Werbung

Nachricht vom 18.05.2019    

FDP Montabaur besichtigt junge Unternehmen in Montabaur

Montapower 4.0: Der FDP Ortsverband Montabaur besichtigte am Freitag, den 17.05.2019 zusammen mit den Jungen Liberalen Rhein-Lahn/Westerwald und interessierten Bürgern zwei junge Unternehmen aus Montabaur. Insgesamt 30 Personen folgten dem Aufruf. Die Unternehmer betonten, wie wichtig es sei, dass jungen Gründern gute Rahmenbedingungen geschaffen werden.

Der FDP Ortsverband Montabaur besichtigte junge Unternehmen aus Montabaur. (Foto: FDP Montabaur)

Montabaur. Zunächst stand ein Besuch bei der STC GmbH an, dessen Gründer und ebenfalls Mitglied der Jungen Liberalen Dennis Sturm, den Gästen die Baustelle des neuen Firmensitzes im Quartier Süd in Montabaur zeigte. Neben einem gewerblich und industriellen Versicherungsmakler STC GmbH, welcher in kurzer Zeit zu einem der einflussreichsten Brokerhäusern in der Bundesrepublik aufsteigen konnte, gründete Dennis Sturm eine eigene Unternehmensberatung (STC–Risk Consulting) mit den Schwerpunkten Risk-Management, Compliance und Marketing. Von der regionalen Politik und vom Standort Montabaur erhofft sich der Gründer eine bessere Vernetzung mit den Schulen und einen kulturell attraktiven Standort für potentielle Bewerber.

Im Anschluss an die Besichtigung ging es für die Besucher weiter zur Awesome Software GmbH von den Gründern Christian Scherer und Christoph Krumm. Beide Programmierer berichteten den Gästen in ihren Büroräumen begeistert über die möglichen Wachstumspotentiale im Westerwald und im speziellen in Montabaur. Die Nähe zum ICE-Bahnhof und eine gute Verkehrsanbindung ermöglichen den beiden Gründern eine Nähe zu Kunden in ganz Deutschland. Das Unternehmen bietet regelmäßig sogenannte Meet-Ups an, um interessierten Bürger kostenlose Einstiegs-und Weiterbildungsmöglichkeiten zu eröffnen und so das Interesse am Programmieren zu wecken.

Beide Unternehmen betonten der FDP Montabaur und den Jungen Liberalen gegenüber wie wichtig es in Ihren Augen ist, dass jungen Gründern gute Rahmenbedingungen geschaffen werden und möglichst keine Steine von Seiten der Politik in den Weg gelegt werden sollten. So sind ein Abbau der Bürokratie, die Senkung von Abgaben und ein weniger an Regulation Wünsche der Unternehmen an die Politik. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: FDP Montabaur besichtigt junge Unternehmen in Montabaur

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona schwappt über Westerwaldkreis – 19 neue Fälle

Am 4. August gibt es 423 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 366 wieder genesen. 122 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Damit gab es seit Dienstag 19 neue Fälle. Erfreuliche Nachrichten aus dem Unternehmen aus der VG Montabaur.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Bahn saniert Brückenbauwerk Nistertal

Bahn saniert Brückenbauwerk Nistertal

Eines der zahlreichen Brückenbauwerke der Deutschen Bundesbahn im Bereich der Gemeinde Nistertal wird derzeit instandgesetzt. Dagegen wird die „Erbacher Brücke“ dem Verfall preisgegeben.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.


Der Helle Wiesenknopf-Ameisenbläuling im Westerwald

Nach dem Dunklen Wiesenknopf Ameisenbläuling (Maculinea nausithous) weist die Naturschutz-Initiative (NI) auf die Gefährdung des verwandten Hellen Wiesenknopf-Ameisenbläulings hin. Der Helle Wiesenknopf-Ameisenbläuling (Maculinea teleius) ist eine Art der FFH-Richtlinie (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) und ist auch unter dem Namen Großer Moorbläuling bekannt. Laut der Roten Liste Deutschland und Rheinland-Pfalz fällt er unter die Gefährdungsstufe 2 (stark gefährdet).


