Werbung

Nachricht vom 30.06.2019    

Neuer Pfarrer in Gemünden

Michael Reschke wurde in Gemünden in den Pfarrdienst berufen. In Gemünden ist Michael Reschke kein Unbekannter. Hier hatte der 44-Jährige im vergangenen Jahr schon sein Vikariat absolviert. Und es gefiel ihm so gut, dass er, nach dem Spezialvikariat, das er in der kirchlichen Regionalverwaltung verbrachte, auf die inzwischen vakant gewordene Pfarrstelle zurück nach Gemünden kommen wollte.

Der neue Pfarrer zusammen mit Pröpstin Puttkammer, den Mitwirkenden seiner Ordination und dem Kirchenvorstand vor der Stiftskirche. Fotos: Sabine Hammann-Gonschorek

Gemünden. Michael Reschke wünschte sich Gemeindepfarrer zu werden. „Schön wäre eine Kirchengemeinde mit guter Anbindung, aber nicht in der Großstadt. Nicht zu groß und nicht zu klein eben“. Vielleicht hat er da schon an die, rund 1.600 Mitglieder zählende, Kirchengemeinde Gemünden gedacht, denn der bisherige Amtsinhaber Dr. Axel Wengenroth war zwischenzeitlich zum Dekan des Evangelischen Dekanats Westerwald gewählt worden.

Trotz einer Vakanz der Gemündener Pfarrstelle von rund 15 Monaten war so der Übergang von Vikar Reschke zu Pfarrer Reschke fast fließend. In der Stiftskirche in Gemünden ordinierte Pröpstin Annegret Puttkammer Michael Reschke mit Assistenz von Dekan Dr. Axel Wengenroth, Bildungsreferentin Regina Kehr und dem Dekanatsjugendreferenten aus Biedenkopf- Gladenbach, Klaus Grübener, in sein neues Amt. Als langjähriger Dekanatsjugendreferent im benachbarten Dekanat an der Dill hat Michael Reschke schon viel Erfahrung mit der Arbeit in der Evangelischen Kirche sammeln können.

Doch er suchte nach neuen Herausforderungen und studierte berufsbegleitend Theologie an der Philipps-Universität in Marburg. „Ich möchte vom Glauben erzählen. Das konnte ich zwar auch als Dekanatsjugendreferent, aber ich möchte der gesamten Gemeinde begegnen können“, erklärt Reschke. „Nach der Gestaltung von Jugendgottesdiensten bin ich gefragt worden, ob ich regelmäßiger predigen möchte. Das hat eine Art Entwicklung in Gang gebracht und den Wunsch, meine Arbeit auf das Pfarramt auszuweiten.“ In seiner Predigt sprach der neue Pfarrer zum Bibelwort aus Jesaja 55 über die Einladung zum Gnadenbund Gottes. Es gebe in der Gesellschaft einen Hunger nach Dingen, die man nicht kaufen könne, wie Zuneigung und Freundschaft. Er wünsche sich für die Kirchengemeinde, dass sie ein Ort sei, an dem man Gottes Segen spüren könne und offene Einladungen an Menschen ausgesprochen werden, die man vorher nicht kenne.

Eine besondere Überraschung für den Ordinationsgottesdienst hatte ein Projektchor aus 2 bis 6-jährigen Kindern der Evangelischen Kindertagesstätte Kinder Garten Eden vorbereitet. Die Kinder sangen zwei sehr gut vorgetragene Lieder und überreichten dem neuen Pfarrer eine Schatzkiste mit allerlei nützlichem Handwerkszeug für seinen neuen Dienst, wie Kugelschreiber, Taschentücher und Schokolade, als Geschenk. Die weitere musikalische Gestaltung lag beim Posaunenchor unter Leitung von Uli Ferger, dem Kirchenchor Willmenrod und Gemünden unter Leitung von Bernhard Diefenthal, und Valeria Feldmann an der Orgel. Zudem wurde im Gottesdienst der langjährige Hausmeister der Kita Kinder Garten Eden, Jürgen Küchler, in den Ruhestand verabschiedet. Im Anschluss waren die Gottesdienstbesucher zu einem Empfang ins Dorfgemeinschaftshaus in Gemünden eingeladen. (shg)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Neuer Pfarrer in Gemünden

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bleibt im roten Bereich

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 26. Februar insgesamt 4.493 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 195 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 26.02.2021

Verkehrsunfall mit drei Autos und zwei Verletzten

Verkehrsunfall mit drei Autos und zwei Verletzten

Bei der Ausfahrt aus einer Tankstelle in Müschenbach übersah ein Autofahrer einen bevorrechtigten PKW. Durch die Kollision der Fahrzeuge wurde eins in den Gegenverkehr abgewiesen. Dort wurden in einer weiteren Kollision beide Fahrer verletzt.


