Werbung

Nachricht vom 20.06.2019    

Bergbaumuseum Herdorf-Sassenroth mit Förderturm und Schaustollen

Das Bergbaumuseum in Herdorf-Sassenroth informiert über 2.500 Jahre Bergbau und Hüttenwesen im Siegerland und im Landkreis Altenkirchen. Neben verschiedenen Exponaten und historischen Fotos kann man die früheren Arbeiten der Bergleute in einem Schaustollen verfolgen. Im Außenbereich sorgen ein Förderturm, eine Pumpeneinrichtung und verschiedene Maschinen für Beachtung. Für Schulklassen, Kinder und Jugendliche werden Spezialprogramme angeboten.

Schaustollen im Bergbaumuseum Herdorf/Sassenroth - Abtransport des Abraums

Herdorf/Landkreis Altenkirchen. „Glückauf“ lautet der Willkommensgruß am Eingang des Bergbaumuseums des Landkreises Altenkirchen im Herdorfer Stadtteil Sassenroth. In einer bemerkenswerten Ausstellung werden über Tage die verschiedenen Werkzeuge, Messeinrichtungen und Ausrüstungen der Bergleute gezeigt, größtenteils mit historischen Fotos hinterlegt. Unter Tage wartet ein komplettes Bergwerk mit Stollen, Abraum und Grubenlok auf kleine und große Bergleute. Im Außenbereich wurde ein Original Förderturm errichtet sowie eine komplette Pumpenanlage installiert. Ein pompöser Schlackewagen auf Bahnschienen erzeugt Aufmerksamkeit. Wechselnde Ausstellungen erfreuen sich großer Beliebtheit.

Bergbau im Kreis Altenkirchen und im Siegerland
Das Leben im Landkreis Altenkirchen und im Siegerland wurde in einem Zeitraum von mehr als 2.500 Jahren durch Bergbau und Hüttenwesen bestimmt. Generationen von Familien verdankten dem Bergbau und dem damit verbundenen Transport und der Verarbeitung Lohn und Brot. In der Blütezeit des Siegerländer Erzbergbaus um 1900 waren alleine für den Abbau etwa 15.000 Bergleute beschäftigt. Als Teil des Geopark Westerwald-Lahn-Taunus zollt das Bergbaumuseum des Landkreises Altenkirchen den Arbeiten der Bergleute und dem Bergbau mit der Ausstellung Respekt und Anerkennung.

Spezielle Programmangebote für Kinder und Jugendliche
Das Bergbaumuseum befindet sich in der Schulstraße 13 im Herdorfer Ortsteil Sassenroth und ist dienstags bis sonntags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Für Schulklassen, Kinder und Jugendliche werden spezielle Programme angeboten. So können Schulklassen beispielsweise auf spielerische Art das Leben der Bergleute erkunden. Dabei gilt es, spezielle Rätsel zu lösen und einen Schatz zu suchen. Mineralienexkursionen mit der Suche nach seltenen Mineralien in alten Grubenabräumen, die auch für Erwachsene angeboten werden, runden das Programmangebot ab. (GRI)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
   


Kommentare zu: Bergbaumuseum Herdorf-Sassenroth mit Förderturm und Schaustollen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Inzidenzwert im Westerwaldkreis aktuell auf 48,5 gestiegen

Am 23. Oktober meldet der Westerwaldkreis 790 bestätigte Corona-Fälle im Kreis, davon inzwischen 595 wieder genesen. 853 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Der Westerwaldkreis steht mittlerweile kurz vor der Warnstufe „rot“. Landrat Schwickert kündigt für die kommende Woche einschneidende Maßnahmen an.


Region, Artikel vom 23.10.2020

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

Von einer guten Idee ist eine Hilfsaktion gestartet, die im Westerwald gut angenommen wird. „Umsonst-Lädchen“ steht auf einem Schild an der Brückenstraße 30 in Nistertal. Für zahlreiche Dauerkunden eine eingeführte und willkommene Hilfseinrichtung, aber noch nicht bekannt genug.


