Werbung

Nachricht vom 16.05.2019    

Junge Kunst zum Kultursommerthema "Heimat/en"

Das Kunst- und Musikevent „UND/ODER:AUCH“ im Stöffel-Park in Enspel wird nun am 23. Juni stattfinden. Das hat das Wetter entschieden. Doch ist schon ein Einblick in die dazugehörige Kunst möglich. Und: Durch das Verschieben tun sich weitere Möglichkeiten auf. So wird Butch (Bülent Gürler), deutscher Producer elektronischer Musik und DJ aus Mainz, nun ein Hauptact des Tages sein.

Laura und Maike. Fotos: Tatjana Steindorf

Enspel. „Wir kennen uns durch das Kollektiv ‚Banausen‘ in Koblenz“, erzählt Maike Baur, die wie Laura Fee Hildebrand Kunst auf Lehramt studiert (www.banausen.org). Andreas Buschhorn alias Babor hat die Location Stöffel-Park aufgetan. Sein Schwerpunkt ist die Musik. Die Idee zu dem Event UND/ODER:AUCH entstand. Es soll die Trennung zwischen statischer Ausstellung und Partymusik aufheben und Künstlerisches aus den Gegebenheiten vor Ort metamorph entstehen lassen.

Die Feier wird im Team auf die Beine gestellt. Es ist ein Projekt voller Idealismus, Nachhaltigkeit ist wichtig – und vor allem soll möglichst viel selbst gemacht sein. „Dass etwas Neues entsteht, ist wichtig“, betont Buschhorn.

Was die Kunstideen angeht, gibt es bereits einen Vorgeschmack: Werke von Maike Baur, Laura Fee Hildebrand und Thomas Nauta sind momentan im Museumsgebäude „Tertiärum“ zu sehen – dort, wo die Fossilien ausgestellt sind. Im Vorraum ragen hohe Baumatten und Wellbleche, gestützt durch Basaltsteine, in die Höhe. Sie tragen Fotografien, die die beiden Frauen aufgenommen haben. Nauta (Masterstudent in Architektur, Düsseldorf) hat die Stahlkonstruktion dazu mitgestaltet.

Das Metall stellte zum Teil der Stöffel-Park zur Verfügung. „So wurden Materialien integriert, die vor Ort vorhanden sind.“ Das Thema gab der Kultursommer 2019 Rheinland-Pfalz vor, von dem sie unterstützt werden: „Heimat(en)“. Der Bezug ist ungewöhnlich, denn die Schwarz-weiß-Fotografien zeigen florale Motive. „Den Lebensraum und Pflanzen haben wir zu unserem Schwerpunkt gemacht“, erklären die Studentinnen.

Bei der Party, die im Juni folgt, werden die Grenzen zwischen Deko, Kunst, praktischen Gegenständen (wie die Theke) und der Räumlichkeit verschwimmen. Alles durchdringt einander. Und dazu kommt die elektronische Musik. Alexander Otto ist fürs Bühnenbild und die Theken verantwortlich. Er beschreibt sich als Creative Director, da er viel koordiniert, das Plakat entworfen hat und anderes mehr. Unter dem Namen Olek hat schon Bekanntheit erlangt. (Mehr zu ihm: https://undoderauch.de/kunstmusik/olek/) Letztlich wollen sich die Beteiligten aber nicht als Einzelpersonen inszenieren, sondern als Kollektiv.

„Das Wetter hat uns beim ersten Anlauf ausgebremst. Wir nehmen es als Motivation – nach dem Motto: ‚Jetzt erst recht!‘“, sagt Buschhorn. Das Projekt mit seinen Idealen hat zwei Stars der elektronischen Musikszene überzeugt: Butch ebenso wie Emanuel Satie (DJ und Produzent des Jahres 2016). Beide sind bei dem Event am Sonntag, 23. Juni, 12 bis 22 Uhr, live im Stöffel-Park zu hören. Die Besucher bekommen also eine gute Party mit bezahlbaren Preisen.

Aktuelle Infos zum Event gibt es bei Facebook oder unter www.stoeffelpark.de. (Tatjana Steindorf)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Junge Kunst zum Kultursommerthema "Heimat/en"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 06.07.2020

Kind durch Kollision mit PKW schwer verletzt

Kind durch Kollision mit PKW schwer verletzt

Ein 9-jähriger Junge erlitt am Sonntagabend schwere Verletzungen, als er in Nistertal, ohne auf den Verkehr zu achten, auf die Durchgangsstraße auffuhr. Bei der Kollision mit einem PKW wurde das Kind auf die Windschutzscheibe geschleudert. Der schwer verletzte Junge wurde mit einem Hubschrauber in die Kinderklinik geflogen.


