Werbung

Nachricht vom 01.05.2019    

Wählergruppe „pro Sessenhausen“ tritt erneut an

Fünf Jahre nach der Gründung und dem überraschenden Erfolg bei der letzten Kommunalwahl, tritt die Wählergruppe „pro Sessenhausen“ erneut an. Das Vertrauen der Sessenhäuserinnen und Sessenhäuser führte dazu, dass auf Anhieb ein Drittel der Sitze des Gemeinderates durch „pro Sessenhausen“ gewonnen werden konnte.

Unterstützt von Jung & Alt: Kirsten Jordan will weiter aktive positive Veränderungen für Sessenhausen. Foto: privat

Sessenhausen. Auch wenn die Mehrheitsverhältnisse im Gemeinderat eine Entfaltung der Ziele von „pro Sessenhausen“ nur zum Teil zugelassen haben, sind die Vertreter der Wählergruppe sehr stolz darauf, dass nun in der Gemeinde wieder diskutiert wird. Mindestens ein thematischer Austausch der wichtigsten Projekte für die Zukunftsfähigkeit Sessenhausens konnte nachhaltig initiiert werden. Als Erfolg verbucht „pro Sessenhausen“ auch, dass viele eigene Ziele jetzt vom politischen Gegner aufgegriffen wurden. Beispielhaft hierzu, die von „pro Sessenhausen“ in 2017 beantragte Aufnahme der Planungen für das Baugebiet „Im Neuen Garten“. So sind Vorwürfe, „pro Sessenhausen“ würde im Gemeinderat „alles nur aufhalten und verhindern“ weder sachlich oder politisch noch rechnerisch haltbar.

Mit Kirsten Jordan hat „pro Sessenhausen“ erstmals eine Bürgermeisterkandidatin gewinnen können, die für gelebte Demokratie und transparente Entscheidungsprozesse steht. Die Rechtsanwältin Kirsten Jordan wurde 2018 zur Vorsitzenden der Wählergruppe gewählt. Sie steht mit ihrem politischen Motto „Gemeinsam wollen wir die Attraktivität von Sessenhausen so gestalten, dass wir mehrgenerationengerecht wachsen und das Leben für Jung und Alt auch über 2030 hinaus lebenswert ist“ vor allem für Ideen und Initiativen, die über die nächsten fünf Jahre hinaus Bestand haben sollen. Die Ziele der Wählergruppe „pro Sessenhausen“ stehen unter dem Leitmotiv: „pro Sessenhausen – Sessenhausen kann mehr – mit uns!“

Im Einzelnen:
• pro Familien - Günstiges Bauland für junge Familien im Neubaugebiet „Im Neuen Garten“
• pro Kinder - Kindergartenerweiterung zukunftsfähig und zeitnah gestalten
• pro Jugend - Bildung einer Jugendvertretung mit regelmäßigem Jugendtreff unter Leitung einer pädagogischen Fachkraft
• pro Senioren - Ansiedlung einer Seniorentagespflege und –betreuung! Bildung eines Beirates für ältere Menschen
• pro Vereine - Finanzielle Unterstützung für alle Ortsvereine und den Vereinsring
• pro Bürger - Klassifizierung alter Gemeindestraßen als Ausbaumaßnahmen. Erhebung von Ausbaubeiträgen aussetzen
• pro Infrastruktur - Erhalt vorhandener Bausubstanz durch finanzielle Anreize fördern
• pro Unternehmer - Erweiterung Gewerbegebiet „Unter dem Dorf“ abschließen
• pro Frauen - Ihre Stimme für Ihre Bürgermeisterkandidatin Kirsten Jordan und die Kandidatinnen für den Gemeinderat
• pro Sessenhausen - Ihre Stimme für unser Dorf und pro Sessenhausen. Für eine konstruktive und aktive Bürgerbeteiligung

Die Wählergruppe „pro Sessenhausen“ möchte das 2014 gewonnene Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger von Sessenhausen in diesem Jahr weiter ausbauen.

Die Erfolge, insbesondere die erzielte Transparenz für Entscheidungen des Gemeinderates in den letzten fünf Jahren haben Mut gemacht, mit Kirsten Jordan als Bürgermeisterkandidatin und ihrem Team für noch mehr Stimmen zu werben.

Die Liste der Wählergruppe „pro Sessenhausen“ wird von Kirsten Jordan auf Platz 1 und dem Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat Marco Spohr auf Platz 2 angeführt. Mit Jens Heil (Gemeinderatsmitglied) auf Platz 3, Christina Deimling-Klaus auf 4, Jürgen Leyendecker (Gemeinderatsmitglied) auf 5, Maria Tempelhagen auf 6, Torsten Zimmermann auf 7, Elke Oehlert auf 8, Ralf Netthöfel auf 9, Ursula Kron auf 10, Markus Munsch auf 11 und Richard Kern (Gemeinderatsmitglied) auf Platz 12 der Liste „pro Sessenhausen“ stellt sich eine ausgewogene und hochmotivierte Mannschaft zur Wahl.

