Werbung

Nachricht vom 10.06.2019    

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung und Trunkenheitsfahrt ohne Führerschein

Am Pfingstmontag kollidierte in Rothenbach ein PKW-Fahrer zunächst mit einem geparkten PKW und anschließend mit einer Hauswand. Ursächlich war der Alkoholkonsum des Fahrers. Diese Droge ließ am Sonntag in Hof einen Fahrzeugführer in Schlaf fallen, aus dem ihn Hachenburger Polizeibeamte weckten. Da der Mann keinen Führerschein besitzt, erwarten ihn nun zwei Strafverfahren.

Symbolfoto

Rothenbach. Am Montag, 10. Juni gegen 11.40 Uhr befuhr ein 42 Jahre alter Autofahrer aus der Verbandsgemeinde Wallmerod die Kreisstraße K 78 in der Ortslage Rothenbach in Richtung Arnshöfen. Hier kam er von der Fahrbahn ab und prallte mit einem geparkten PKW zusammen. Danach flüchtete er mit seinem PKW von der Unfallstelle. Circa 500 Meter weiter verunfallte er erneut und prallte in einer Rechtskurve an eine Hauswand. Hierbei wurde der Fahrer schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Bei der Unfallaufnahme konnte bei ihm Alkoholgeruch festgestellt werden. Dem Fahrzeugführer wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein sichergestellt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. An beiden PKW dürfte wirtschaftlicher Totalschaden vorliegen. Der Gesamtschaden liegt bei circa 25.000 Euro.
(PM Polizeiinspektion Westerburg)


Hof. Am 9. Juni um 21:15 Uhr wurde der Polizei in Hachenburg ein alkoholisierter PKW-Fahrer in Hof gemeldet. Die Beamten konnten den stark alkoholisierten 37-jährigen Mann in seinem Fahrzeug schlafend antreffen. Da der Zeuge den Mann kurz zuvor hatte fahren sehen, wurde dem Fahrer auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Weil er zudem nicht im Besitz eines Führerscheines war, wurden gegen ihn schließlich zwei Strafverfahren eingeleitet.
(PM Polizeidirektion Montabaur)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Region, Artikel vom 14.12.2019

Fußgänger in Rennerod angefahren

Fußgänger in Rennerod angefahren

Zu einer Kollision zwischen Auto und Fußgänger kam es am Freitag, 13. Dezember in Rennerod: Gegen 18 Uhr wollte ein 67 Jahre alter Mann aus der Verbandsgemeinde Rennerod in der Ortslage Rennerod die Fahrbahn überqueren und wurde hierbei von einem PKW frontal erfasst.


Drei Fahrzeuge kollidierten mit umgestürztem Baum

In der Nacht von Freitag auf Samstag, ab circa 2:18 Uhr, gingen bei der Polizeiautobahnstation Montabaur mehrere Anrufe über "Äste" auf der Fahrbahn der Autobahn 48 in Fahrt-Richtung Autobahndreieck Dernbach ein. Bei Kilometer 8,000 (Gemarkung 56203 Höhr-Grenzhausen) konnte ein umgestürzter Baum konstatiert werden, welcher auf den Seiten- sowie den rechten von zwei Fahrstreifen der A 48 ragte.


Weiter in Attraktivität der Stadt Hachenburg investieren

In einer mitgliederoffenen Fraktionssitzung haben die Hachenburger Christdemokraten für das Jahr 2020 in der Stadt anstehende Projekte erörtert. Stadtbürgermeister Stefan Leukel stellte die Eckdaten des städtischen Haushaltes vor, der umfangreiche Investitionsmaßnahmen in Höhe von 3,4 Millionen Euro beinhaltet. So ist für das Jahr 2020 der Endausbau der Straßen im neuen Wohngebiet Rothenberg geplant. Allein für diese Maßnahme werden bis zu 1,5 Millionen Euro benötigt.


Händler möchten auch an einem Adventssonntag öffnen dürfen

Vor dem Hintergrund anhaltender Diskussionen über Ladenöffnungszeiten hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz eine Online-Blitzumfrage zum Thema „Verkaufsoffene Sonntage“ unter rund 300 Händlern durchgeführt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Müllabfuhr wegen Feiertagen verschoben

Region. Wegen des 1. Weihnachtsfeiertages am Mittwoch, dem 25. Dezember, erfolgt die Abfuhr der Restabfall- beziehungsweise ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

Masche für Masche Gutes tun – Beanies von Netten für Nette

Limburg. Über 100 Tage stationärer Aufenthalt im Krankenhaus – da kann man schon einmal das Gefühl haben, die (Klinik-)Decke ...

Frischluft muss rein – aber wie?

Montabaur. Daher muss bei der Neubauplanung frühzeitig darüber nachgedacht werden, wie der Luftwechsel sichergestellt werden ...

Spende aus Eis-Flatrate für Bläserklasse

Bad Marienberg. Mit der Idee des „Flatrate-Eisgenusses“ wollte die Alloheim Senioren-Residenz „Anna Margareta“ nicht nur ...

Weitere Artikel


Vandalen am Sängerplatz in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Unbekannte haben in der Nacht vom Pfingstsonntag auf den Pfingstmontag vor der Grillhütte am "Sängerplatz" ...

Willy-Brandt-Medaille für Günter Fischer

Mörsbach. Für dieses Engagement erhielt Günter Fischer aus den Händen von Hendrik Hering, SPD-Kreisvorsitzender und Präsident ...

Rockets verpflichten kanadischen Topscorer RJ Reed

Diez-Limburg. Die EG Diez-Limburg freut sich auf einen echten Knipser, der vor dem Tor eiskalt ist und zudem über einen knallharten ...

Konfettiregen über Rock am Ring 2019

Nürburg. „Junge, warum hast du nichts gelernt?“ Neben dem Headliner, über den seit der Veröffentlichung im letzten Jahr alle ...

Besonders schwere Fälle des Diebstahls

Wirges. In der Nacht von Samstag, 8. Juni 21 Uhr bis Sonntag, 9. Juni, 10 Uhr hebelten unbekannte Täter das Verkaufsfenster ...

Gefährliche Körperverletzung in Hundsangen

Hundsangen. In der Grabenstraße kam es am frühen Montagmorgen gegen 2.11 Uhr zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein ...

Werbung