Politik, Artikel vom 07.07.2020

Gegen Volksverhetzung und Verschwörungstheorien

Gegen Volksverhetzung und Verschwörungstheorien

Klar positioniert haben sich Evangelische Christen bei einer Gegenveranstaltung zu einer Kundgebung von sogenannten Grundrechtsdemonstranten in Bad Marienberg. Der Verein Demos e.V. hatte zu der Gegendemo eingeladen. Die Kundgebung begann um 18 Uhr an der Bismarckstraße / Ecke Langenbacher Straße. Trotz wechselhaftem Wetter waren rund 150 Teilnehmer gekommen.


Region, Artikel vom 07.07.2020

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Die in der Zehnten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 19. Juni 2020 angeordnete Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (sogenannte Maskenpflicht) in öffentlichen und gewerblichen Einrichtungen ist rechtmäßig. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.


Stöffel Race brachte Mountainbiker 24 Stunden in Fahrt

Das 24-Stunden-Mountainbike-Rennen, das immerhin schon zum siebten Mal im Stöffelgelände in Enspel ausgetragen werden konnte, unterlag dieses Mal einer besonderen Härte: Wegen der Corona-Problematik wurde auf Abstand gesetzt: insgesamt weniger Menschen und keine Besucher! Und die fehlten den Teilnehmern natürlich von Anfang an. Dennoch: allenthalben entschlossene Minen, ein Lächeln im Gesicht, Optimismus ausstrahlend. Zuversichtlich gingen die Teilnehmer des Stöffel Race ihre Challenge an.


Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Der Westerwälder weiß, wie er sich in Zeiten von Corona zu verhalten hat. In erster Linie bedeutet das die Einhaltung der Hygienevorschriften, Abstand halten, wenn nötig Maske tragen und Hände waschen. Und für alle Wäller, die das mit dem Hände waschen noch nicht genau verstanden haben, gibt es nun auch eine besondere Anleitung.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Gesellschaftsspiele ausleihen in der Stadtbücherei Selters

Selters. Büchereileiterin Birgit Lantermann hat auf der Spielemesse in Essen aus dem fast unüberblickbaren Angebot eine Auswahl ...

Mit Erinnerungen an den Rock‘n Roll einen zauberhaften Abend bereitet

Rennerod. Die Coronapandemie hatte und hat uns alle im Griff und lähmte das Leben. Der Lockdown durchkreuzte auch die Pläne ...

Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

Kölbingen. 35. Folge vom 2. Juli
Klara lief von einem Zimmer zum anderen. „Ja, wo fang ich denn da am besten an?“, führte ...

Schulen mit Plakette „Nachhaltige Schule“ ausgezeichnet

Region. „Unsere Schulen sind nachhaltig, sie sind umweltbewusst und überaus engagiert. Trotz der Coronakrise und den Schulschließungen ...

Stadtbibliothek Montabaur hat wieder normale Öffnungszeiten

Montabaur. Die Pandemie ist noch nicht besiegt, daher müssen Regeln eingehalten werden. Dazu gehört das Tragen einer Alltagsmaske. ...

Wiedereröffnung CINEXX Hachenburg am 2. Juli

Hachenburg. Durch die Lockerungen der Infektionsschutzmaßnahmen und den Start von neuen Kinofilmen ist es wieder möglich, ...

Weitere Artikel


Ausstellung „Gläserne Zeiten“

Höhr-Grenzhausen. Letzteres Ereignis hat uns auch global-emotional verändert. Der Wahl-New-Yorker Clemens Weiss, der sein ...

Ärztlicher Vortrag: Was tun bei Gelenkschmerzen?

Dierdorf. Dr. Andreas Franke, Chefarzt der Unfall- und Orthopädischen Chirurgie am Ev. Krankenhaus Dierdorf/Selters, stellt ...

Bester Metallazubi kommt aus Neuwied

Montabaur. Auf der Mitgliederversammlung des Arbeitgeberverbandes im Montabaurer Schloss vertrat Thomas Merfeld kurzfristig ...

Neue Sand- und Wasserlandschaft macht Westerburger Kita-Kindern viel Freude

Westerburg. „Dank dieses 200 Liter fassenden Reservoirs ist die Anlage ausgesprochen ressourcenschonend“, sagt Kita-Leiterin ...

Kunst, Musik und Tanz um 1900

Koblenz. Als erfolgreicher Porträtist und Erfinder neuartiger und origineller Bildwelten wurde der Maler, Graphiker und Bildhauer ...

Jugendschutzkontrollen: Testkäufe in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Am 16. Mai haben Beamte der Polizeiinspektion Hachenburg mit dem Jugendschutzbeauftragten des Kreisjugendamtes ...

Werbung