Werbung

Nachricht vom 03.05.2019    

Inklusionsdisco in Koblenz – für Menschen mit und ohne Behinderung

Gelebte Inklusion sollte auch im Unterhaltungsbereich selbstverständlich sein und soll, es wenn es nach der Westerwälder Kontakt-und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS | DER PARITÄTISCHE) und der Kreis - Club für Behinderte und ihre Freunde e.V. geht, auch künftig auf der Tanzfläche stattfinden. Eingeladen sind alle, die gerne tanzen, feiern und mit anderen Menschen Musik hören.

Westerburg/Koblenz. Die Veranstaltung findet am 11. Mai (im Anschluss vom Tag der Begegnung in Koblenz) in der Rhein-Mosel-Halle Koblenz, Julius-Wegeler-Straße 4, 56068 Koblenz statt. Der Einlass beginnt ab 18 Uhr. Die Veranstaltung endet um 24 Uhr.

Für zwei Euro kann bei guter Musik von DJ Sunny getanzt und gefeiert werden. Ein Highlight des Abends wird der rund einstündige Auftritt von Lukas Otte – Sänger und bekannt aus DSD sein. Bei Snacks und kühlen Getränken können auch Tanzmuffel auf ihre Kosten kommen.

Weitere Informationen gibt es bei der WeKISS| DER PARITÄTISCHE telefonisch unter 02663-2540 (Sprechzeiten Montag 14-18 Uhr, Dienstag 9-12 Uhr, Mittwoch und Donnerstag 9-14 Uhr) oder per E-Mail unter info@wekiss.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Inklusionsdisco in Koblenz – für Menschen mit und ohne Behinderung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Nur noch 45 aktiv Infizierte

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 22. Juni 7.422 (+2) bestätigte Corona-Fälle für Montag und Dienstag. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 45 aktiv Infizierte.


Wirtschaft, Artikel vom 22.06.2021

Störung im Stromnetz bei Norken

Störung im Stromnetz bei Norken

Die elektrische Versorgung im Bereich der Ortschaften Norken und Unnau ist am Dienstagnachmittag, 22. Juni, ausgefallen. Die Mitarbeiter des Energieversorgers machten sich direkt an die Reparatur.


Mäharbeiten von Wegrändern im Westerwaldkreis sollen pausieren

Wegraine sind typische Rückzugsorte für allerlei Arten: Wildbienen oder Schmetterlinge, denen anderswo die Blüten fehlen, Wiesenpflanzen, die Zeit zur Entwicklung benötigen, Insekten, die in abgestorbenen Pflanzenstengeln überwintern, aber auch Feldhasen, die diese als Deckung nutzen.


Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung, Fahrer leicht verletzt

Unter Alkoholeinfluss stehend, verlor ein Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen, sodass er auf den rechten Seitenstreifen geriet, wo er mit einem Leitpfosten kollidierte. Der Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt.


Gefahrstoffeinsatz auf der B-255: Salzsäure läuft aus

Am Montag, den 21. Juni 2021 um 10:10 Uhr wurden die Feuerwehren aus Ailertchen und Höhn zu einem Gefahrstoffeinsatz auf die B-255 alarmiert. Am Straßenrand lag ein zehn-Liter-Kanister, aus dem eine bis dato noch unbekannte Flüssigkeit auslief.




Aktuelle Artikel aus der Region


Aufregender Schulgottesdienst setzt Ausrufezeichen

Westerburg. Sie haben die Probleme um Punkt 10.30 Uhr wieder im Griff. Der Gottesdienst mit Kirchenpräsident Dr. Volker Jung ...

Corona im Westerwaldkreis: Nur noch 45 aktiv Infizierte

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Dienstag, 22. Juni 6,9
Montag, 21. Juni 5,9
Sonntag, 20. ...

Mäharbeiten von Wegrändern im Westerwaldkreis sollen pausieren

Montabaur. Je mehr Leben im Wegrand ist, umso mehr gibt es ein Gleichgewicht zwischen den Arten. Dies wirkt sich wiederum ...

Barfußweg der Sinne in Bad Marienberg: Erlebnis für die Füße im Park der Sinne

Bad Marienberg. Während bei den meisten Spaziergängen und Wanderungen festes Schuhwerk besonders wichtig ist, verzichtet ...

Löschgruppen aus Horressen und Elgendorf fusionieren

Montabaur. Die neue Einheit wird künftig den offiziellen Namen Freiwillige Feuerwehr Montabaur, Löschgruppe Horressen-Elgendorf ...

Medizinische Vorsorge und notwendige Behandlungen nicht weiter aufschieben

Dierdorf/Selters. Viele Patienten mit akuten Beschwerden oder Erkrankungen haben in der Vergangenheit aus Angst vor COVID-19 ...

Weitere Artikel


Tagesausflug mit dem NABU Rennerod zu den Bienenfressern

Rennerod. Hier haben die Besucher einen Ausblick auf eine Landschaft mit südlichem Flair.

Am Nachmittag in Bad Münster ...

Einladung zum Workshop „Kinder in der Stadt“

Hachenburg. Bei den Voruntersuchungen und den begleitenden Workshops wurde aus der Bürgerschaft der Wunsch nach Spielmöglichkeiten ...

Thomas Frings liest in der Abtei Marienstatt

Marienstatt. Thomas Frings: „Ich habe kein Problem. Ich bin voller Energie und liebe meine Kirche. Ich will nichts anderes ...

Frau bei Frontalzusammenstoß schwerstverletzt

Malberg. Zur Unfallursache konnte die Polizei bislang noch keine Angaben machen. Fest steht, dass die beiden Fahrzeuge im ...

Früherkennung ist das A und O: Kampf gegen den Diabetes

Limburg. „Prävention durch Vermeiden von Insulinresistenz, dem Übeltäter zwischen Kohlenhydraten und Kalorien“ – schon der ...

Grüne diskutierten mit Verbandsbürgermeister über Digitalisierung

Montabaur. „Transparenz ist in einem Zeitalter, in dem wir alles im Internet abrufen können, wichtig“, betonte Ina von Dreusche, ...

Werbung