Werbung

Nachricht vom 30.05.2019    

Rundum gelungenes Kreisfamilienfest in Wallmerod

Einer sichtlich zufriedene Jugendpflegerin Marion Schmidtke war während des 5. Kreisspielefestes im Gesicht abzulesen, dass alles richtig gemacht wurde. Richtig gemacht bedeutete auf dem Gelände rund um die Grundschule, dass zum 5. Kreisfamilienfest über 2.000 Personen mehr als zufrieden am Ende den Heimweg antraten. Marion Schmidtke gehörte in diesem Jahr mit ihrem Team zu den Organisatoren, zu denen noch als Ausrichter die Kreisjugendpflege der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises wie auch die Jugendpflegen aus Hachenburg, Bad Marienberg, Wirges, Höhr-Grenzhausen, Ransbach-Baumbach, Selters, Westerburg, Montabaur und Rennerod gehören.

Alle haben Spaß beim Kreisfamilienfest. Fotos: Klaus-Dieter Häring

Wallmerod. In diesem Jahr lag es nun an der Verbandsgemeinde Wallmerod als Ausrichter des 5. Kreisfamilienfestes zu fungieren. Ausgesucht wurde ein Gelände, das vom Kirmesplatz durchgängig bis hinter die Scater-Bahn ging. „Mit diesem Angebot soll einmal im Jahr die Zusammenarbeit aller Jugendhelfer im Kreis sichtbar werden“, war von Landrat Achim Schwickert bei einem Rundgang über das weitläufige Gelände zu hören. Neben der Sichtbarkeit der Arbeit soll aber auch ein Austausch zwischen den Jugendpflegen der Verbandsgemeinden stattfinden. „Die Angebote einer Jugendpflegerin bringt eine andere dann in ihre tägliche Arbeit ein.“

Lob in Richtung von Marion Schmidtke kam auch von Verbandsbürgermeister Klaus Lütkefedder. „Hier wurde eine optimale Fläche ausgesucht auf der für jeden was dabei ist“. Und den Worten des Verbandsbürgermeisters konnte man nur zustimmen. Denn die über 2.000 Gäste aus nah und fern waren schon alleine durch das tolle Wetter bestens gelaunt. Sie fanden sich bei den vielen Angeboten ein und machten aktiv mit. Im Angebot waren Riesen-Hüpfburgen von der Jugendpflege Höhr-Grenzhausen, ein Sinnesparcours aufgebaut von der Jugendpflege Ransbach-Baumbach, Bullriding von der Kreis-Jugendpflege, am Stand von Rennerod gab es Stockbrot, Montabaur lud in ein Kreativzelt ein, Hachenburg baute eine Go Cart Bahn auf und Wirges bot Inliner an. Wem der Sinn nach klettern stand, der war dann am Stand von Wallmerod richtig. Die anderen Jugendpflegen erweiterten dieses schon riesige Angebot mit kleineren Spielen.



Doch damit nicht genug. Auch ein Zauberer wurde engagiert, am Stand der Diakonie gab es alkoholfreie, kühle Cocktails und in der Schule wurde der Appetit nach Kaffee und Kuchen gestillt. Und wer nach der Teilnahme am „Hau den Lukas“ Hunger verspürte, der hatte auch ein Angebot deftiger Gerichte zur Auswahl. Musikalisch wurde der Tag durch das Jugendorchester aus Hundsangen mit einem Platzkonzert bereichert. Kdh


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Rundum gelungenes Kreisfamilienfest in Wallmerod

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Autobahnpolizei: Einsatzreiches Wochenende auf der A3

Neben einem sehr hohen Verkehrsaufkommen und zahlreichen Gefahrenstellen verzeichnete die Polizeiautobahnstation Montabaur zwischen Freitagnachmittag und Sonntagabend auf der BAB 3 insgesamt elf Verkehrsunfälle.


Auszeichnung erhalten: "Beste Azubis" bei Troika Germany GmbH

Die in Müschenbach ansässige Troika Germany GmbH darf sich über die Auszeichnung "Beste Azubis" freuen. Im Rahmen dessen werden die ausgezeichneten Absolventen ab November in einer Radiokampagne vorgestellt und berichten von ihrer Ausbildung.


