Werbung

Nachricht vom 10.06.2019    

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung und Trunkenheitsfahrt ohne Führerschein

Am Pfingstmontag kollidierte in Rothenbach ein PKW-Fahrer zunächst mit einem geparkten PKW und anschließend mit einer Hauswand. Ursächlich war der Alkoholkonsum des Fahrers. Diese Droge ließ am Sonntag in Hof einen Fahrzeugführer in Schlaf fallen, aus dem ihn Hachenburger Polizeibeamte weckten. Da der Mann keinen Führerschein besitzt, erwarten ihn nun zwei Strafverfahren.

Symbolfoto

Rothenbach. Am Montag, 10. Juni gegen 11.40 Uhr befuhr ein 42 Jahre alter Autofahrer aus der Verbandsgemeinde Wallmerod die Kreisstraße K 78 in der Ortslage Rothenbach in Richtung Arnshöfen. Hier kam er von der Fahrbahn ab und prallte mit einem geparkten PKW zusammen. Danach flüchtete er mit seinem PKW von der Unfallstelle. Circa 500 Meter weiter verunfallte er erneut und prallte in einer Rechtskurve an eine Hauswand. Hierbei wurde der Fahrer schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Bei der Unfallaufnahme konnte bei ihm Alkoholgeruch festgestellt werden. Dem Fahrzeugführer wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein sichergestellt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. An beiden PKW dürfte wirtschaftlicher Totalschaden vorliegen. Der Gesamtschaden liegt bei circa 25.000 Euro.
(PM Polizeiinspektion Westerburg)


Hof. Am 9. Juni um 21:15 Uhr wurde der Polizei in Hachenburg ein alkoholisierter PKW-Fahrer in Hof gemeldet. Die Beamten konnten den stark alkoholisierten 37-jährigen Mann in seinem Fahrzeug schlafend antreffen. Da der Zeuge den Mann kurz zuvor hatte fahren sehen, wurde dem Fahrer auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Weil er zudem nicht im Besitz eines Führerscheines war, wurden gegen ihn schließlich zwei Strafverfahren eingeleitet.
(PM Polizeidirektion Montabaur)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 06.07.2020

Kind durch Kollision mit PKW schwer verletzt

Kind durch Kollision mit PKW schwer verletzt

Ein 9-jähriger Junge erlitt am Sonntagabend schwere Verletzungen, als er in Nistertal, ohne auf den Verkehr zu achten, auf die Durchgangsstraße auffuhr. Bei der Kollision mit einem PKW wurde das Kind auf die Windschutzscheibe geschleudert. Der schwer verletzte Junge wurde mit einem Hubschrauber in die Kinderklinik geflogen.


Neu qualifizierte Fachärztin mit Zulassung bleibt in Selters

In der jüngsten Vergangenheit ist der Öffentlichkeit und der Politik bewusst geworden, wie kritisch die ärztliche Versorgung in den ländlichen Regionen ist. Deswegen haben verschiedene Akteure im Gesundheitswesen mit Unterstützung der VG-Verwaltung und des Krankenhauses Selters vor Monaten einen Verein gegründet, der mit verschiedenen Aktivitäten zur Aufrechterhaltung der medizinischen Versorgung in der VG Selters beitragen möchte.


Politik, Artikel vom 06.07.2020

CDU Bad Marienberg steht zum Freibad in Unnau

CDU Bad Marienberg steht zum Freibad in Unnau

Es steht außer Frage, das Freibad in Unnau ist mit seiner idyllischen Lage eines der schönsten Freibäder im Westerwaldkreis. Allerdings muss das in die Jahre gekommene Schwimmbad dringend saniert werden. Eine große Mehrheit in den beteiligten Gremien entschied sich mit den Stimmen der CDU-Fraktionen im Stadt- und Verbandsgemeinderat für die umfängliche Sanierung, deren Investitionsvolumen mit 2,5 Millionen Euro angesetzt ist.


Westerwälder Tischler-Innung führt Freisprechung durch

Üblicherweise ehrt die Tischler-Innung Westerwaldkreis ihre erfolgreichen Prüfungsabsolventinnen und -absolventen in einem würdigen Rahmen und sucht hierfür immer eine besondere Location aus. In diesem Jahr fiel die Veranstaltung der Pandemie zum Opfer. Dennoch ließen es sich die Verantwortlichen nicht nehmen, den jungen Gesellinnen und Gesellen zum erfolgreichen Berufsabschluss im Haus Hergispach in Herschbach zu gratulieren und hervorragende Leistungen besonders zu würdigen.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.




Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrskontrolle: drei Fahrer unter Drogeneinwirkung auf A 48

Höhr-Grenzhausen. Drei PKW-Fahrer im Alter zwischen 28 und 29 Jahren standen unter der Einwirkung von Amphetamin und THC. ...

Neunmal Ferien to go

Bad Marienberg. Los geht’s am 10. Juli ab 19 Uhr mit einer kreativen Näh-Nacht im Evangelischen Gemeindehaus Bad Marienberg. ...

Kind durch Kollision mit PKW schwer verletzt

Nistertal. Am 5. Juli ereignete sich gegen 19 Uhr in der Büdinger Straße in Nistertal ein Verkehrsunfall, bei dem ein 9-jähriges ...

Kein Schmerzensgeld für Verletzungen bei unbekanntem Kistenwerfer

Koblenz. Zum Sachverhalt:
Der Kläger befand sich anlässlich eines Firmenlaufs auf einer Bierbank unterhalb eines Denkmals ...

Gelebte Ökumene statt Sommerfest auf dem Hachenburger Marktplatz

Hachenburg/Kroppach/Alpenrod. Die Evangelischen Kirchengemeinden der Region Hachenburg nutzen die Gelegenheit zu einem gemeinsamen ...

Neu qualifizierte Fachärztin mit Zulassung bleibt in Selters

Selters. Auch wenn die Aktivitäten durch die Corona Pandemie ins Stocken geraten sind, freut sich Dr. Wolfgang Renz, der ...

Weitere Artikel


Vandalen am Sängerplatz in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Unbekannte haben in der Nacht vom Pfingstsonntag auf den Pfingstmontag vor der Grillhütte am "Sängerplatz" ...

Willy-Brandt-Medaille für Günter Fischer

Mörsbach. Für dieses Engagement erhielt Günter Fischer aus den Händen von Hendrik Hering, SPD-Kreisvorsitzender und Präsident ...

Rockets verpflichten kanadischen Topscorer RJ Reed

Diez-Limburg. Die EG Diez-Limburg freut sich auf einen echten Knipser, der vor dem Tor eiskalt ist und zudem über einen knallharten ...

Konfettiregen über Rock am Ring 2019

Nürburg. „Junge, warum hast du nichts gelernt?“ Neben dem Headliner, über den seit der Veröffentlichung im letzten Jahr alle ...

Besonders schwere Fälle des Diebstahls

Wirges. In der Nacht von Samstag, 8. Juni 21 Uhr bis Sonntag, 9. Juni, 10 Uhr hebelten unbekannte Täter das Verkaufsfenster ...

Gefährliche Körperverletzung in Hundsangen

Hundsangen. In der Grabenstraße kam es am frühen Montagmorgen gegen 2.11 Uhr zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein ...

Werbung