Werbung

Nachricht vom 24.06.2019    

Vollsperrung und Umleitung an der B 49/L 327 bei Niederelbert

Autofahrer müssen im Bereich Niederelbert ab 1. Juli mit Beeinträchtigungen rechnen. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Diez informiert, dass zum Monatsbeginn die Verkehrsführung der Baustelle B 49/L 327 geändert und voll gesperrt wird. Eine Umleitungsstrecke wird eingerichtet und großräumig ausgeschildert.

Symbolfoto

Niederelbert. Der Abfahrtsast der B 49 nach Norden (Richtung Horressen) wird für den Straßenbau über die Dauer von 8 Wochen (Sommerferien plus zwei Wochen) voll gesperrt.

Ebenso wird die L 327 aus Richtung Horressen im Kreuzungsbereich voll gesperrt. An der Anschlussstelle B49 / L327 besteht für diese Zeit keine Auf- und Abfahrtsmöglichkeit.

Verkehrsteilnehmer aus Richtung Horressen, Elgendorf und Eschelbach folgen der Umleitungsstrecke über die L 327 / L 313, um an der Anschlussstelle B 49 / L 318 bei Montabaur über die B 49 in Richtung Koblenz zu fahren.

Für den übrigen Verkehr bleibt die derzeitige Umleitungssituation über die Umfahrung der B 49 weiterhin für die Dauer der Baustelle bestehen.

Fahrer, die aus Richtung Koblenz kommen, müssen an der Anschlussstelle B 49 / L 318 (Abfahrt Richtung Limburg) abfahren um über die Umleitungsstrecke L 313 und L 327 nach Horressen zu gelangen.

Fahrer aus Richtung Niederelbert, die in Richtung Koblenz, Montabaur oder Horressen möchten, nehmen die Anschlussstelle B 49 / K 168 über die K 168 als Auffahrt. Die Zuwegungen zu den Caritas-Werkstätten und zur Ausstellung b-05 / Kunst-Kultur-Natur sind weiterhin möglich.

Die entsprechenden Umleitungsstrecken sind großräumig ausgeschildert. Während der Bauzeit ist im gesamten Baubereich kein öffentlicher Verkehr möglich.

Die Bushaltestellen an der B 49 in beiden Richtungen bleiben während der gesamten Bauzeit weiterhin außer Betrieb. Nähere Auskünfte hierzu können beim Rhein-Main Verkehrsverbund (RMV) angefragt werden.

Der Landesbetrieb Mobilität Diez bittet alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere die Bürgerinnen und Bürger von Niederelbert und Horressen sowie im Großraum Montabaur, um Verständnis für die durch die Bauarbeiten entstehenden Beeinträchtigungen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Vollsperrung und Umleitung an der B 49/L 327 bei Niederelbert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert weiter unter 50

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 5. März insgesamt 4.589 (+18) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 193 aktiv Infizierte.


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 3. März insgesamt 4.549 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 193 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 04.03.2021

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

Kaum eine andere zum Kauf angebotene Immobilie in Hachenburg hat in den vergangenen Monaten die Gemüter so erhitzt, wie das zentral gelegene Gasthaus "Deutsches Haus", das als D-Haus über die Grenzen Hachenburgs hinaus bekannt war.


Schlafkabine bei LKW nur mit Klebemasse befestigt

Am Donnerstag, 4. März 2021 fiel den Kontrolleuren der Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz auf der A 3 ein LKW eines südosteuropäischen Unternehmens auf, welcher bereits an leichten Steigungen sehr stark an Geschwindigkeit verlor.


Verkehrsunfall mit Flucht auf A 48 - Zeugenaufruf

Am heutigen Morgen (5. März 2021) kam es gegen 5:33 Uhr auf der A 48, zwischen dem Autobahndreieck Dernbach und dem Parkplatz Kannenbäckerland, Fahrtrichtung Koblenz, zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht.




Aktuelle Artikel aus der Region


Trotz Kritik: Linda weiter auf dem Weg zum Top-Model

Niederelbert. Romina äußerte die Befürchtung aller Models: „Wir kriegen alle kurze Haare!“

Linda aus Niederelbert war ...

Glückliche Kühe mit eigenem „MilchBüdchen“

Buchholz. Davon überzeugten sich Landrat Achim Hallerbach, Bürgermeister Michael Christ, Sandra Köster und Jörg Hohenadel. ...

Offener Brief des Betriebsrats des DRK-Krankenhauses Altenkirchen an die Gesundheitsministerin

Altenkirchen/Hachenburg. Der Offene Brief im Wortlaut:
Sehr geehrte Frau Ministerin Bätzing-Lichtenthäler, sehr geehrter ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert weiter unter 50

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 46,6.

Kita Sonnenschein Selters
Zwei positive ...

ADAC startet Pilotprojekt gegen Motorradlärm im Gelbachtal

Koblenz/Montabaur. Die Biker halten dagegen und pochen auf ihr Recht, mit ihren legalen Maschinen immer und überall fahren ...

Polizeidirektion Montabaur: weniger kriminelle Straftaten in 2020

Montabaur. Die positive Entwicklung der letzten Jahre hat sich in der Polizeilichen Kriminalitätsstatistik (PKS) 2020 fortgesetzt. ...

Weitere Artikel


Andreas Wolf wird neuer Polizeihauptkommissar

Montabaur. Nach der Begrüßung dankte Polizeivizepräsident Jürgen Süs dem ehemaligen Leiter der Autobahnstation Montabaur, ...

30 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Höhr-Grenzhausen und Semur-en-Auxois

Höhr-Grenzhausen. Stadtbürgermeister Thiesen hieß die französischen Gäste ebenfalls herzlich willkommen und informierte zum ...

Selters: Viel Freude bei Boulemeisterschaft

Selters. Die Gewinner aus dem Vorjahr, der DRK-Ortsverein Selters, sowie der Schachclub Selters/Ellenhausen traten mit jeweils ...

„Las Migas“ kommen mit Flamenco und Weltmusik in den Westerwald

Selters. „Las Migas“ lassen sich vom traditionellen Flamenco inspirieren, gehen aber über dessen Sprache hinaus. Die Musikerinnen ...

Ganz klar gegen Nazis - NoBordersCup will mehr als nur ein Zeichen setzen

Hirtscheid. So lässt sich der NoBorders Cup 2019 des Bündnisses "Westerwald Nazifrei" zusammenfassen. Als spielstärkste Mannschaft ...

Weißstörche über Caan

Caan. Ortsbürgermeister Roland Lorenz teilt mit: „Es waren immer zwischen zehn und zwölf Tiere. Am Sonntag, 23. Juni, landeten ...

Werbung