Werbung

Nachricht vom 08.05.2019    

50 Jahre Stadt Wissen: Das ist das Festprogramm

Die letzten Vorbereitungen laufen jetzt auf Hochtouren in Wissen zum großen Festwochenende vom 11. bis 12. Mai rund um Stadt-, Partnerschafts- und Kulturwerks-Jubiläen. Bürger, Vereine, Schulen und Unternehmen aus Wissen und Umgebung sind mit im Boot und werden die „Land-Wohlfühl-Stadt“ präsentieren, ebenso wie der Wissener Handel, der zum verkaufsoffenen Sonntag lädt. Und Zukunftsforscher Daniel Dettling wagt beim Festakt den Blick nach vorne.

Zum Wissener Stadtjubiläum gibt es unter anderem Tassen, Wein, Schlüsselanhänger und Briefmarken als Erinnerung. (Foto: Stadt Wissen)

Wissen. Am 11. und 12. Mai ist es soweit: Wissen feiert 50 Jahre Stadtrechte. Hinzu kommen 50 Jahre Städtepartnerschaft mit Chagny und das zehnjährige Bestehen des Wissener Kulturwerks. Kein Wunder, dass gleich ein ganzes Wochenende Ausnahmezustand herrscht in der Stadt mit großem Rahmenprogramm, zwei Bühnen, Feier-Meilen, Konzerten und Informationsständen – getragen und ermöglicht durch enormes ehrenamtlichen Engagement von Wissener Schulen, Vereinen und Bürgern sowie großzügigen Engagements von Sponsoren aus Industrie und Handel. Doch was genau ist los am Samstag und Sonntag? Und wo überhaupt?

Zum Jubiläum: Briefmarken, Wein und Beerentöpfchen
Die Rathausstraße wird von Samstag, 13 Uhr, bis Sonntag, 20 Uhr, für Fahrzeuge gesperrt. Am Sonntag gibt es einen großen Markt mit weit über 150 Verkaufsständen. Besonderheiten bietet die Stadt selber beziehungsweise die Stadtwerke Wissen: Dort gibt es zum Jubiläum nicht nur vergünstigten Strom, sondern auch Bändchen, Pins, Schlüsselanhänger und Sonderbriefmarken im Wert von 70 Cent und Tassen mit dem Jubiläumslogo in limitierter Auflage. Außerdem bietet ein Weinhändler von der Mosel Blanc de Noir aus 2017 mit dem Sonderetikett „50 Jahre Stadt Wissen 1969-2019“ an. Büro Hoffmann bietet als Fruchtaufstrich das „Wissener Beerentöpfchen“ an. Die Männerrunde der evangelischen Kirchengemeinde lädt zum Stadtquiz ein und verkauft Ansteckbuttons mit tagesaktuellen Fotos vom Festtag. Der Wissener Jahrmarkt präsentiert seine brandneue Dokumentation zu fünf Jahrzehnten Jahrmarkt im Kuppelsaal der Westerwald Bank. Und das ist längst nicht alles.

Los geht es bereits am Freitag, 10. Mai
Das Fest beginnt am Freitag, dem 10. Mai, um 19 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Pfarrkirche Kreuzerhöhung, den die Pfarrer Martin Kürten und Marcus Tesch gestalten. Ein eigens gegründeter Projektchor sorgt gemeinsam mit der Kantorei der katholischen Pfarrgemeinde Kreuzerhöhung unter Leitung von Seelsorgebereichsmusiker Andreas Auel für den feierlichen musikalischen Rahmen. Hierzu ist die Bevölkerung herzlich eingeladen. Anschließend findet für die Gäste aus den drei Partnerstädten und deren Gastfamilien ein deutsch-französischer Abend im Kulturwerk statt.

Das eigentliche Festprogramm startet dann am Samstag, 11. Mai
• 11 Uhr: Festakt
Wo: Kulturwerk Wissen (Ticket notwendig),
unter anderem mit Zukunftsforscher Dr. Daniel Dettling („Der Zukunftsimperativ“) und The Rhythmics
• 17 Uhr: Eröffnung 50 Jahre Stadt Wissen
Wo: Parkplatz „Auf der Rahm“ (Siegtalbad-Bühne)
mit dabei:
- Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen (Landesfeuerwehrmusikcorps Rheinland-Pfalz)
- Harmonie Municipale – Musikverein der französochen Partnerstadt Chagny
- Krappitzer Chor & MGV Zufriedenheit Köttingerhöhe
• 18 Uhr: Hännes
Wo: Parkplatz „Auf der Rahm“ (Siegtalbad-Bühne): Kölsche Tön aus Wissen
• 19.30 Uhr: The Peteles
Wo: Parkplatz „Auf der Rahm“ (Siegtalbad-Bühne): Beatles, Party, Rock‘n‘Roll
• 22.15 Uhr: Heart & Soul
Wo: Parkplatz „Auf der Rahm“ (Siegtalbad-Bühne): Blues Brother Show

