Werbung

Nachricht vom 06.05.2019    

Mülltonnen aus Blech gesucht

Typisch 20. Jahrhundert, so präsentiert sich der Stöffel-Park. Und das zieht sich durch bis zur Mülltonne aus Blech – wie man sie aus den 1970er-Jahren kennt. Leider sind einige Exemplare hier mittlerweile so durchgerostet, dass eine Reparatur sinnlos ist. Daher hofft Carmen Engel nun auf Spender, die ihre alte Tonne dem Stöffel-Park schenken.

Der Stöffelpark braucht solche Mülltonnen. Foto: Martin Rudolph

Enspel. Sicher ist, dass diese Exemplare hier noch ihren ureigentlichen Dienst leisten dürfen, regelmäßig geleert werden und so wertgeschätzt werden, wie es einer historischen Mülltonne gebührt.

Das Objekt hat sogar eine Vorbildrolle: Wenn man bedenkt, dass so eine „kleine“ Tonne früher fast für den ganzen Hausmüll ausreichte… Auch das sollte man sich immer wieder als Ziel vor Augen halten. Daher heißt der Stöffel-Aufruf jetzt: „Blechmülltonne roll roll“!

Kontakt zum Stöffel-Park: E-Mail info@stoeffelpark.de, Telefon 02661/9809800. (Tatjana Steindorf)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mülltonnen aus Blech gesucht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Montabaur hat eine (Weihnachts-)Erleuchtung

Montabaur. In feierlicher Stimmung versammelten sich vor dem historischen Rathaus einige Schaulustige und natürlich Gabi ...

Zeugen gesucht: versuchter Aufbruch von Zigarettenautomat in Staudt

Staudt. In der Nacht von Freitag, dem 26. November, auf Samstag, dem 27. November, versuchten bislang unbekannte Täter einen ...

Stückzahlangabe auf Süßigkeiten-Packungen erforderlich

Region. Die Klägerin stellt Süßigkeiten wie Bonbons und Schokoladen-Spezialitäten her. Das Landesamt für Mess- und Eichwesen ...

Intensivstation am Krankenhaus Dierdorf erweitert

Dierdorf. Zunächst gab es einen Moment des Innehaltens: Pfarrer Wolfgang Eickhoff fand während einer ökumenischen Andacht ...

Coronazahlen steigen immer weiter: So schlimm war es noch nie

Westerwaldkreis. Mit der neuen Verordnung, die seit dem 24. November in Kraft ist, wird maßgeblich auf die Hospitalisierungsrate ...

Caritas will "Menschen in Not" eine Freude bereiten

Westerwaldkreis. Aus ihrer täglichen Beratungsarbeit wissen die Mitarbeiter der Caritas, dass das Einkommen vieler Menschen ...

Weitere Artikel


Europa kulturell umgesetzt in der Kirburger Dorfkirche

Kirburg. Sprecher Uli Schmidt zitierte Cicero: „Wo es mir gut geht, da ist mein Vaterland“. Und unserem Vaterland ging es ...

Mit dem Pedelec auf Entdeckungsreise

Enspel. Die Tour „Seenplatte“ wurde neu konzipiert und bei diesem Anlass vorgestellt. Startpunkt ist eigentlich Steinebach ...

Die "MANNschaft e.V." beim Ejot Triathlon Buschhütten

Dreifelden/Buschhütten. Bei mittlerweile 8 Grad Celsius und wechselndem Wetter durften die Malberger Athleten Jörg Schütz ...

Bollywood rettet Hachenburg

Hachenburg. Angeleitet von "Konni Küpper“ betraten Kinder den Alten Markt und machten lautstark auf die störende laute indische ...

Betzdorfer trotzten dem Wetter: Frühlingsfest verkörpert Freude am Leben

Betzdorf. Auch wenn die Menschen am „Ersten“ noch bei Bilderbuchwetter und angenehmen Temperaturen in den Mai gestartet waren, ...

Hilfe für Kinder weiter ausgebaut

Höhr-Grenzhauen. Gut gelaunt begrüßte Heidi Ramb, die Vorsitzende des Kreisverbandes Westerwald / Ortsverband Höhr-Grenzhausen, ...

Werbung