Werbung

Nachricht vom 05.05.2019    

Großbrand einer Lagerhalle mit Heu und Vieh

Aus bisher ungeklärten Gründen stand heute Nacht in Weidenhahn eine landwirtschaftlich genutzte Lagerhalle in Vollbrand. Das Vieh konnte glücklicher Weise aus der brennenden Halle gerettet werden, aber es entstand hoher Sachschaden, da Heu und Traktoren den Flammen zum Opfer fielen. 150 Feuerwehrkräfte kämpften mehrere Stunden lang gegen den Brand an.

Symbolfoto

Weidenhahn. In der Nacht zu Sonntag den 5. Mai kam es um 0:20 Uhr zu einem Großbrand in einer landwirtschaftlich genutzten Lagerhalle in der Straße Am Bins in Weidenhahn. Der Polizei in Montabaur wurde durch die Rettungsleitstelle der Brand einer Halle in einem größeren landwirtschaftlichen Anwesen am Ortsrand gemeldet. In der Halle befanden sich neben Traktoren, auch gelagertes Heu und Vieh. Die Tiere konnten glücklicherweise in Sicherheit gebracht werden. Beim Eintreffen der Rettungskräfte vor Ort stand die Halle bereits in Vollbrand.

Die Ursache ist bisher nicht bekannt und nun Gegenstand der Ermittlungen bei der Kriminalpolizei. Der Sachschaden an dem Gebäude und den Maschinen wird auf mehr als 300.000 Euro geschätzt und die Brandbekämpfung dauerte mehrere Stunden an. Die freiwilligen Feuerwehren aus Selters, Weidenhahn, Maxsain, Herschbach und Freilingen waren mit 150 Kräften vor Ort.
(PM Polizeidirektion Montabaur)


Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Rennen um den Titel: Beste Junghandwerker treten bei den German Craft Skills an

Region. Bei der Deutschen Meisterschaft im Handwerk messen sich die besten Junghandwerker, die ihre Gesellenprüfung mit besonders ...

Kurkonzert in Bad Marienberg: Eine Stunde voller Musik im Grünen

Bad Marienberg. Bad Marienberg kann sich auf einen musikalischen Nachmittag freuen. Am Sonntag, 28. Juli, wird die Daadetaler ...

Energietipp: Energieausweise verlieren nach zehn Jahren Gültigkeit

Westerwaldkreis. Der Energieausweis ermöglicht es potenziellen Käufern oder Mietern, die energetische Qualität eines Gebäudes ...

Kampf gegen giftige Wiesenpflanzen: Grüne Aktion bewahrt die Magerwiesen rund um Rennerod

Rennerod. Die Aktion startete an einem Samstagvormittag, als eine Gruppe von freiwilligen Helfern, darunter Studierende der ...

Eine musikalische Zirkusshow beim Treffpunkt Alter Markt in Hachenburg

Hachenburg. Es fühlt sich an, als würde man eine musikalische Zirkusshow erleben. Am Ende des Tages zählt für die Jungs jedoch ...

Unfallstelle nach unsicherer Fahrt gesucht - Polizei Montabaur bittet um Zeugenhinweise

Region. Am Dienstagnachmittag (23. Juli) erhielt die Polizeidirektion Montabaur gegen 17.25 Uhr einen Hinweis auf ein beschädigtes ...

Weitere Artikel


Trickdiebstahl im Outlet-Center in Montabaur

Montabaur. Am 3. Mai um 15:30 Uhr kam es durch ein Paar mit Kind zu einem vollendeten Trickdiebstahl in einer Filiale des ...

Den Mai in Herschbach musikalisch begrüßt

Herschbach. Der neue musikalische Leiter des Musikvereins absolvierte am 30. April seinen ersten Auftritt und zeigte in der ...

Mit Schlagring zur Kirmes nach Niederahr

Montabaur. Am Freitag, dem 3. Mai um 23:10 Uhr wurde durch das aufmerksame Thekenpersonal auf der Kirmes in Niederahr einem ...

Kultursommer im Keramikmuseum: „Heimat/en - Alle an einem Topf“

Höhr-Grenzhausen. „Das weiße Gold des Westerwalds“ wird der im Kannenbäcker Land - der größten zusammenhängenden Tonlagerstätte ...

„WERKtage“-Biennale: Meyle, Astor und Profitlich kommen

Wissen. Zur vierten Auflage startet am 11. Mai die „WERKtage“-Biennale im Kulturwerk in Wissen im Rahmen des Kultursommers ...

Studie: So viel verdienen die Menschen im Kreisgebiet

Region. Eine Studie zeigt aktuell: Den Menschen im Verbreitungsgebiet der Kuriere geht es gar nicht schlecht. Zumindest gilt ...

Werbung