Werbung

Nachricht vom 09.05.2019    

Bürgerbeteiligung bei Hochwasservorsorgekonzept VG Selters

Die Verbandsgemeinde Selters betrachtet in einem durch das Land Rheinland-Pfalz geförderten Projekt die Hochwassersituation in ihrem Zuständigkeitsbereich. Das Ergebnis ist ein sogenanntes Hochwasservorsorgekonzept. Hierbei zählt die Verbandsgemeinde Selters zu den „Vorreitern“ - die verantwortlichen Stellen der VG Selters haben bereits 2018 in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz (MUEEF) das Ingenieurbüro GBi-KiG GmbH Kommunale Infrastruktur aus Montabaur beauftragt, die innerörtlichen und zu Schäden führenden Überflutungsbereiche in zunächst acht Ortslagen zu erfassen und zu untersuchen.

Die zuständige Fachbereichsleiterin Dorothea Oberlander erläutert den interessierten Workshop-Teilnehmern den aktuellen Sachstand. Foto: privat

Selters. Gemeinsam mit den maßgeblichen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben und unter Beteiligung von Ortskundigen wird derzeit eine Maßnahmenliste erarbeitet, um konkret und zeitnah eine Verbesserung der Hochwasser- und Überflutungssituation herbeizuführen.

In diesem Zusammenhang fanden Anfang April in Selters, Herschbach und Wölferlingen die ersten Workshops zum Thema „Hochwasservorsorge-Konzept“ statt, um die bereits vorliegende Bestandserfassung durch weitere Erfahrungen betroffener Bürger ergänzen zu können.

Im Vorfeld wurden in den acht verschiedenen Ortslagen Ortsbegehungen mit interessierten und kundigen Bürgern durchgeführt und deren Kenntnisse über die örtlichen Hochwassersituationen vor Ort erfasst.



Weiter gab es für jeden Bürger die Möglichkeit, sein Wissen über die Homepage der VG Selters einzutragen.

Als Abschluss der Bestandsaufnahme wurden im Rahmen der Workshops den teilnehmenden Bürgern die Lagepläne zu den jeweiligen Ortslagen mit allen bis dahin erfassten Hochwasserschwerpunkten präsentiert. Hier hatte jeder Bürger die Möglichkeit, seine Erfahrungen mit den Fachleuten diskutieren und in die Pläne eintragen zu können.

Derzeit werden die erfassten Daten ausgewertet. Der Entwurf eines Konzeptes einschließlich vorgeschlagener Maßnahmen und Zuordnungen zu den jeweiligen Trägern wird in einem zweiten Bürgerworkshop vorgestellt. (PM)


Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bürgerbeteiligung bei Hochwasservorsorgekonzept VG Selters

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Raiffeisenland: Würde Änderungsgesetz Maxwäll Energie-Genossenschaft benachteiligen?

Altenkirchen. Anlass für den Austausch war laut einer Pressemitteilung von Rüddel das in Verantwortung von Bundesminister ...

Grüne feierten Sommerfest: von Heusinger und Rößner zu Gast

Montabaur. Bei guter Stimmung begrüßten die Vorstandssprecher Torsten Klein und Sarah Schell-Hahn die Anwesenden herzlich ...

"Wolfsgipfel" fordert neues Wolfsmanagement in Rheinland-Pfalz

Mainz. Der Parlamentarische Geschäftsführer der Freien Wähler, Stephan Wefelscheid, brachte es auf den Punkt. "Wir haben ...

Tagung in Altenkirchen: So weitet die extreme Rechte ihren Einfluss aus

Altenkirchen. In der durch LEADER geförderten Veranstaltung liegt das Augenmerk auf dem ländlichen Raum im Allgemeinen und ...

Demokratietag RLP in Altenkirchen: Jugendliche zur Mitarbeit aufgerufen

Altenkirchen. Am 29. September findet der Demokratietag Rheinland-Pfalz statt. Normalerweise pilgern tausende Jugendliche ...

Deshalb war diese Rettungsaktion in Nordhofen so hautnah und informativ

Nordhofen. Eine gemeinsame Aktion der Jugendfeuerwehr Nordhofen und dem Jugendrotkreuz Selters lockte viele interessierte ...

Weitere Artikel


Arbeiten am Stromnetz bei Hahn am See

Hahn am See. Dadurch kann es im Umkreis des Gebiets auch zu Beeinträchtigungen im Telekommunikationsnetz kommen, die sowohl ...

Deutscher Integrationspreis 2019: Boxen macht Schule

Montabaur. Training fürs Leben: Unter diesem Motto ist der der gemeinnützige Verein Boxen macht Schule e.V. (BmS) am 7. Mai ...

30 Jahre Schmiedeclub Weltersburg

Weltersburg. Der mobile Schmiedewagen, ursprünglich für den Guckheimer Karnevalszug 1996 gebaut, hat inzwischen Menschen ...

Preisträger entwickelt Tool für EWM

Mündersbach. Daniel Davydov, Absolvent der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar, erhielt im Rahmen seiner ...

Alle Jahre wieder: Wohin mit Rasenschnitt? Bloß nicht ins Wasser!

Westerwaldkreis. Ganz wichtig ist, dass der frische Grasschnitt vor dem Kompostieren ein paar Stunden getrocknet wird, denn ...

Österlicher Nachwuchs bei den Krallenaffen

Neuwied. Im vergangenen Jahr hatten die Kaiserschnurrbarttamarine sogar Drillinge bekommen. „Normalerweise bekommen die Kaiserschnurrbarttamarine ...

Werbung