Weiter geht es am Sonntag, 12. Mai
• 10 Uhr: Skulpturenübergabe
Wo: Steinbuschanlage Wissen
• 11 Uhr: Fassanstich zum 1. Wissener Stadtfest
Wo: Regio-Bahnhof (Petz-Bühne), mit dem Schulorchester der Marion-Dönhoff Realschule plus
• 11 Uhr: Akkordeonorchester der Kreismusikschule Altenkirchen
Wo: Parkplatz „Auf der Rahm“ (Siegtalbad-Bühne)
• 12 Uhr: Tanz(t)raum Balé, Köttingerhöhe
Wo: Bahnhof (Petz-Bühne)
• 12.30 Uhr: Jazz4you
Wo: Parkplatz „Auf der Rahm“ (Siegtalbad-Bühne)
• 13 Uhr: Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen e.V.
Wo: Bahnhof (Petz-Bühne): Rollstuhltanz, Chor, Trommlergruppe
• 14 Uhr: Tanzdarbietungen der Wissener Karnevalsgesellschaft 1856 e.V.
Wo: Parkplatz „Auf der Rahm“ (Siegtalbad-Bühne)
• 14 Uhr: Tanzgruppen der DJK Wissen-Selbach TV 1922 e.V
Wo: Bahnhof (Petz-Bühne)
• 14.30 Uhr: Kirchenführung durch die Pfarrkirche Kreuzerhöhung
mit Übersetzung in Englisch, Französisch und Polnisch
Veranstalter: Kolpingsfamilie Wissen
• 15 Uhr: Partyfactory
Wo: Parkplatz „Auf der Rahm“ (Siegtalbad-Bühne): Livemusik
• 15 Uhr: Soulmatic
Wo: Bahnhof (Petz-Bühne): New Rhythm Blues Rock
• 16.15 Uhr: Rhönrad Show der DJK Wissen-Selbach TV 1922 e.V
Wo: Bahnhof (Petz-Bühne)
• 16.30 Uhr Bryan69: Summer of 69 – 50 Jahre Stadt Wissen
Wo: Parkplatz „Auf der Rahm“ (Siegtalbad-Bühne): Bryan Adams Tribute Show
• 16.45 Uhr Siegerehrung Kickerturnier
Wo: Bahnhof (Petz-Bühne)
• 17 Uhr: The Rhythmics
Wo: Bahnhof (Petz-Bühne): 50 Jahre Beat Music

Außerdem gibt es am Sonntag von 11 bis 18 Uhr an verschiedenen Meilen Unterhaltung und Information:
• Sozialmeile am Rathaus (unterstützt von der Sparkasse Westerwald-Sieg) mit der Lebenshilfe: Kickerturnier, Kinderschminken, Tombola, Cafeteria, Hüpfburg, Rollstuhl-Parcours, Torwandschießen
• Wirtschaftsmeile (unterstützt von der Westerwald Bank) mit Fahrzeugtrends 2019, Segway-Parcours, Riesenrutsche
• Bildungsmeile (unterstützt von Kleusberg) mit Präsentation von Schulen und Bildungseinrichtungen

Von 13 bis 18 Uhr ist verkaufsoffener Sonntag in Wissen. In dem Bereich Marktstraße und Mittelstraße ist zudem „Squeezebox Teddy – der letzte lebende Troubadour“ unterwegs und für alle Kinder gibt es eine kostenlose Gesichtsmalerei.

Alle Informationen rund um das Stadtfest gibt es online unter: www.wissen-stadtfest.de (red)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: 50 Jahre Stadt Wissen: Das ist das Festprogramm

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Oberverwaltungsgericht bestätigt: Keine Rodung für geplanten Autohof Heiligenroth

Mit Beschluss vom 10. Januar hat das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz erneut die Beschwerde des Investors, der Firma Bellersheim Immobilien GmbH & Co. KG, gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichtes Koblenz vom 17. Dezember 2019 zurückgewiesen, die Rodung des Waldstückes bei Heiligenroth zuzulassen. Die Beschwerde sei weder begründet noch rechtfertigten die vom Investor dargelegten Gründe „keine vom Verwaltungsgericht abweichende Entscheidung“, so der Beschluss des OVG in Koblenz.


