Werbung

Nachricht vom 22.06.2019    

Langjähriges Gemeinderatsmitglied in Caan verabschiedet

„Auf Wiedersehen Paddy“: So verabschiedete Ortsbürgermeister Roland Lorenz im Rahmen der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates in Caan am 18. Juni 2019 das langjährige Gemeinderatsmitglied Franz-Bernhard „Paddy“ Schröder. Zum Abschied überreichte Lorenz das neu geschaffene Ehrenzeichen der Ortsgemeinde Caan.

Ortsbürgermeister Roland Lorenz verabschiedete das langjährige Gemeinderatsmitglied Franz-Bernhard „Paddy“ Schröder. (Foto: Ortsverwaltung Caan)

Caan. Paddy Schröder begann am 17.06.1984 mit der ehrenamtlichen Arbeit auf kommunaler Ebene. Er wurde in den Ortsgemeinderat gewählt und war 35 Jahre kommunalpolitisch für die Allgemeinheit und insbesondere für die Ortsgemeinde Caan aktiv, wo er sich für die Belange der Dorfgemeinschaft einsetzte. In diesen 35 Jahren vertrat er über fünf Jahre Caan auch im Verbandsgemeinderat. Bei der Kommunalwahl 2019 trat der „Paddy“ nicht mehr an.

„Für Deinen ehrenamtlichen, jahrzehntelangen Einsatz und Dein Engagement für unsere Gemeinde bedanke ich mich und wünsche Dir viel Gutes, vor allem aber Gesundheit. Ich freue mich Dir, als Ersten überhaupt, unser neu geschaffenes Ehrenzeichen der Ortsgemeinde Caan überreichen zu dürfen!“, bedankte sich Roland Lorenz. Lorenz bedankte sich auch bei den weiteren ausgeschiedenen Ratsmitgliedern und überreichte ein kleines Präsent.

Außerdem konnte Loren zu dieser ersten Sitzung der neuen Legislaturperiode neben den neu gewählten Ratsmitgliedern und dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Michael Merz auch zahlreiche Zuhörer begrüßen.

Die am 26. Mai 2019 gewählten Ratsmitglieder wurden durch Lorenz per Handschlag, unter Hinweis auf die Schweigepflicht und Treuepflicht gegenüber der Ortsgemeinde, verpflichtet. Abschließend gratuliert der Vorsitzende zur Wahl der Ratsmitglieder und wünschte viel Erfolg in der anstehenden Legislaturperiode.

Unter dem nächsten Tagesordnungspunkt stand die Ernennung des Ortsbürgermeisters an. Zunächst gratulierte der Erste Beigeordnete Volker Noß zum positiven Wahlergebnis der Direktwahl und übergab die Ernennungsurkunde als Ortsbürgermeister. Ortsbürgermeister Roland Lorenz bedankte sich nochmals für seine Wahl und das damit ausgedrückte Vertrauen der Bevölkerung und hofft auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit mit allen Ratsmitgliedern.

Danach wurden die beiden Beigeordneten der Ortsgemeinde Caan gewählt. Als Erster Beigeordneter wurde der bisherige Amtsinhaber Volker Noß vorgeschlagen und bei einer Stimmenthaltung einstimmig gewählt. Zum weiteren Beigeordneten wurden die Ratsmitglieder Jürgen Jaeger und Markus Felsing vorgeschlagen. In der anschließenden geheimen Wahl erhielt Jürgen Jaeger 3 Stimmen und Markus Felsing 8 Stimmen. Damit wurde Markus Felsing zum Beigeordneten der Gemeinde Caan gewählt. Ortsbürgermeister Lorenz gratulierte den neu gewählten Beigeordneten zur Wahl und wünschte eine gute und konstruktive Zusammenarbeit.

