Werbung

Nachricht vom 12.06.2019 - 22:15 Uhr    

Fröhlicher Seniorennachmittag in Hellenhahn-Schellenberg

Zum Seniorennachmittag der Ortsgemeinde Hellenhahn-Schellenberg hatte die Bürgermeisterin Birgit Schmidt alle Bürger ab dem 65. Lebensjahr in den „Marienhof“ schriftlich eingeladen. Nahezu 100 frohgestimmte Besucher machten davon Gebrauch. War kurz zuvor noch ein heftiger Regenschauer niedergegangen, so lachte jetzt die Sonne.

Ortsbürgermeisterin Birgit Schmidt begrüßt zum Seniorennachmittag der Ortsgemeinde die Gäste im „Marienhof“. Fotos: Willi Simon

Hellenhahn-Schellenberg. Birgit Schmidt begrüßte die Gäste und ließ das Ortsgeschehen des vergangenen Jahres, seit man sich zuletzt getroffen hatte, einmal Revue passieren. Die beiden neuen Bushaltestellen am Ortseingang aus Richtung Rennerod konnten in Betrieb genommen werden. Zwei Geschwindigkeitsmessanlagen werden demnächst montiert und sollen allzu forsche Autofahrer „einbremsen“. Mit dem Kita-Ausbau, ein Gruppenraum kommt hinzu, wird wohl im Herbst begonnen werden. Mittels Platanen, laubenartig angelegt, zwischen den Garagen auf dem Sportplatzgelände wird das Ortsbild verschönert und gleichzeitig Sitzgelegenheiten geschaffen.

An gleicher Stelle findet die diesjährige Kirmes statt (im jährlichen Wechsel mit dem Kartoffelfest des Möhnenvereins). Alle Ortsvereine machen bei der Ausrichtung mit. Der Erlös bleibt „im Dorf“. Neue, stabile Sitzgarnituren und zwei große Kaffeemaschinen werden davon angeschafft. Der ziemlich desolate Wirtschaftsweg links der B 255 in Richtung Rennerod wird fußgängerfreundlicher ausgebaut.

Nach weiteren Informationen durfte zugegriffen werden. Kaffeeduft weht um die Nasen, appetitlicher Kuchen und auch belegte Brote standen zum Verzehr bereit. Es wurde beherzt zugegriffen.

Zur weiteren Unterhaltung waren die Vorschulkinder des Kindergartens mit Leiter Christoph Wenzel und Erzieherinnen eingetroffen. Die „Rasende 7.7“ boten lustige Singspiele. „Ich hol mir eine Leiter“ mahnte zur Vorsicht beim Apfelpflücken, „Im Walde von Toulouse“ geriet ein Reiter unter die Räuber. Zum Glück war die Polizei in der Nähe und bereitete dem Spuk ein schnelles Ende. Zum Abschluss kreuzten noch „10 Indianer“ auf. Die gelungenen Vorträge ernteten dankbaren Applaus. Als Dankeschön überreichte die Ortsbürgermeisterin einen prall gefüllten Obstkorb als „gesundes Frühstück“.

Nun war Zeit für ein unterhaltsames Schwätzchen der Senioren. Die Gastgeberin ging von Tisch zu Tisch und spann die Gesprächsfäden fort. Das Fazit: Es war ein gelungener Seniorennachmittag, den man sicher gerne in Erinnerung behält und sich vielleicht jetzt schon auf die Neuauflage im nächsten Jahr freut. Text: Willi Simon


---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Fröhlicher Seniorennachmittag in Hellenhahn-Schellenberg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Hund aus überhitztem Auto gerettet

Montabaur. Am Dienstag, 25. Juni, um 12.30 Uhr, wurde die Polizei in Montabaur von Besuchern des Outletcenters über einen ...

750-Jahr-Feier: Höchstenbach feiert Jubiläum

Höchstenbach. Wer in den letzten Wochen aufmerksam durch Höchstenbach gefahren ist, wird sich sicherlich schon am blumigen ...

Sportabzeichen-Wettbewerb: TGV Nistertal unter bundesweiten Preisträgern

Bad Marienberg/Nistertal. Die Sparkassen-Finanzgruppe ist seit 2008 nicht nur Partner des Deutschen Olympischen Sportbundes ...

Arbeiten bei großer Hitze: Empfehlungen für heiße Sommertage

Region. Zuviel Sonne kann Sonnenbrand und Hautkrebs verursachen. Je nach Hauttyp kann es schon bei kurzzeitiger Exposition ...

2018 rund 2,6 Millionen Euro Fördermittel für wasserwirtschaftliche Maßnahmen

Westerwaldkreis. „Als Obere Wasserbehörde hat die SGD Nord die wasserwirtschaftlichen Maßnahmen im Kreis Westerwald fachlich ...

Willingen im SWR Fernsehen

Willingen. Der Ort Willingen liegt im nördlichen Westerwald in der Verbandsgemeinde Rennerod. Gut 280 Menschen leben in dem ...

Weitere Artikel


Bauernverband will Schwarzwild-Bejagung mit Nachtsichtgeräten

Koblenz/Region. Der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau, Michael Horper, fordert in einem Schreiben ...

Messerattacke in Ransbach-Baumbach: Tatverdächtiger festgenommen

Ransbach-Baumbach/Koblenz. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Vorwurfs des versuchten ...

Halbseitige Sperrung der Kreuzung Hauptstraße / Westerwaldstraße

Neuhäusel. Von der Hauptstraße her können Fahrzeuge weiterhin in die Westerwaldstraße abbiegen. Wer aus der Taunus- oder ...

Eisbachtal startet in die Oberliga-Vorbereitung

Nentershausen. Zum Auftakt geht es am Sonntag, 30. Juni, ab 16 Uhr gegen den frischgebackenen Hessenligaaufsteiger TuS Dietkirchen. ...

Haiderbach-Gemeinden reagieren auf Borkenkäferkalamität

Oberhaid. Ritter gab anhand einer Power-Point-Präsentation einen allgemeinen Überblick über den Wald im Klimastress und die ...

Lokschuppenfest der Eisenbahnfreunde Westerburg: Familienfest mit vielen Überraschungen

Westerburg. Zum traditionellen Lokschuppenfest am 16. Juni laden die Westerwälder Eisenbahnfreunde 44508 und das Eisenbahnplakatmuseum ...

Werbung