Region, Artikel vom 23.10.2020

Verkehrsunfallflucht in Rehe

Verkehrsunfallflucht in Rehe

Die Polizei Westerburg bittet um Zeugenhinweise zu einem weißen Mercedes, möglicherweise des Modells "C-Klasse" und älteren Baujahrs, mit einem WW-Kennzeichen. Dieses Fahrzeug verursachte am Donnerstag einen Unfall am Ortseingang Rehe aus der Fahrtrichtung Emmerichenhain kommend. Der Fahrer flüchtete.


Bürgerinitiative für sozialverträglichen wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag

In Goddert regt sich innerhalb der Bürgerschaft erheblicher Widerstand gegen den Gemeinderatsbeschluss vom 25. August 2020. Hier wurde durch die Mehrheit des Gemeinderates und des Ortsbürgermeisters Peter Aller beschlossen, nun in den Jahren 2020/2021 mit dem Ausbau zweier weiterer Straßen zu beginnen, obwohl im Jahr 2020 der Straßenausbau einer Straße zu sehr hohen Kosten geführt hatte.


Nils Ahlborn zum neuen Wehrführer in Freilingen gewählt

Die aktiven Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden der örtlichen Einheit Freilingen haben im Rahmen einer Dienstversammlung am 15. Oktober 2020 ihren Wehrführer neu gewählt. Nachdem Nicki Ahlborn im November letzten Jahres zum stellvertretenden Wehrleiter der Verbandsgemeinde Selters vereidigt wurde, gab er bekannt, das Amt als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Freilingen niederzulegen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Gut sichtbar durch Herbst und Winter

Region. Darauf weist die Unfallkasse Rheinland-Pfalz anlässlich des Schulbeginns nach den Herbstferien hin. Sehr effektiv ...

Gesellige Marienkäfer, buntes Laub und Zeitumstellung

Dierdorf. Die Glücksbringer überwintern in großen Gruppen, um Schutz vor der Kälte und einen Geschlechtspartner für den Frühling ...

Hochmoderner Spezialarbeitsplatz für die Urologie

Limburg. „Unser neues Uroskop ermöglicht uns besonders schonende Untersuchungen und Therapien bei sehr geringer Strahlenbelastung“, ...

Wärmegewinne möglich machen

Montabaur. Die optimale Zahl, Größe und Ausrichtung von Fenstern wird meist rechnerisch ermittelt, um das beste Verhältnis ...

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

Nistertal. „Was ist das für ein Laden, wie kann es sein, dass man dort kostenlos einkaufen kann ohne Nachweis auf Bedürftigkeit“? ...

Inzidenzwert im Westerwaldkreis aktuell auf 48,5 gestiegen

Montabaur. Wie inzwischen Deutschland-weit, in Rheinland-Pfalz und auch in den Nachbarkreisen erkennbar, werden die Infektionszahlen ...

Weitere Artikel


Freiwillige Feuerwehr Mogendorf lädt zum Tag der offenen Tür

Mogendorf. Zur Mittagszeit um 12:00 Uhr wird den Besuchern frische Erbsensuppe angeboten bevor ab 14:00 Uhr das große Kuchenbuffet ...

Waldritter bieten abenteuerliche Sommerferienspiele an

Rotenhain. Die Alte Burg in Rotenhain wird in der ersten Augustwoche zum Treffpunkt für junge Helden im Alter von 8 bis 13 ...

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis feiert 50. Geburtstag

Westerwaldkreis. Die Gründungsentscheidung für die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis mbH (wfg) fiel am 3. ...

Bätzing-Lichtenthäler: "Wir weiten das Projekt GemeindeschwesterPlus aus"

Mainz. Die Ministerin weiter: "Neben den bisher beteiligten Landkreisen und kreisfreien Städten werden sich bis zu sieben ...

Westerwälder Firmenlauf 2019: Warm-up für die neunte Auflage

Betzdorf. Kurz vor den großen Ferien gibt es ein Warm-up für den Westerwälder Firmenlauf, der in diesem Jahr am 13. September ...

Initiative Region Mittelrhein: Michael Becher folgt auf Werner Schmitt

Initiative Region Koblenz-Mittelrhein e.V. wirbt weiterhin für die Gründung einer Regiopolregion Koblenz Mittelrhein
Andernach/Betzdorf. ...

Werbung