Politik, Artikel vom 26.02.2021

Kreisverwaltung verschickt medizinische Masken

Kreisverwaltung verschickt medizinische Masken

Medizinische Masken sind beim Einkaufen, im Bus und beim Besuch von Behörden Pflicht. Damit durch den Kauf von Masken keine finanziellen Engpässe bei sozial Schwachen entstehen, hat das Land Rheinland-Pfalz dem Westerwaldkreis 40.000 OP- und FFP2-Masken zur Verfügung gestellt.


Unfall durch heruntergefallene Ladung - Zeugen-Aufruf

Durch von einem Anhänger heruntergefallene Ladung wurde auf der Landesstraße 313 in Höhe der Ortschaft Siershahn der Unterboden eines PKW beschädigt. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.


Briefkasten beschädigt und Kanaldeckel ausgehoben - Zeugen gesucht

Vandalen waren in der Nacht von Freitag auf Samstag in Sessenhausen unterwegs: Ein Briefkasten wurde mittels Feuerwerkskörpern beschädigt und zwei Kanaldeckel aus der Straße gehoben und auf die Fahrbahn gelegt. Die Polizei sucht Zeugen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Programm des Jugend- und Kulturzentrums Hachenburg im März

Hachenburg. Kindertag „Yoga für Kids“: für Kinder von 7 bis 12 Jahren Montag, 8. März 2021 von 16 bis 18 Uhr Der März steht ...

Experten bestätigen Qualitätskurs des Reha-Anbieters MEDIAN

Wied. Transparente Einblicke in die umfassenden Qualitätsmaßnahmen und den Klinikalltag von MEDIAN vermittelt der aktuelle ...

Straßensperrungen im Raum Montabaur ab 1. März

Montabaur. In Montabaur wird am 1. März 2021 für etwa zwei Wochen die Kirchstraße im Einmündungsbereich der Elisabethenstraße ...

Baumpflegearbeiten am Schlossberg – Bahnhofstraße gesperrt

Montabaur. Betroffen ist Bereich zwischen dem Kreisel Eschelbacher Straße / Alleestraße und der Wallstraße. Die Zufahrt zur ...

Eine Million Euro für Hightech-Großgeräte Kardiologie

Limburg. Eine Million Euro stellt sie für die Einrichtung zweier volldigitaler Linksherzkatheter-Messplätze am St. Vincenz-Krankenhaus ...

Briefkasten beschädigt und Kanaldeckel ausgehoben - Zeugen gesucht

Sessenhausen. In der Nacht von Freitag, dem 26. Februar 21, auf Samstag, dem 27. Februar 21, gegen Mitternacht, kam es zu ...

Weitere Artikel


Geschicklichkeitsfahren für Einsatzfahrer des Westerwaldkreises

Nentershausen. Nach der Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch Markus Göbel und Bernd Dillbahner vom Kreisfeuerwehrverband ...

JSG beim Müschenbacher Jugend Cup 2019 erfolgreich

Müschenbach. Am frühen Samstagmorgen, 22. Juni, ging es mit den Bambinis um 9.30 Uhr los, im Anschluss folgten die F- und ...

Eine Zeitreise zu Fuß durch Selters

Selters. Wer mitgeht erfährt, was ein simpler Hammerstiel mit einem eleganten Thonetstuhl gemeinsam haben, wo in Selters ...

Feuerwehr Maxsain bildet sich in Technischer Hilfeleistung weiter

Maxsain. Bevor es jedoch an die hydraulischen Rettungsgeräte ging, wurde ein Ausbildungskonzept durch die Wehrführung erstellt ...

Ruandahilfe Hachenburg sieht positiv in die Zukunft

Hachenburg. Der Ruandahilfe Hachenburg e.V. ist laut dem Bericht des Vorsitzenden Thilo Leonhardt gut aufgestellt. Zum 31. ...

Die Firma Stöver aus Wissen stellt sich vor

Wissen/Sieg. Wir haben als Verlag der Geschäftsleitung der Firma Stöver drei wichtige Fragen gestellt:

-> Wer sind Sie ...

Werbung