Im weiteren Verlauf der Sitzung wählte der Ortsgemeinderat Caan, Herrn Torsten Schmitz, als Vertreter in der Verbandsversammlung des Zweckverbandes ‚“Kindertagesstätte St. Marien, Sessenbach“. Weiterhin wurden die Ratsmitglieder Monika Benner, Astrid Kaulmann und Jürgen Jaeger in den Rechnungsprüfungsausschuss der Gemeinde Caan gewählt. Als Vertreter der Ausschussmitglieder wurden Holger Dörr, Thomas Schuster und Rene Klein gewählt. Zum Ende der Sitzung informierte der Vorsitzende über den Termin der nächsten Ratssitzung am Donnerstag, 27.6.2019. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Langjähriges Gemeinderatsmitglied in Caan verabschiedet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 03.03.2021

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert stabil

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 3. März insgesamt 4.549 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 181 aktiv Infizierte.


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 3. März insgesamt 4.549 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 193 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 04.03.2021

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

Kaum eine andere zum Kauf angebotene Immobilie in Hachenburg hat in den vergangenen Monaten die Gemüter so erhitzt, wie das zentral gelegene Gasthaus "Deutsches Haus", das als D-Haus über die Grenzen Hachenburgs hinaus bekannt war.


Region, Artikel vom 04.03.2021

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Mit Testen und Impfen in behutsamen Schritten aus dem Lockdown ist die Strategie der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Dies erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der heutigen Pressekonferenz.


Rossmann-Filiale in Hachenburg brennt - Feuer unter Kontrolle

VIDEO | AKTUALISIERT Für die Feuerwehren der VG Hachenburg gab es am heutigen Dienstagabend (2. März 2021) gegen 20.25 Uhr Alarm. Gemeldet war ein Brand in der Drogerie Rossmann in der Saynstraße.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle gemeldet

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 43,1. Der aktuelle Stand der Mutationsfälle im ...

Schöffengericht Montabaur sühnt schwere Körperverletzung

Montabaur. So konnte es nun endlich zur Hauptverhandlung vor dem Schöffengericht in Montabaur kommen.

Was wirft die Staatsanwaltschaft ...

Aller guten Dinge sind zwei!

Horbach. Am 21. Februar wurde die Corona-Schutzimpfung im Ignatius-Lötschert-Haus mit der zweiten Impfung erfolgreich abgeschlossen. ...

Tafel-Ausgabestelle bekommt in Höhr-Grenzhausen neue Bleibe

Höhr-Grenzhausen. Das dürfte vielen der Tafel-Kunden entgegenkommen. Denn dort ist nicht nur deutlich mehr Platz als in der ...

Jugendarbeit und Musicalgruppe Selters momentan digital

Selters. Wobei sich alle wieder auf persönliche Begegnungen mit „echten Gesprächen“ freuen...

So auch bei dem Projekt ...

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

Hachenburg. Jetzt hat das Team Jörg und Mike Wisser diesem Bangen um die Zukunft des Gasthauses ein Ende gesetzt. Als neue ...

Weitere Artikel


Dreiländereck-Treffen für Käfer- und Bulli-Fans in Freudenberg

Freudenberg. Wer kennt sie nicht - die wohl beliebtesten Fahrzeugtypen des VW-Konzerns? Sie stehen für die Wirtschaftswunderzeit ...

Nacht der Wissenschaft: Wenn die Martinikirche zum Hörsaal wird

Siegen. Teilchenphysik statt des Gebets und die Suche nach Außerirdischen anstelle der Predigt: Bei der „Nacht der Wissenschaft ...

Der Westerwaldverein Bad Marienberg war auf Tour

Stockum-Püschen. Nach dem Start vom Sportplatz Stockum-Püschen ging es vorbei am Götzenberg. Schnell war der Stöffelaussichtsturm ...

Erlebnisbahnhof Westerwald: Eine spannende Reise in die Welt der Eisenbahngeschichte

Westerburg. Die Eisenbahnfreunde Westerburg 44508 haben am Bahnhofsgelände in Westerburg eine besondere Ausstellung geschaffen. ...

Auf zum „Wald-Café“ im Grünen

Horbach. Im Grünen schmecken Kaffee und Kuchen doppelt so gut. Deshalb führen die nächsten 555 Schritte am Mittwoch, 3. Juli, ...

Konzertgäste wurden in der Augst verzaubert

Neuhäusel. Mit den ersten Tönen beginnt die Verzauberung. Und mit den ersten Tönen entführt Cecile Corbel aus der Bretagne ...

Werbung