Werbung

Nachricht vom 15.05.2019    

DGB Kreisverband Westerwald ruft zur Wahl auf

„Wir rufen zur Teilnahme an der Kommunalwahl und auch der Europawahl am 26. Mai auf. Denn jede Stimme zählt“, so Helmut Glöckner, Vorsitzender des DGB Kreisverbandes Westerwald. Das Wahlrecht sei ein Privileg, für das viele Generationen gestritten haben und allein schon deshalb sei es auch ein Zeichen der Solidarität, heute wählen zu gehen. Den Mitgliedern des Vorstandes ist bewusst, wie wichtig die jetzigen Wahlen für den Erhalt der Demokratie sind.“

Westerwaldkreis. Dabei sind ihnen Forderungen des DGB wichtig, die er in der Kampagne „Stadt.Land.Fair.“ vertritt. Dabei geht es unter anderem um einen flächendeckenden öffentlichen Personennahverkehr, um bezahlbaren Wohnraum, um eine wohnortnahe medizinische und pflegerische Versorgung in der Stadt wie auf dem Land und auch um Investitionen in die Bildung bezüglich Ausstattung und Personal. Gerade letzteres ist den Kollegen von der GEW wichtig, wie Hartmut Lehmann betont, der im Vorstand des Kreisverbandes mitarbeitet.

Vorstandsmitglied Michael Freitag weist daraufhin, dass eine zentrale Forderung des DGB die gute Gesundheitsversorgung für alle ist. Um das zu gewährleisten, sind neue Wege für die Gewinnung von Landärzten zu gehen ebenso wie der Aufbau von Gesundheitszentren zu fördern. „Die Versorgung mit Wasser, Strom und Gas muss kommunale Aufgabe bleiben, so wie die Abfallwirtschaft im Westerwaldkreis ein kommunaler Betrieb ist“, fordert Vorstandmitglied Lothar Henkes, „denn nur dadurch ist gewährleistet, dass es im Bereich der Daseinsvorsorge kein unbegrenztes Profitstreben gibt wie bei privaten Anbietern.“

Helmut Glöckner geht es auch darum, dass die Europawahl wahrgenommen wird: „Die Europäische Gemeinschaft hat vielen Millionen Menschen in den letzten siebzig Jahren nicht nur mehr Wohlstand sondern auch Frieden gebracht. Und das dürfen wir nicht aufs Spiel setzen! Für die Generation meiner Kinder ist es selbstverständlich, sich in Europa frei zu bewegen, zu studieren oder zu arbeiten. Und das soll auch in den nächsten Jahren so bleiben! Wir brauchen ein soziales Europa mit fairen und gerechten Lebens- und Arbeitsbedingungen für alle!“



„Gerade bei uns in der Baubranche ist es wichtig, dass es europaweit armutsfeste Mindestlöhne gibt und eine Stärkung der Tarifbindung!“, ergänzt sein Vorstandskollege Michael Heine von der IG BAU. Der Kreisvorstand ruft alle Wähler und Wählerinnen eindrücklich zur Teilnahme an den Wahlen am 26. Mai auf und will damit noch einmal bewusst machen, „dass wir für Europa das Parlament in Brüssel bekommen, das wir als Bevölkerung wählen. Und hier im Kreis gilt das ebenso für jeden Dorfgemeinderat und den Kreistag“, fasst Glöckner zusammen. „Alle, die nicht wählen gehen, verschenken eine Stimme für die Demokratie.“ (PM)


Mehr zum Thema:    Kommunalwahlen 2019   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: DGB Kreisverband Westerwald ruft zur Wahl auf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Ausbau der L 307 in der Ortsdurchfahrt Höhr-Grenzhausen

In den nächsten Monaten müssen Anwohner und Verkehrsteilnehmer in Höhr-Grenzhausen mit Beeinträchtigungen rechnen. Die Ortsdurchfahrt wird in vier Abschnitten erneuert.