Mit einem starken Stimmenanteil im Gemeinderat und Kirsten Jordan als Bürgermeisterin will „pro Sessenhausen“ nach der Kommunalwahl die Erfolge der letzten Jahre weiter ausbauen und Sessenhausen voranbringen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wählergruppe „pro Sessenhausen“ tritt erneut an

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 28 neue Fälle über das Wochenende

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 1. März insgesamt 4.521 (+28 seit letztem Freitag) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 189 aktiv Infizierte.


Vereine, Artikel vom 01.03.2021

„Erste Hilfe“ für Schwarzhalstaucher & Co.

„Erste Hilfe“ für Schwarzhalstaucher & Co.

Der Dreifelder Weiher ist für Wasservögel ein besonders wertvolles Brutgebiet an der Westerwälder Seenplatte. So brüten hier zwei in Rheinland-Pfalz sehr seltene Arten: der Rothals- und der Schwarzhalstaucher.


NI begrüßt neues Lagerkonzept „Wohnquartier“ auf dem Stegskopf

Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) begrüßt das von "Patna gesundes Wohnen" vorgelegte neue Konzept "Wohnquartier" für das ehemalige Lager Stegskopf.


Region, Artikel vom 01.03.2021

Was kann Tagespflege leisten?

Was kann Tagespflege leisten?

Tage in liebevoller Gesellschaft für Senioren und eine Entlastung für pflegende Angehörige.


Studie untersucht Übertragungsrisiko von COVID-19 in Schulen und Kitas

Seit dem Ende der Sommerferien in Rheinland-Pfalz im vergangenen Jahr untersucht eine Studie unter der Leitung von Epidemiologen des Landesuntersuchungsamtes (LUA), wie viele weitere Infektionen ein Corona-Fall an Schulen und Kitas im Schnitt nach sich zieht.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Verbände-Allianz: „Wiederkehrende Beiträge werden richtig teuer“

Region. In einem Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Landtags werde die Warnung der Verbände-Allianz vor einer ...

Neues Format zur psychiatrischen Versorgung in der Pandemie

Montabaur. So hatte das Forum Soziale Gerechtigkeit zum Jahreswechsel in einem „Bericht zur sozialen Lage im Westerwald“ ...

Studie untersucht Übertragungsrisiko von COVID-19 in Schulen und Kitas

Mainz. Erste Ergebnisse der fortlaufenden Studie sind jetzt auf einem Preprint-Server veröffentlicht und der Fachöffentlichkeit ...

Bundeswaldprämie an VG Selters für nachhaltige Wiederbewaldung

Selters. Die daraus resultierende Wasserknappheit ist idealer Nährboden für beispielsweise den Borkenkäfer, der besonders ...

Lokal essen und kaufen: Gastronomie und Einzelhandel sind gerüstet

Montabaur. Die informative Veranstaltung diente vor allem dazu die aktuellen Herausforderungen in Gastronomie und Handel ...

Breitbandausbau im Westerwald – Modelle für die Zukunft?

Montabaur. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel kündigt an: „Wir befassen uns mit der Situation des Breitbandausbaus ...

Weitere Artikel


10. Musiktage Montabaur am 11. und 12. Mai

Montabaur. Preisträger des Landeswettbewerbs „Jugend musiziert“ in Rheinland-Pfalz, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Saarland ...

Eintrittskarten für das Deichmeeting zu gewinnen.

Neuwied. Der Monat Mai wird für Kai Kazmirek ein wichtiger. Am 25./26. Mai will er beim Zehnkampf-Meeting in Götzis die Norm ...

Lesetipp: „Schicksalstage am Rhein“

Bacharach. Im November 1813 traf eine dezimierte und geschwächte Armee auf den Taunushöhen ein. Viele Soldaten trugen nur ...

Hachenburger Kräuterspaziergang rund um den Schlossberg

Hachenburg. Zum Abschluss stellt sich jeder Teilnehmer sein persönliches Kräutersalz her, Schneidbretter und Mörser stehen ...

Weltmeister Max Deubel wird Ehrenmitglied

Erndtebrück. Die Ehrung durch den Clubpräsidenten Harald Klemann wird gegen 12 Uhr in den Ausstellungsräumen der Baldschen ...

Kantatengottesdienst und Festempfang

Montabaur. Es musizieren die Dekanatskantorei Montabaur, die Cappella Taboris und ein Streichorchester unter der bewährten ...

Werbung