Region, Artikel vom 20.01.2020

Verkehrsunfall bei Spritztour ohne Führerschein

Verkehrsunfall bei Spritztour ohne Führerschein

Dumm gelaufen: Mit dem Auto der Mutter fuhr ein 18-jähriger Fahrschüler heimlich davon, baute in Nentershausen einen Unfall mit Sachschaden und fuhr wieder heim. Leider hatte er bei dem Unfall ein Nummernschild verloren, sodass die Polizei ihm sehr schnell auf die Schliche kam. Diese stellte auch noch Betäubungsmittelkonsum bei dem jungen Mann fest.


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Urteil zu Verkehrssicherungspflichten im Freizeitpark vom Landgericht Koblenz (nicht rechtskräftig), weil ein Kläger Schadensersatz und Schmerzensgeld verlangt wegen eines Sturzes mit Unterkiefer- und Zahnfrakturen in einem Freizeitpark.


Auffahrunfall mit drei PKWs und drei Leichtverletzten

Die Unaufmerksamkeit eines jungen Autofahrers wurde diesem und zwei weiteren Verkehrsteilnehmern zum Verhängnis. Der Unfallverursacher schob mit seinem Wagen zwei vor ihm stehende PKW aufeinander. Alle drei Fahrer erlitten leichte Verletzungen und alle drei Autos waren, zum Teil stark, beschädigt.


Landesregierung hatte Bau der Ortsumgehung Rennerod für 2019 versprochen

Der örtliche Wahlkreisabgeordnete im Landtag, Michael Wäschenbach, informiert sich in regelmäßigen Abständen über Projekte in der Verbandsgemeinde Rennerod und insbesondere die Maßnahme der B 54 Ortsumgehung Rennerod. So auch zu Beginn 2020. Eigentlich sollten im abgelaufenen Jahr die Bagger gerollt sein.




Aktuelle Artikel aus der Region


Auffahrunfall mit drei PKWs und drei Leichtverletzten

Großholbach. Am heutigen 20. Januar gegen 16:30 Uhr, befuhr ein 21-jähriger PKW-Fahrer aus der VG Wallmerod die Landesstraße ...

Verkehrsunfall bei Spritztour ohne Führerschein

Nentershausen. Ein 18-Jähriger, der sich noch in der Fahrschulausbildung befindet, nahm in der vergangenen Nacht zu Hause ...

Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Koblenz. Zum Sachverhalt: Der Kläger besuchte mit einer Bekannten und deren Kindern einen Freizeitpark der Region. Er begab ...

Shoa-Gedenken in der Erlöserkirche Neuhäusel

Neuhäusel. Währenddessen tragen Selma Meerbaum-Eisinger und Ilse Weber Texte und Gedichte vor. Eingerahmt werden die Worte ...

Betrunken Fußgängerin angefahren

Rennerod. Am Sonntag, 19. Januar gegen 1.10 Uhr setzte ein 47 Jahre alter Mann aus dem Kreis Limburg-Weilburg in der Hauptstraße ...

PKW überschlägt sich und landet auf dem Dach

Nentershausen. In den frühen Morgenstunden des heutigen Samstages befuhr ein 28-jähriger Mann aus dem Kreis Limburg mit seinem ...

Weitere Artikel


Gründerwettbewerb „Pioniergeist 2019“ gestartet

Region. Es gibt Preisgelder im Gesamtwert von 35.000 Euro zu gewinnen. Der Preis für das beste Gründungskonzept ist mit 15.000 ...

„Ninja Warrior“ ist auch in Hachenburg angekommen

Hachenburg. Für alle, die noch nie etwas von Parcours gehört haben: man bezeichnet als Parcours eine Fortbewegungsart, deren ...

Dekanat Westerwald tagte im Evangelischen Gymnasium

Bad Marienberg. Nach einem gemeinsamen Frühstück in der Schulmensa widmete sich das Team des Dekanats in kleinerer Runde ...

Stephanie Neigel und Daniel Stelter im Kulturzentrum „Zweite Heimat“

Höhr-Grenzhausen. Neigel überzeugt Ihr Publikum auf ungezwungene Art mit eigenen und authentischen Songs auf Englisch und ...

BUND Kreisgruppen Koblenz-Neuwied und Westerwald bei Großdemo

Koblenz/Region. „Rassistische, nationalistische und autoritäre Kräfte dürfen bei uns und in Europa nicht weiter vordringen, ...

Wolfgang Jünger aus Montabaur weiterhin vermisst

Montabaur. Trotz intensiver Suchmaßnahmen konnte der seit dem 6. Mai vermisste Wolfgang Jünger noch nicht gefunden werden. ...

Werbung