Region, Artikel vom 31.07.2021

Wäller Peter Maffay-Fans trafen ihr Idol privat

Wäller Peter Maffay-Fans trafen ihr Idol privat

Welcher Fan träumt nicht davon, von seinem Idol einmal im Leben persönlich im kleinen Kreis eingeladen zu werden? Dieses unvergessliche Erlebnis durften die begeisterten Peter Maffay-Fans Tim und Dirk Kaltenbach aus Wirges unverhofft genießen. Ein Erlebnis, welches das Leben für Vater und Sohn um ein Highlight bereicherte.


Region, Artikel vom 31.07.2021

Vandalismus in Ransbach

Vandalismus in Ransbach

Mit purer Zerstörungswut rissen Unbekannte Verkehrszeichen um und öffneten Gullideckel. In diesem Fall zeigt sich, dass diese Form von Vandalismus einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr bedeutet.


Motorradfahrer erlitt bei Unfall schwere Verletzungen

Am Freitag, 30. Juli (2021), um 18.10 Uhr, kam es auf der L 309 zwischen Vallendar und Hillscheid zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 35-jähriger Motorradfahrer aus der VG Montabaur schwer verletzt wurde.


Politik, Artikel vom 31.07.2021

Frauenpower–Bus machte Halt in Rennerod

Frauenpower–Bus machte Halt in Rennerod

Derzeit existiert kein aktiver Ortsverband der Landfrauen in der Verbandsgemeinde Rennerod. Mit dem Einsatz eines auffällig lackierten Busses machten die Landfrauen jetzt auf sich aufmerksam.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Frauenpower–Bus machte Halt in Rennerod

Rennerod. In der vergangenen Woche machte der auffällig lackierte Frauenpower-Bus der Landfrauen einen Stopp an der Tourist-Information ...

Westerwaldkreis investiert in seine Schulen

Westerwaldkreis. Die Sommerferien werden von der Kreisverwaltung Westerwald genutzt, um die Baumaßnahmen an den Schulen in ...

Naturschutz im Westerwald mit 183.000 Euro unterstützt

Westerwaldkreis. Durch die Bebauung von Flächen, die Zerschneidung der Landschaft, die veränderte landwirtschaftliche Nutzung ...

Abgeordneter Wäschenbach besucht Rennerod

Rennerod. Gleich am ersten Tag der 18. Legislaturperiode hat Landtagsabgeordneter Michael Wäschenbach die Landesregierung ...

20 Landeslisten für die Bundestagswahl in Rheinland-Pfalz eingereicht

Mainz/Region. Die 20 Parteien sind:
1. Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
2. Sozialdemokratische Partei ...

Grüne auf Tour im Westerwald: Kritik an bürokratischen Hürden

Region. Der Kreisverband der Grünen hatte die grüne Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner eingeladen, die Firma Mann Naturenergie ...

Weitere Artikel


NABU Hundsangen: Pflanzenkunde für Kinder und Erwachsene

Hundsangen. Termin: Samstag, 25. Mai, 14 bis 16:30 Uhr
Leitung: Manfred und Ursula Braun, Nassau
Treffpunkt: Bei 56414 ...

Gelungener Auftakt am neuen POCO-Standort

Görgeshausen. Nach dem so genannten Kaltstart, auf den zwei Tage zum Test aller Systeme unter Echtbedingungen folgten, sowie ...

Illegale Abfallablagerung in Nentershausen

Nentershausen. Die Kreisverwaltung bittet um Mithilfe bei der Aufklärung. Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt ...

Farmers sind Sonntag in Trier gefordert

Montabaur. Ein deutlicher Heimsieg (39:7), die ersten beiden Punkte auf dem Konto - das Ergebnis passte schon mal für die ...

Tag der Städtebauförderung: „Kinder in der Stadt“

Hachenburg. Anschließend stellte Renz eine Vielzahl von Spielgeräten vor, aus denen die Kinder mit einem Punktesystem ihre ...

„Wege aus der Angst ..."

Dernbach. Die Fortbildungswoche wurde am Abend des 9. Mai im Meraner Stadttheater feierlich eröffnet. „Wege aus der Angst..." ...

Werbung