Werbung

Nachricht vom 12.06.2019    

Lokschuppenfest der Eisenbahnfreunde Westerburg: Familienfest mit vielen Überraschungen

Ein buntes Programm erwartet die Freunde historischer Eisenbahnen am 16. Juni auf dem Lokschuppenfest der Eisenbahnfreunde in Westerburg. Neben einer Dampflok, Namensgeber der Eisenbahnfreude Westerburg 44508, sind auf dem Außengelände weitere historische Schienenfahrzeuge zu besichtigen. Die Ausstellung alter Dieselloks der Bundeswehr gilt als größte Sammlung Deutschlands. Als Fest für die ganze Familie laden beispielsweise eine Gartenbahn oder eine Draisine zum Mitfahren ein.

Die Westerwälder Eisenbahnfreunde 44508 laden zum Lokschuppenfest ein. (Foto: Westerwälder Eisenbahnfreunde)

Westerburg. Zum traditionellen Lokschuppenfest am 16. Juni laden die Westerwälder Eisenbahnfreunde 44508 und das Eisenbahnplakatmuseum in den Erlebnisbahnhof Westerwald nach Westerburg ein. Am alten Bahnhof in Westerburg haben die Freunde historischer Eisenbahnen von 10 bis 17 Uhr Gelegenheit, sich die Museumslokomotiven im Freien hautnah anzuschauen. Neben der Dampflok 44508 von 1941, die dem Verein als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt wurde und Namensgeber der Eisenbahnfreunde ist, können die Liebhaber alter Loks beispielsweise eine von Jung Jungenthal gebaute Köf II oder eine KLIMA-Schneepfluglok besichtigen. Sehr anschaulich wird eine bei den Eisenbahnfreunden beheimatete Ausstellung von Schienenfahrzeugen der Bundeswehr auf dem Freigelände präsentiert. Diese gilt als größte Sammlung Deutschlands und Zeitzeuge des deutschen Diesel-Lokomotivbaus. Die offenen Führerstände der Loks ermöglichen den Eisenbahnfans, sich in Gedanken in den Beruf des Lokführers zu versetzen. Passend dazu lässt eine Modelleisenbahnanlage im Lokschuppen nicht nur das Herz aller Modellbauer höher schlagen.

Größtes Eisenbahn-Plakat-Museum Deutschlands
Im Eisenbahn-Plakat- Museum im alten Bahnhof von Westerburg können Eisenbahnplakate
aus aller Welt besichtigt werden. Wilfried Rink, Eisenbahnliebhaber und Sammler alter
Eisenbahnplakate, präsentiert dort die größte Eisenbahnplakat-Ausstellung Deutschlands.
Auf drei Etagen kann man sich eindrucksvoll in mehreren Räumen über Plakate, Kursbücher
und andere Exponate informieren. Dabei sind nicht nur Plakate von Pablo Picasso zu
bestaunen, sondern auch ein Eisenbahnplakat, welches extra zur Krönung von Königin
Elisabeth II gedruckt worden ist.

Auf dem Lokschuppenfest wird viel geboten
Das Lokschuppenfest soll als Fest für die ganze Familie speziell auch Kinder und
Jugendliche ansprechen. Zum Mitfahren lädt eine Gartenbahn im Außengelände, gezogen
von einer Dampflokomotive und der bekannten Diesellokomotive „Rumpelchen“, ein. Und
wer es sportlich mag, kann seine Kräfte bei einer Fahrt mit einer Handhebel-Draisine
beweisen. Eine Dampfmaschine sorgt für Strom, um damit ein LGB-Zugmodell der Dampflok
44 508 fahren zu lassen. Am sogenannten "heißen Draht" kann man seine Geschicklichkeit beweisen und für die Kleinen sind sogar Feuerlöschübungen mit der altbewährten Kübelspritze möglich. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Neben den obligatorischen Speisen und Getränken lädt die Cafeteria des Vereins zum Nachmittagskaffe und Kuchen ein. Dort werden als Schmankerl die begehrten „Lokschuppenwaffeln“ gebacken. (GRI)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Lokschuppenfest der Eisenbahnfreunde Westerburg: Familienfest mit vielen Überraschungen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Vereine, Artikel vom 29.05.2020

Ein Einsatz der besonderen Art

Ein Einsatz der besonderen Art

Einen Einsatz der besonderen Art hatte die BRH Rettungshunde Staffel Westerwald e.V. am heutigen Freitag, 29. Mai. Die Meldung lautete: Rehkitzrettung! Umgehend machte sich ein Teil des Teams der Drohneneinheit auf dem Weg um die örtlich ansässigen Landwirte bei der Rettung von Rehkitzen in Zusammenarbeit mit den zuständigen Jägern im Revier zu unterstützen.