Gesundheitsamt informiert: Grippeimpfung beim Gesundheitsamt in Montabaur möglich

Jeden Donnerstag können sich Bürger zwischen 13 und 14 Uhr beim Gesundheitsamt in Montabaur gegen Grippe impfen lassen. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.


Energietipp der Verbraucherzentrale: Fenstertausch – Wenn dann richtig

Fenster sind in den meisten Häusern energetische Schwachstellen, die nicht so einfach verbessert werden können. Daher ist es umso wichtiger, dass bei einem Fenstertausch auf ein paar wesentliche Dinge geachtet wird. Die Verbraucherzentrale berät dazu kostenfrei.


Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

GLOSSE | Hallo liebe Leser*innen, ich hoffe, Sie hatten eine schöne Woche mit ihren Lieblingsmenschen (m/w/d), mit netten Kollegen und Kolleginnen, ohne Krach mit den nebenan Wohnenden. Und wenn Sie nun beim Lesen dieser Zeilen wenigstens einmal kurz gezuckt haben, dann wissen Sie schon, worüber die Nörgeltante (ohne Onkel) heute schwadronieren will.




Aktuelle Artikel aus der Region


Erster Dorf-Flohmarkt in Zürbach war ein Erfolg

Zürbach. In Zürbach hatte man sich entschlossen, mal wieder etwas Leben in die kleine Ortsgemeinschaft zu bringen, denn wer ...

Auszeichnung erhalten: "Beste Azubis" bei Troika Germany GmbH

Müschenbach. Troika gehört in diesem Jahr zu den Ausbildungsbetrieben, deren Auszubildende die Lehre mit einem hervorragenden ...

Gesundheitsamt informiert: Grippeimpfung beim Gesundheitsamt in Montabaur möglich

Montabaur. Wie in jedem Winter üblich, ist auch dieses Jahr mit einer Häufung von Erkältungskrankheiten in der kühleren Jahreszeit ...

Energietipp der Verbraucherzentrale: Fenstertausch – Wenn dann richtig

Westerwaldkreis. Fenster sind energetische Schwachstellen der Gebäudehülle; leider ist ihr Austausch mit erheblichen Kosten ...

Landesgartenschau Bendorf: Bewerbung beim Ministerium eingereicht

Bendorf. Interessierte Kommunen hatten bis zum 15. Oktober die Gelegenheit, ihre Bewerbung abzugeben. Mitbewerber sind Neustadt ...

Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

Ja, wir sind schon längst mittendrin im „Krieg der Stern*innen“, wie eine große Tageszeitung neulich wetterte. Und ich bin ...

Weitere Artikel


„Treffpunkt Kannenofen“ mit dem Smart Jazz Duo

Höhr-Grenzhausen. Weiter geht es am 12. Juni erneut mit dem Smart Jazz Duo um Timo Ickenroth (Perkussion und Schlagzeug) ...

Selbsthilfegruppe für Betroffene von Fatique und Fibromyalgie

Westerburg/Niederzissen. Das Fatigue-Syndrom bezeichnet ein Gefühl von anhaltender Müdigkeit, Erschöpfung und Antriebslosigkeit. ...

Impulse zum Thema Organspende: Interview mit Chefarzt PD Dr. Michael Fries

Limburg. Wir erhielten ein Interview über das ebenso hochaktuelle wie hochsensible Thema mit dem Chefarzt der Anästhesie ...

Sehr unterhaltsamer Heimat-Abend mit Leky und Ortheil

Hachenburg. Eine Buchempfehlung gab er vorab: „Heimat Europa“ ist der Titel des Begleitbands zum Motto "HEIMAT/EN“, dem facettenreichen ...

Hawaiigänse im Zoo Neuwied haben Nachwuchs

Neuwied. Hawaiigänse kommen, wie der Name schon vermuten lässt, aus Hawaii. Dort bewohnen sie erkaltete Lavafelder in Höhen ...

AH-Fußball – Rheinlandmeisterschaften in Alsdorf

Alsdorf. Am Samstag, 1. Juni spielen die Ü40 Fußballer um den Titel. Mit dabei sind die erfolgsgewohnten Teams der SG Kirchen-Alsdorf ...

Werbung