Werbung

Nachricht vom 30.04.2019    

Musik erklärt genießen im Landesmusikgymnasium

Mit Werken von Paul Dukas, Igor Strawinsky, Olivier Messiaen, Samuel Barber und Philippe Manoury hat das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz ein abwechslungsreiches Konzertprogramm im Angebot, das vom erfahrenen Moderator Roland Kunz und dem Dirigenten Manuel Nawri begleitet und für das Publikum anschaulich aufbereitet präsentiert wird. Als Solisten konnte das Duo Kraus Frink gewonnen werden, zwei der besten Perkussionisten ihrer Generation. Das Konzert findet am Freitag, dem 3. Mai um 19.30 Uhr im Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz in Montabaur statt.

KrausFrink. Foto: KrausFrink

Montabaur. Bereits seit seiner Gründung im Jahr 1973 vereint das seit 2013 unter dem Dach des Landesmusikrats stehende Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz (LJO) dreimal jährlich die größten jungen Musiktalente des Landes und begeistert Kritiker, Solisten, Dirigenten und Publikum gleichermaßen: Mitreißende Energie und beachtliche Professionalität verbinden sich zu einem einzigartigen Klangerlebnis.

Mit dem Konzert am Freitag, dem 3. Mai um 19.30 Uhr im Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz in Montabaur durchbricht das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz nicht nur die deutschen Grenzen. Die Zuhörer werden mitgenommen auf eine musikalische Reise ins Innere der Werke. Durch die ausführlichen wie kurzweiligen Erläuterungen des Moderators Roland Kunz werden dabei Dinge hörbar, die zuvor verborgen waren – durch Verstehen wird der Genuss verstärkt.

Damit das gelingt, sind Victor Kraus und Martin Frink, ehemaliger Schüler des Landesmusikgymnasiums, mit an Bord. Beeindruckende Vielseitigkeit, große Musikalität, virtuose Technik und eine unbändige Lust am Spielen zeichnen das Duo aus. Mit États d’alerte (Alarmzustand) von Philipp Manoury werden sie eine Komposition spielen, die ihnen auf den Leib geschrieben wurde.

Im ersten Teil des Konzertes, das unter der Leitung von Dirigent Manuel Nawri steht, spielt das LJO außerdem die Fanfare aus dem Ballet La Péri von Paul Dukas, die Vier Etüden für Orchester von Igor Stravinsky, Olivier Messiaens Les Offrandes oubliées (Die vergessenen Opfer) und das allseits bekannte Adagio for Strings von Samuel Barber.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Schulkonzerte
Donnerstag, 2. Mai, 10.15 Uhr, Conservatoire de la Ville de Luxembourg
Freitag, 3. Mai, 11.30 Uhr, Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz, Montabaur

Konzerte
Donnerstag, 2. Mai, 20 Uhr, Conservatoire de la Ville de Luxembourg
• Tickets 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) telefonisch unter +352 47 08 95-1 und online unter www.luxembourgticket.lu

Freitag, 3. Mai, 19.30 Uhr, Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz, Montabaur
• Eintritt frei! Um Spenden wird gebeten.

Samstag, 4. Mai, 19 Uhr, Pauluskirche, Bad Kreuznach
• Tickets 15 Euro (ermäßigt 10 Euro) erhältlich bei der Gesundheit und Tourismus GmbH, Kurhausstraße 22, 55543 Bad Kreuznach, Telefon 0671 – 83 60 050

Sonntag, 5. Mai, 15 Uhr, Musée Les Mineurs, Petite-Rosselle (F) [Musikfestspiele Saar]
• Tickets 16 Euro (ermäßigt 8 Euro) online unter www.proticket.de. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Musik erklärt genießen im Landesmusikgymnasium

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona Westerwaldkreis: 296 aktive Fälle - Inzidenzwert 68,8

Am Sonntag, den 29. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.828 (+26) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 296 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 68,8.


"hähnelsche Buchhandlung" Preisträger beim Deutschen Buchhandlungspreis 2020

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, hat heute in der Staatsbibliothek Unter den Linden Berlin zum sechsten Mal den Deutschen Buchhandlungspreis verliehen. Dabei zeichnete sie insgesamt 118 unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen aus. Ausgewählt wurden die Preisträger aus 426 eingereichten Bewerbungen von einer unabhängigen Jury unter Vorsitz des Verlegers Stefan Weidle.


