Werbung

Nachricht vom 29.05.2019    

Hawaiigänse im Zoo Neuwied haben Nachwuchs

Noch haben sie weiche, graue Daunenfedern, laufen ihren Eltern hinterher und sind sehr neugierig: die Rede ist von den beiden Küken bei den Hawaiigänsen, die Mitte Mai geschlüpft sind. Dies ist das dritte Jahr in Folge, dass es mit dem Nachwuchs bei diesen Gänsen im größten Zoo in Rheinland-Pfalz geklappt hat.

Fotos: Zoo Neuwied

Neuwied. Hawaiigänse kommen, wie der Name schon vermuten lässt, aus Hawaii. Dort bewohnen sie erkaltete Lavafelder in Höhen bis zu 2.000 Metern. Sie gehören zu den Meergänsen, anders als bei anderen Vertretern dieser Gattung sind ihre Schwimmhäute aber zurückgebildet. Dadurch können sie sich an den vulkanischen Steilhängen auf dem Festland besser bewegen. Die Anzahl dieser Vögel war 1950 auf etwa 30 Tiere geschrumpft, weshalb sie als gefährdet gelten. Durch gezielte Zucht und Auswilderung ist der Bestand seitdem aber wieder auf über 1.000 Tiere gestiegen.

Der Zoo Neuwied leistet mit diesem Nachwuchs seinen Beitrag zur Arterhaltung dieser seltenen Gänseart.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Hawaiigänse im Zoo Neuwied haben Nachwuchs

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nörgelt – über Omikron und gefährliche Kopf-Aliens

Bei einigen schlägt das so zu, dass sie Brandanschläge auf Gesundheitsämter verüben. Ich bin über den Punkt längst hinaus, ...

Technischer Defekt führt zu Großbrand in Montabaur

Montabaur. Am 28. November, kurz vor 8.30 Uhr wurde ein Großbrand auf einem Firmengelände eines großen Abschleppunternehmens ...

Erwischt: Fahrer unter Drogeneinfluss in Hachenburg

Hachenburg. Am Samstag, 27. November, 23 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Hachenburg im Nisterpfad in Hachenburg ...

Dreisbach: Angetrunken in den Straßengraben gefahren

In der Nacht zum Sonntag, 28. November, gegen 2.35 Uhr, wurde der Polizei in Hachenburg ein Verkehrsunfall in der Gemarkung ...

Mythen und Sagen des Westerwalds: die Hexeneiche bei Elkenroth

Elkenroth. Mythen und Sagen, das sind Geschichten, oft mündlich überliefert, bis sie eines Tages aufgeschrieben werden. Sagenumwobene ...

Hachenburg: Parktickets einfach per App zahlen

Hachenburg. Mit der Einführung der EasyPark-App wird das Parken in Hachenburg einfacher, denn mit ihr kann die Parkzeit flexibel ...

Weitere Artikel


Sehr unterhaltsamer Heimat-Abend mit Leky und Ortheil

Hachenburg. Eine Buchempfehlung gab er vorab: „Heimat Europa“ ist der Titel des Begleitbands zum Motto "HEIMAT/EN“, dem facettenreichen ...

Rundum gelungenes Kreisfamilienfest in Wallmerod

Wallmerod. In diesem Jahr lag es nun an der Verbandsgemeinde Wallmerod als Ausrichter des 5. Kreisfamilienfestes zu fungieren. ...

„Treffpunkt Kannenofen“ mit dem Smart Jazz Duo

Höhr-Grenzhausen. Weiter geht es am 12. Juni erneut mit dem Smart Jazz Duo um Timo Ickenroth (Perkussion und Schlagzeug) ...

AH-Fußball – Rheinlandmeisterschaften in Alsdorf

Alsdorf. Am Samstag, 1. Juni spielen die Ü40 Fußballer um den Titel. Mit dabei sind die erfolgsgewohnten Teams der SG Kirchen-Alsdorf ...

Arbeitslosenquote sinkt im Mai auf 2,7 Prozent

Montabaur. „Vom Rückgang der Arbeitslosigkeit profitieren fast alle Personengruppen – allerdings in unterschiedlichem Maß“, ...

A 48, Reparatur auf Rheinbrücke Bendorf in der Baustelle

Bendorf. Hierzu wird der rechte Fahrstreifen der A 48 auf der Rheinbrücke Bendorf in Fahrtrichtung Koblenz zwischen den Anschlussstellen ...

Werbung