In Sachen Corona zeigt der Westerwaldkreis stabile Zahlen

Am 29. Mai gibt es 357 (plus 1 gegenüber am Dienstag) bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 326 wieder genesen. Damit gab es in dieser Woche wiederum nur kleinere Veränderungen.


Region, Artikel vom 29.05.2020

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Wenn Kinder und Jugendliche von ihren Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht nach ihren Bedürfnissen versorgt werden können, sind sie auf Menschen angewiesen, die sich liebevoll um sie kümmern. Wer sich vorstellen kann, ein Pflegekind dauerhaft oder auch vorübergehend aufzunehmen, ist zu einem unverbindlichen Informationsgespräch beim Pflegekinderdienst Villa Fuchs im Trägerverbund der Diakonie in Südwestfalen und des Sozialdienstes katholischer Frauen willkommen.


Spatenstich für neuen Kunstrasenplatz in Hundsangen

„Wir sind froh, dass es losgeht.“ Die Ortsvorsteherin von Hundsangen, Melanie Brühl sprach zum Spatenstich des neuen Kunstrasenplatzes in Hundsangen den anwesenden Ehrengästen mit diesen Worten aus dem Herzen. Denn alle bestätigten diese Aussage mit einem Kopfnicken. „Seit 2006 sind wir an diesem Projekt dran“, wusste dann auch schon Ortsbeiratsmitglied Frank Göbel zu berichten. Projekt hieß in diesem Zusammenhang einen neuen Sportplatz für den Sportverein Hundsangen zu bauen.


Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Autokino – da war doch mal was!? Richtig, vor Jahrzehnten stand das Filmegucken aus dem Fahrzeug heraus bisweilen ganz oben auf der Liste der Freizeitbeschäftigungen. In Zeiten der Corona-Pandemie erlebt es eine Renaissance, weil Hygienevorschriften und Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden können.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Ein Einsatz der besonderen Art

Mündersbach/Herrschbach. Bevor Wiesen gemäht werden, ist es eine sinnvolle Methode, mittels einer Drohne mit Wärmebildkamera ...

„Insektensommer“ startet heute

Holler. Beinahe eine Million Insektenarten sind bisher wissenschaftlich beschrieben worden. Damit sind mehr als 60 Prozent ...

Corona: Chöre im Land wollen gehört werden

Region. „So paradox es im Augenblick klingen mag: Die Chormusik im Land wird tatsächlich totgeschwiegen“, vermittelt Tobias ...

Musikvereine wollen wieder proben

Trier/Neuwied. Dies teilte der Präsident des rheinland-pfälzischen Landesmusikverbands, Achim Hallerbach, mit. „Wir benötigen ...

Höchstenbach feiert Kirmes der besonderen Art

Höchstenbach. Das ist eine Zeitung, die eigens für diese „Corona"-Kirmes erstellt und bei einer Auflage von 500 Stück verteilt ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

Weitere Artikel


Haiderbach-Gemeinden reagieren auf Borkenkäferkalamität

Oberhaid. Ritter gab anhand einer Power-Point-Präsentation einen allgemeinen Überblick über den Wald im Klimastress und die ...

Eisbachtal startet in die Oberliga-Vorbereitung

Nentershausen. Zum Auftakt geht es am Sonntag, 30. Juni, ab 16 Uhr gegen den frischgebackenen Hessenligaaufsteiger TuS Dietkirchen. ...

Fröhlicher Seniorennachmittag in Hellenhahn-Schellenberg

Hellenhahn-Schellenberg. Birgit Schmidt begrüßte die Gäste und ließ das Ortsgeschehen des vergangenen Jahres, seit man sich ...

Geparkten VW-Bus demoliert

Siershahn. In der Nacht vom 3. Juni auf den 4. Juni, vermutlich gegen 2:20 Uhr, kam es in der Straße "Auf der Schwarz" in ...

„Meine Freundin Anne Frank“: Neue Zeitzeugenberichte per App

Köln. Am heutigen 12. Juni wäre Anne Frank 90 Jahre alt geworden. Ihr Tagebuch, weltweit in 70 Sprachen übersetzt, gilt als ...

Klimawandel und Insektensterben auch im Westerwald

Selters. Der Film „Unser Westerwald – Gezeitenwelt“ fand großen Beifall der Zuschauer im Selterser Stadthaus. Zu sehen waren ...

Werbung