Werbung

Nachricht vom 25.06.2019    

Männerchor „Frohe Stunde“ gewinnt Gold in Salzburg

Bei der 2. Ausgabe des „Salzburg International Choral Celebration And Competition“ feierten die insgesamt 39 Sänger des Männerchor „Frohe Stunde“ aus Weroth mit Ihrem Chorleiter Dr. Jens Röth am Fronleichnamswochenende einen der größten Erfolge Ihrer Vereinsgeschichte. Das Programm konnte dem internationalen Anspruch in jeder Hinsicht gerecht werden.

Der Männerchor „Frohe Stunde“ aus Weroth feierte einen der größten Erfolge Ihrer Vereinsgeschichte. (Foto: „Frohe Stunde“)

Weroth. Der Einladung des Chores, bei dem „Projekt Salzburg“ mit einzusteigen, waren insgesamt sieben Sangesfreunde aus der heimischen Männerchorszene gefolgt und hatten sich gemeinsam mit den etatmäßigen Chormitgliedern intensiv auf den Wettbewerb vorbereitet. Mit „Bonjour, mon coeur“ von Orlando di Lasso, „Ubi Caritas“ von Ola Gjeilo und „My Soul`s Been Anchored in the Lord“ in einem Arrangement von Moses Hogan erarbeitete man ein Programm, das dem internationalen Anspruch in jeder Hinsicht gerecht werden sollte.

Es fand schließlich im großen Saal des Mozarteums in Salzburg nicht nur den ungeteilten Beifall der 25 mitgereisten Fans, Frauen und Freundinnen und des Publikums aus aller Herren Länder, sondern auch der internationalen Jury. Die Juroren Philip Copeland (USA) Jürgen Faßbender (Deutschland) Gabor Hollerung (Ungarn),Klemens Vereno (Österreich) und Wolfgang Ziegler (Österreich) bewerteten den Vortrag der FROHEN STUNDE mit insgesamt 22,97 Punkten, wobei in der Einzelbewertung sogar einmal 28 von 30 möglichen Punkten vergeben wurden.



Damit verbunden war der Gewinn eines Golddiploms des Level III und der Kategoriesieg, den sich die FROHE STUNDE mit dem punktgleichen MGV „Concordia“ Gunzenbach teilte. Beide Männerchöre stellten nach dem Urteil der Beteiligten unter Beweis, dass sich auch ein leistungsorientiert arbeitender Männerchor im Wettbewerb mit der vermeintlich übermächtigen Konkurrenz der gemischten Chöre und Ensembles nicht verstecken muss. Das vierte Golddiplom und die höchste Punktzahl im insgesamt sechsten internationalen Wettbewerb, den die FROHE STUNDE seit 2005 besucht hatte, boten selbstverständlich genügend Anlass zu feiern.

Bei einem kleinen Empfangder Ortsgemeinde im heimischen Bürgerhaus klang mit dem Dank von Lisa Weimer in Stellvertretung des Ortsbürgermeisters eine Fahrt aus, bei der die FROHE STUNDE nicht nur Preise, sondern auch wieder viele neue Freundegewinnen konnte. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Männerchor „Frohe Stunde“ gewinnt Gold in Salzburg

1 Kommentar

DAS "WUNDERT" MICH NICHT !! Die "Mannen" der FROHEN STUNDE durfte ich vor 2 Wochen beim Chorfestival im Stöffelpark in Enspel erleben ! Die Darbietungen haben mich fasziniert. Die Präzision und vermeintliche Leichtigkeit mit der die Sänger agierten zeugt von eiserner Disziplin während der Proben !! Ich bin seit fast 50 Jahen aktiv im Männerchor und weiß, daß es nicht immer einfach ist, die Konzentration auf dem "angemessenen" Level zu halten. Von dieser Stelle einen "Herzlichen Glückwunsch" und weiterhin viel Erfolg !

Mit sanglichem Gruß Arnold Benner (MGV Harmonie Limbach)
#1 von Arnold Benner, Limbach/Ww, am 25.06.2019 um 11:59 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Die Schwerverkehrs-Kontrolleure der Verkehrsdirektion Koblenz kontrollierten in der Zeit von Montag, 13. bis zum Donnerstag, 16. September den gewerblichen Güterverkehr auf verschiedenen Rast- und Parkplätzen entlang der Autobahnen.


