Werbung

Nachricht vom 26.05.2019    

Bogensport im Westerwald

Am Samstag den 25. Mai starteten die Bogensportler der Westerwaldliga zu ihrem dritten Wertungsturnier in der Saison 2019. Zu Gast bei den Schützen vom Schützenverein Wissen dem Ausrichter der Word Archery Outdoor, die am Samstag und Sonntag die Kreis- und Bezirksmeisterschaften ausrichteten, ging es auf 40 Meter mit und ohne Visier auf die Punktejagd.

Bogensport: 3. Wertungsturnier. Fotos: privat

Wissen. Auf dem schön gelegenen Turnierplatz der Wissener Bogenschützen nutzte Rekordmeister Klaus Frühling den Heimvorteil voll aus und brachte den Sieg ungefährdet nach Hause. Auf dem zweiten Platz folgte Raymund Stoll SV Wissen II vor Sabine Mörstedt von den Altenkirchener Bogenschützen. Die ausgeglichenste Mannschaft hatte der SV Wissen II mit Raymund Stoll, Michael und Yvonne Mewis. Achtungserfolge erzielten die Jugendlichen von der SG Hamm/Sieg Julia Wien und Ronja Bolz sowie Shamaja Zeitz von der BSG Hachenburg. Alle drei holten gute Ergebnisse auf der ihnen unbekannten Erwachsenen-Entfernung.

Nächsten Samstag geht es zu den Bogenschützen nach Hachenburg, wo im Rahmen des Löwenturniers und der bundesweiten Bowhunterliga um weitere Punkte gekämpft wird.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Bogensport im Westerwald

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Westerwaldkreis: Seit Samstag 12 neue Coronafälle

Am 11. August gibt es 435 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon sind inzwischen 368 wieder genesen. 153 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Damit gibt es seit Samstag 12 neue Fälle.


Wirtschaft, Artikel vom 10.08.2020

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Das Bauvorhaben Autohof Heiligenroth wird nicht weiterverfolgt. Diese Entscheidung hat der Investor, die Firma Bellersheim Immobilien GmbH & Co. KG aus Neitersen, getroffen. Die Entscheidung fiel nachdem das Verwaltungsgericht Koblenz die Rodungsgenehmigung für das Waldstück gekippt hatte, auf dem der Autohof gebaut werden sollte.


Wirtschaft, Artikel vom 11.08.2020

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Das Traditionsunternehmen setzt auf modernste Kommunikationstechnik, Digitalisierung, viel Eigenverantwortung und persönliche Betreuung. Zum Ausbildungsstart im August verstärken nun drei weitere junge Menschen das Azubi-Team der Westerwald-Brauerei.


NI fordert: Flächennutzungsplan Heiligenroth aufheben!

„Der geplante Autohof Heiligenroth wird nicht gebaut. Dies ist nach über sieben Jahren ein großer Erfolg des Umweltverbandes Naturschutzinitiative e.V. (NI) für unsere Landschaften, Wälder, Wildtiere, Lebensräume und die Menschen, denen nun ein wichtiger Erholungsraum erhalten bleibt. Den Anwohnern bleibt nun weiterer Lärm, Gestank und Dreck erspart und der Wald bleibt als wichtiges Biotop erhalten“, erklärte Harry Neumann, Landesvorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI).


Die Kurfürsten in ihren Kutschen kannten keine Kreisel

Dieser Knotenpunkt in der Stadt hat sich schon oft gewandelt: Einst stand im Kreuzungsbereich Fürstenweg / Freiherr-vom-Stein-Straße / Albertstraße / Elgendorfer Straße eine Brücke aus Bruchstein; sie wurde in den 70er Jahren durch eine Unterführung ersetzt. Jetzt gibt es hier wieder eine Großbaustelle: Damit der Verkehr fließen kann, wird ein Kreisel gebaut. Zudem muss an die Sicherheit der Fußgänger und Radfahrer gedacht werden. Eine solche Welt hätten sich die Kurfürsten von einst nie träumen lassen, als sie in Kutschen auf diesen Wegen nach Montabaur fuhren.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Kartenvorverkauf für Rheinlandpokal-Halbfinale terminiert

Engers/Nentershausen. Aus diesem Grund wird es personifizierte Eintrittskarten für das Pokalderby zum Preis von zehn Euro ...

Enrico Förderer leistungsstark auf Kerpener Kart-Strecke

Leuterod/Kerpen. Die Rennstrecke in Kerpen hat eine große Geschichte und war schon Ausgangspunkt der Karriere des Formel-1-Rekordweltmeisters ...

Biermarathon in Hachenburg - ein tolles Erlebnis mit Disziplin, Sport und guter Laune

Hachenburg. Nachdem Wetter am Freitag mit bis zu 34 Grad, war ein drückend heißer Tag beim Biermarathon am Samstag zu erwarten. ...

Enrico Förderer ist wieder im Rennen

Leuterod. Diese Regeln wurden von den Teilnehmern eingehalten, da an den nächsten zwei Wochenenden weitere Rennveranstaltungen ...

Ex-Eisbären-Keeper Matheo Raab erhält Profivertrag beim FCK

Nentershausen. Der gebürtige Wolfenhausener war insgesamt sechs Jahre in Diensten der Eisbachtaler und absolvierte als damals ...

Eisbachtaler testen sieben Mal für neue Oberligasaison

Nentershausen. Den Auftakt bildet am Samstag, 25. Juli, die Partie bei Bezirksligist SG Weitefeld. Anpfiff der Partie auf ...

Weitere Artikel


Entscheidung gefallen: Peter Enders wird Landrat in Altenkirchen

Eichen/Altenkirchen. Dr. Peter Enders von der CDU wird neuer Landrat des Kreises Altenkirchen. Der langjährige Landtagsabgeordnete ...

Europa: Verluste für CDU und SPD – Seekatz geht nach Brüssel

Bad Ems/Westerwald. Bei der Europawahl wurde die CDU in Rheinland-Pfalz erneut stärkste Kraft. Nach dem vorläufigen Ergebnis ...

Kommunalwahl im Westerwaldkreis – Live-Ticker

20.21 Uhr
Derzeit sind 149 von 192 Stimmbezirken für den Kreistag Westerwald ausgezählt. Das derzeitige Zwischenergebnis
SPD ...

Informative Gewerbeschau in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Im Außenbereich der Stadthalle dominierten die Fahrzeuge optisch. Mehrere Autohäuser stellten glänzende ...

Live-Ticker zur Europa- und Kommunalwahl

23.25 Uhr
Verbandsgemeinderatswahl Montabaur - Zwischenergebnis (9 von 25 Bezirken ausgezählt)
SPD 17,9 Prozent
CDU 41,0 ...

Kartenflut beim Kreispokal-Finale 2019 in Betzdorf-Kirchen

Betzdorf. Vorweg, die Besucherzahlen waren nicht berauschend und blieben deutlich unter denen der Vorjahre. Beim Ausrichter ...

Werbung