Region, Artikel vom 08.08.2020

Geschnitzte Weinfässer von bleibendem Wert

Geschnitzte Weinfässer von bleibendem Wert

Direkt an der Hauptstraße, gegenüber der Dorfschule in Hattert, war die Wirkungsstätte von Otto Weyer, der in seiner Schreinerei die Liebe zum Werkstoff Holz entdeckte. Dort stand auch das erste Weinfass, das er kunstvoll mit Schnitzerei verzierte und später mitnahm an seine neue Wirkungsstätte an die Berufsbildende Schule in Ingelheim. Als Lehrer der Fachpraxis Holztechnik bildete er Generationen von Schülern aus und weckte in ihnen die Liebe zum Werkstoff Holz.




Aktuelle Artikel aus der Politik


SGD Nord: Monitoringbericht zu Erneuerbaren Energien

Koblenz/Region. Windenergie, Photovoltaik, Bioenergie und Wasserkraft sind in den Regionen Trier, Mittelrhein-Westerwald ...

CDU-Stadtratsfraktion Hachenburg: Der Stadtwald braucht Hilfe

Hachenburg. Dieter Volkening verwies in seinem Situationsbericht darauf, dass Stürme, Dürre, und Schädlinge auch im Hachenburger ...

„Wäller Kinder lernen schneller“ bleibt ein voller Erfolg

Montabaur. Ein Teil dieses Aktionsplans ist das Förderprogramm „Wäller Kinder lernen schneller“. Das Programm läuft bereits ...

Radwegeaktionstag wird ins nächste Jahr verschoben

Montabaur. Dafür werben wollte ein kreisweit geplanter und weitgehend schon vorbereiteter Radwegeaktionstag am Samstag 29. ...

VG-Werke Hachenburg sichern Klimaschutz und Energieversorgung

Hachenburg. Man könnte sich in Hachenburg gut vorstellen, die vor einigen Jahren reformierten Vorschriften des Gemeindewirtschaftsrechts ...

Kosten bei Arbeiten an bestehenden Wasser- oder Abwasserhausanschlüssen

Hachenburg. Sollten die Werke bei der Bautätigkeit feststellen, dass bestehende Hausanschlüsse zu alt oder nicht mehr intakt ...

Weitere Artikel


Leichtathletik-Team der IGS Hamm/Sieg erfolgreich

Bad Marienberg / Hamm/Sieg. Beim Turnier (dem regionalen Vorentscheid) in Bad Marienberg sicherte sich das gemischte Leichtathletik-Team ...

Die Dokumentation „Kleine Germanen“ läuft im Cinexx

Hachenburg. Auf eindrucksvolle und klug reflektierte Weise erzählt der Dokumentarfilm Kleine Germanen von Frank Geiger und ...

Infoabend zum Klimawandel und Insektensterben im Westerwald

Selters/Westerwald. Die beiden Jungfilmer Florian Havranek und Colin Haubrich zeigen ihren Film „Unser Westerwald – Gezeitenwelt“, ...

777.777 Kilometer für deutsch-französische Freundschaft geradelt

Montabaur/Nassau. In bisher 51 Partnerschaftstouren hat die traditionsreiche Equipe der beiden heimischen Radsportvereinen ...

Emuküken im Zoo Neuwied

Neuwied. Das Weibchen legt 10 bis 15 Eier, welche der Hahn für etwa 60 Tage lang bebrütet. In dieser Zeit frisst er kaum ...

Wäller Tour Bärenkopp als schönster Wanderweg nominiert

Waldbreitbach. Jeder Teilnehmer hat die Chance auf wertvolle Outdoor-Sachpreise. Es muss jeweils in der Kategorie Routen ...

Werbung