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Corona: 301 aktive Fälle im Westerwaldkreis - Leider sind zwei weitere Menschen verstorben

Mit Inkrafttreten der 26. Corona-Bekämpfungsverordnung hat das Land Rheinland-Pfalz ein neues System zur Bewertung des Infektionsgeschehens eingeführt. Die Sieben-Tage-Inzidenz gilt demnach nicht mehr allein maßgeblich für Einschränkungen. Der Westerwaldkreis verzeichnet derzeit zum Glück sinkende Zahlen.


Geführte Wanderung zum Kloster Marienstatt - Limbacher Runde 20

Eine Besonderheit erwartet die Teilnehmer der geführten Wanderungen des Kultur- und Verkehrsvereins Limbach e. V. (KuV) am letzten Sonntag im September. Denn die zehn Kilometer lange Rundwanderung wird in Zusammenarbeit mit der Facebook-Wandergruppe "Wandern im Westerwald" durchgeführt.


Politik, Artikel vom 17.09.2021

Biodiversität im Praxistest

Biodiversität im Praxistest

Hoher Besuch beim Wiesenhof in Maxsain: Landrat, Landtagsabgeordnete, Bundestagsabgeordneter und Kommunalpolitiker der CDU-Kreistagsfraktion informierten sich auf dem Anwesen des landwirtschaftlichen Familienbetriebes über Möglichkeiten, Grünflächen abzumähen, ohnedie Artenvielfalt von Insekten und Kleinsttieren zu gefährden.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Montabaur: Jahresmitgliederversammlung der donum vitae - Beratungsstelle

Montabaur. Die donum vitae – Beratungsstelle Westerwald/Rhein-Lahn konnte auch während der Corona-Pandemie die wesentlichen ...

Evangelischer Verein Heddesdorf-Neuwied wanderte um den Köppel

Neuwied. Auf den gut ausgebauten Wanderwegen, die auch für Radfahrer geeignet sind, ging es hinauf in Richtung zum Köppelturm. ...

Sport- und Wanderfreunde Hachenburg: Paul Lück ist neues Ehrenmitglied

Hachenburg. In einer gut besuchten und harmonisch verlaufenen Jahreshauptversammlung in Hachenburg betonte Christel Sältzer, ...

Wasserpest – besser als ihr Ruf

Holler. Es handelt sich um eine untergetaucht wachsende Wasserpflanze, die sehr lang werden kann und sich durch dunkelgrüne, ...

Neuauflage: Autokirmes in Sessenhausen am 17. & 18. Juli

Sessenhausen. Nach der erfolgreichen Autokirmes im vergangenen Jahr hatte der Vereinsring für 2021 eigentlich wieder auf ...

Westerwaldverein Bad Marienberg wandert wieder

Bad Marienberg. Da an den Wochenenden zurzeit überall sehr viel Betrieb ist, haben die Organisatoren Donnerstag, den 15. ...

Weitere Artikel


72 Marienstatter Abiturienten verlassen die „Kammer des Schreckens“

Streithausen/Marienstatt. Die Abiturienten Robert Greiner und Lucas Christian ließen in ihrer Ansprache verschiedene Bauabschnitte ...

Seit 25 Jahren ein Anlaufpunkt für Biker aus ganz Europa

Herdorf. Seit inzwischen 25 Jahren gehört Starkis-Biker-Shop in Herdorf zu einem festen Anlaufpunkt für Biker aus dem In- ...

Eisbachtaler Sportfreunde: Duchscherer und Heibel gehen – Ushiyama kommt

Nentershausen. Neben den bereits zum Ende der Aufstiegssaison verabschiedeten Spieler Tobias Schuth (Spielertrainer SG Nord), ...

Verkehrsunfall zwischen PKW und Roller

Alpenrod. Am Montag, den 24. Juni, gegen 18 Uhr kam es auf der L281 zwischen Nistertal und Alpenrod zu einem Verkehrsunfall ...

60 Jahre Seite an Seite

Dernbach. An jenem Morgen im Juni, den sich Eva-Maria Hebgen und das Ehepaar Jäschke für ihr Treffen ausgesucht hatten, herrschte ...

Brennender PKW und Auffahrunfall auf der Bundesautobahn 48

Ransbach-Baumbach. Am Montag, 24. Juni, gegen 17 Uhr, wurde der Polizeiautobahnstation Montabaur ein brennender PKW auf der ...

Werbung