Erste Adventsgabe von der VG Westerburg an ihre Bürger

VIDEO | Es ist eine alte Tradition: Zur Adventszeit werden Türen geöffnet. Neu ist: Vier ganz besondere Türen öffnet nun die Verbandsgemeinde Westerburg für ihre Bürger! Stöffel-Park und Kulturbüro haben sich etwas für ihre Mitbürger einfallen lassen – und dabei wurden auch die Künstler und Techniker nicht vergessen.


Nicole nörgelt – über die Verrohung in den Köpfen

GLOSSE | Wir leben in einer Zeit der Absurditäten. Gegensätze und Ironie des Alltags, wohin man schaut. War die Menschheit auch vor Corona schon so oder hat dieses Virus all unsere schlimmsten Eigenschaften hervorgeholt? Oh Mann, schon wieder ein überflüssiger Artikel zu Corona und Consorten? Gab es doch schon genug! Und ja, ich wollte an dieser Stelle nicht mehr über die Pandemie und ihre Auswüchse in den Köpfen nörgeln, aber was bleibt mir denn anderes übrig?


Region, Artikel vom 29.11.2020

Digitale Adventskalender-Türchen öffnen

Digitale Adventskalender-Türchen öffnen

Digitale Angebote sorgen auch im Advent unter den Corona-Bedingungen für schöne Überraschungen in der Vorweihnachtszeit. Statt Adventssingen und lebendigen Adventskalendern lassen sich die Online-Adventskalendertürchen sicher und bequem von Zuhause aus öffnen und bringen eine Einstimmung auf die Festtage.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Erste Adventsgabe von der VG Westerburg an ihre Bürger

Westerburg. Etwas Kulturelles braucht der Mensch
Plan B war gestern, mit dem zweiten kleinen Lockdown hat Martin Rudolph ...

„Musikkreis“ in der Abtei Marienstatt gibt nicht auf

Marienstatt. Der WW-Kurier hatte über die Corona-Auswirkungen nach dem 1. Lockdown berichtet. https://www.ww-kurier.de/artikel/90829-abtei-marienstatt-kehrt-langsam-zur-normalitaet-zurueck ...

Buchtipp: "Die Tote vom Dublin Port“ von Mara Laue

Dierdorf/Hamburg. Russels Freund, Detective Sergeant Declan Walsh bearbeitet eine Serie von Frauenmorden, die immer nach ...

Nico Traut ist im Halbfinale von „The Voice of Germany“

Rennerod. Hannah saß bereits auf einem der begehrten Hotseats, als Nico auftrat. Bereits bei der Probe bezeichnete sich Coach ...

Weihnachtsdorf Waldbreitbach – Das Original

Waldbreitbach. Auch wenn in dieser Saison einige Stationen ausfallen, wird es vom 1. Dezember 2020 bis zum 31. Januar 2021 ...

Das langsame Sterben der Kultur im Westerwald geht weiter

Montabaur. Damit endet das Jahr zwischen Hoffnung und Enttäuschung für die Kulturschaffenden mit viel Frust! „Wir bedauern ...

Weitere Artikel


15 Jahre Secondhand-Laden "Lilliputz"

Hachenburg. Bewunderungswürdig ist der Einsatz der Teams, die unentgeltlich und mit viel Engagement ihre Tätigkeiten ausüben. ...

Der regionale Arbeitsmarkt bleibt in Frühlingslaune

Montabaur. „Die Frühjahrsbelebung, die sich schon im März ausgewirkt hat, setzt sich fort“, sagt Dieter Knopp, Geschäftsführer ...

Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg rüstet sich für die Briefwahl

Hachenburg. Es müssen enorme logistische Vorbereitungen bereits im Vorfeld getroffen werden, um die Wahlscheinanträge bearbeiten ...

Städtischer Bauhof nimmt Ersatzfahrzeuge in Betrieb

Hachenburg. Der städtische Bauhof verfügt zukünftig auch über einen Radlader. Der Radlader kann als Baumaschine zum Laden ...

Unfall auf B 414 fordert drei Leicht- und eine Schwerstverletzte

Hachenburg. Laut Zeugenangaben hatte der 82-jährige PKW-Fahrer versehentlich den rechten Blinker gesetzt, wodurch die 25-Jährige ...

Dr. Bölling spricht bei den Westerwälder Gesprächen

Westerburg. „Wir freuen uns, Herrn Dr. Bölling, einen Bildungsforscher, im Westerwaldkreis begrüßen zu dürfen, der zu einer ...

Werbung