Werbung

Nachricht vom 03.06.2019 - 18:45 Uhr    

Kita Löwenzahn in Elgendorf: Baubeginn für An- und Umbau

Mehr Platz für Kinder in Elgendorf! Dieses Ziel will die Stadt Montabaur mit einer Baumaßnahme an der Kita Löwenzahn erreichen. Dort haben jetzt die Arbeiten für einen Anbau begonnen und auch das Bestandsgebäude wird umgebaut, so dass mehr Platz und Struktur geschaffen werden. Vor allem ein separater Schlafraum und ein Esszimmer für den Ganztagsbetrieb sowie Lagerflächen fehlen bislang. Rund 300.000 Euro investiert die Stadt in die Maßnahme, die laut Plan bis zum Frühjahr 2020 abgeschlossen sein wird.

Auf dem Fundament für den Anbau haben mit den Kindern Platz genommen (hinten v.l.): Ortsvorsteher Hermann Wolf, 1. Stadtbeigeordneter Gerd Frink und Architekt Björn Merzbach sowie (vorne v.l.) Projektleiter Markus Felsing, Kita-Leiterin Judith Böcker und Guido Göbel, Fachbereichsleiter Kindertagesstätten bei der Verbandsgemeinde. Foto: privat

Montabaur-Elgendorf. 50 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren besuchen die Kita Löwenzahn, 34 von ihnen bleiben den ganzen Tag über dort, essen zu Mittag und machen eine Schlafpause. Eine Erweiterung dieser Kapazitäten ist nicht geplant. Aber das Raumprogramm der Kita soll an den Bedarf des Ganztagsbetriebs angepasst werden. Schließlich essen die Kinder bisher im Flur zu Mittag und schlafen im Turnraum, sodass ständig umgeräumt werden muss.

Gebaut wird ein eingeschossiger Anbau mit Flachdach und 65 Quadratmetern Nutzfläche. Es werden ein Wickelraum, ein neuer Personalraum, ein Speiseraum und ein Abstellraum für Material untergebracht. Durch Umbau und Umnutzung der Räume im Bestandsgebäude wird es künftig einen Schlafraum und ein Herren-WC sowie weitere Lagerflächen geben. Außerdem wird der Eingang einige Meter nach vorne verlegt, also der Windfang erweitert. Dort wird eine „Stiefelzone“ eingerichtet, wo die Kinder nasse und dreckige Kleidung ausziehen können. Die Planungen für den Anbau- und Umbau stammen vom Büro PlanNORM Konen Merzbach PartG mbB Architekten aus Koblenz, das auch die Bauleitung übernommen hat. Der Kostenrahmen liegt bei rund 300.000 Euro, die die Stadt Montabaur ohne Zuschüsse zu tragen hat.

Zu Baubeginn besuchte der scheidende Ortsvorsteher Herrmann Wolf die Kita. „Elgendorf ist sehr beliebt bei jungen Familien. Im letzten Jahr gab es hier 14 Neugeborene, fünf Babys sind mit ihren Familien zugezogen. Da wird es Zeit, dass die Kita ausgebaut wird“, stellte Wolf fest. Auch der erste Stadtbeigeordnete Gerd Frink besichtigte die Baustelle: „Solche Termine nehme ich gerne war. An den Kitas kann man ablesen, wie die Stadt sich entwickelt.“ Kita-Leiterin Judith Böcker freut sich indes vor allem auf das Ende der Baumaßnahme, „wenn wir endlich genügend Platz haben und nicht mehr dauernd umräumen müssen.“ Die Kinder finden die Baustelle prima und genießen es, vom Logenplatz am Fenster aus die Bagger, den Betonmischer und die Bauarbeiter zu beobachten.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kita Löwenzahn in Elgendorf: Baubeginn für An- und Umbau

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Landtagsbeschluss: Straßenausbaubeiträge bleiben

Mainz/Region. Das Thema treibt auch im Westerwald die Menschen um: Straßenausbaubeiträge. Im Landtag von Rheinland-Pfalz ...

Stadtrat Ransbach-Baumbach wählte Ausschussmitglieder

Ransbach-Baumbach. Kurt Schüler konnte in der letzten Sitzung des Stadtrates nicht anwesend sein. Rosemarie Jung, Danziger ...

Wäller Sozialdemokraten wollen Mietspiegel

Westerwaldkreis. Die entsprechende Anwendung des Mietspiegels für den Landkreis Altenkirchen, der einen sogenannten einfachen ...

Info-Veranstaltung: „Waldwirtschaft der Zukunft“

Mörlen. Daher hat Hendrik Hering für Montag, den 23. September, 19 Uhr im Bürgerhaus in Mörlen eine Veranstaltung organisiert, ...

Ralf Seekatz in wichtige Position innerhalb EVP-Fraktion gewählt

Westerburg. Damit ist die CDU Rheinland-Pfalz in den wichtigsten innerparteilichen Gremien auf europäischer Ebene vertreten.

"Wir ...

Hachenburger Kultur-Zeit stellt Veranstaltungsprogramm 2020 vor

Hachenburg. In den weiteren Ausführungen von Beate Macht wurde deutlich, dass die kulturelle Arbeit der Stadt Hachenburg ...

Weitere Artikel


Digitaler Wirtschaftstreff - 4.0 im Handwerk

Hachenburg. Wer erfolgreich sein will, muss umdenken und die Chancen der Digitalisierung nutzen. Kann mein jetziges Geschäftsmodell ...

Rückenschmerzen – massieren, trainieren oder operieren?

Limburg. Drei Viertel der Deutschen klagen über gelegentliche Rückenschmerzen. Bei acht Millionen Menschen sind sie bereits ...

Fußgängerin verursachte Verkehrsunfall auf der A 3

Großholbach. Am gestrigen Sonntag, 2. Juni gegen 16:15 Uhr, kam es auf der Autobahn 3 in Richtung Köln zu einem Verkehrsunfall ...

NI kritisiert rabiate Saumpflege im FFH-Gebiet bei Herschbach

Herschbach. Die einzigen Strukturen, die noch stehen, sind die dichten Kulturen des Wintergetreides, das durch seinen dichten ...

MANNschaft finishte beim ING Night Marathon in Luxemburg

Die Läufer vom Team der MANNschaft Kenny Oberheide und Sascha Kühne begleitet von Fitnesscoach Simon Stockschläder entschieden ...

Werbung