Werbung

Nachricht vom 30.04.2019    

Musik erklärt genießen im Landesmusikgymnasium

Mit Werken von Paul Dukas, Igor Strawinsky, Olivier Messiaen, Samuel Barber und Philippe Manoury hat das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz ein abwechslungsreiches Konzertprogramm im Angebot, das vom erfahrenen Moderator Roland Kunz und dem Dirigenten Manuel Nawri begleitet und für das Publikum anschaulich aufbereitet präsentiert wird. Als Solisten konnte das Duo Kraus Frink gewonnen werden, zwei der besten Perkussionisten ihrer Generation. Das Konzert findet am Freitag, dem 3. Mai um 19.30 Uhr im Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz in Montabaur statt.

KrausFrink. Foto: KrausFrink

Montabaur. Bereits seit seiner Gründung im Jahr 1973 vereint das seit 2013 unter dem Dach des Landesmusikrats stehende Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz (LJO) dreimal jährlich die größten jungen Musiktalente des Landes und begeistert Kritiker, Solisten, Dirigenten und Publikum gleichermaßen: Mitreißende Energie und beachtliche Professionalität verbinden sich zu einem einzigartigen Klangerlebnis.

Mit dem Konzert am Freitag, dem 3. Mai um 19.30 Uhr im Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz in Montabaur durchbricht das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz nicht nur die deutschen Grenzen. Die Zuhörer werden mitgenommen auf eine musikalische Reise ins Innere der Werke. Durch die ausführlichen wie kurzweiligen Erläuterungen des Moderators Roland Kunz werden dabei Dinge hörbar, die zuvor verborgen waren – durch Verstehen wird der Genuss verstärkt.

Damit das gelingt, sind Victor Kraus und Martin Frink, ehemaliger Schüler des Landesmusikgymnasiums, mit an Bord. Beeindruckende Vielseitigkeit, große Musikalität, virtuose Technik und eine unbändige Lust am Spielen zeichnen das Duo aus. Mit États d’alerte (Alarmzustand) von Philipp Manoury werden sie eine Komposition spielen, die ihnen auf den Leib geschrieben wurde.

Im ersten Teil des Konzertes, das unter der Leitung von Dirigent Manuel Nawri steht, spielt das LJO außerdem die Fanfare aus dem Ballet La Péri von Paul Dukas, die Vier Etüden für Orchester von Igor Stravinsky, Olivier Messiaens Les Offrandes oubliées (Die vergessenen Opfer) und das allseits bekannte Adagio for Strings von Samuel Barber.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Schulkonzerte
Donnerstag, 2. Mai, 10.15 Uhr, Conservatoire de la Ville de Luxembourg
Freitag, 3. Mai, 11.30 Uhr, Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz, Montabaur

Konzerte
Donnerstag, 2. Mai, 20 Uhr, Conservatoire de la Ville de Luxembourg
• Tickets 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) telefonisch unter +352 47 08 95-1 und online unter www.luxembourgticket.lu

Freitag, 3. Mai, 19.30 Uhr, Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz, Montabaur
• Eintritt frei! Um Spenden wird gebeten.

Samstag, 4. Mai, 19 Uhr, Pauluskirche, Bad Kreuznach
• Tickets 15 Euro (ermäßigt 10 Euro) erhältlich bei der Gesundheit und Tourismus GmbH, Kurhausstraße 22, 55543 Bad Kreuznach, Telefon 0671 – 83 60 050

Sonntag, 5. Mai, 15 Uhr, Musée Les Mineurs, Petite-Rosselle (F) [Musikfestspiele Saar]
• Tickets 16 Euro (ermäßigt 8 Euro) online unter www.proticket.de. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Musik erklärt genießen im Landesmusikgymnasium

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Schwerer Unfall mit sechs PKW auf B8 fordert vier Verletzte

Am Samstag, 19. September, kam es gegen 18 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 8 in Winkelbbach. Insgesamt waren sechs Fahrzeuge beteiligt und vier Personen wurden teilweise schwer verletzt. Den zuerst eintreffenden Kräften des Rettungsdienstes und der Polizei zeigte sich eine unübersichtliche Lage.


Region, Artikel vom 19.09.2020

Schlag ins Gesicht führt zu Verkehrsunfall

Schlag ins Gesicht führt zu Verkehrsunfall

Auf der Autobahn 48 in der Baustelle Weitersburg in Richtung Trier kam es zu einem außergewöhnlichen Verkehrsunfall. Ein Fahrer eines PKW schlug dem Fahrer eines vor ihm stehenden Wohnmobils ins Gesicht. Dieser rutschte dadurch von der Bremse ab und stieß gegen den vor ihm stehenden PKW.


Region, Artikel vom 19.09.2020

Erneuter Brand auf Ex-Aussiedlerhof in Dreisbach

Erneuter Brand auf Ex-Aussiedlerhof in Dreisbach

Am frühen Samstag um 6:38 Uhr wurden die Feuerwehren zu einem erneuten Brand einer Brandruine aus dem Jahre 2017 nach Dreisbach alarmiert. Insgesamt waren etwa 70 Feuerwehrkräfte mehrerer Wehren im Einsatz, die das Feuer schnell löschen konnten. Personenschäden waren nicht zu verzeichnen.


Leichtkraftradfahrer schwer verletzt, Unfallverursacher flüchtig

Am heutigen Freitag befuhr ein PKW-Fahrer regelwidrig die halbseitige Fahrbahnverengung in der Nassauischen Straße in Bad Marienberg. Dadurch wurde ein kleiner Schulbus im Gegenverkehr zum abrupten Abbremsen gezwungen, ein junger Leichtkraftrad-Fahrer fuhr auf den Schulbus auf und erlitt schwere Verletzungen. Der Unfallverursacher flüchtete. Die Polizei bittet um Zeugenaussagen.


Zwei alkoholisierte Fahrer an der Weiterfahrt gehindert

Zwei angetrunkene Autofahrer wurden durch Polizeikontrollen entdeckt und aus dem Verkehr gezogen. Am Freitagabend fiel in Alpenrod ein 44-jähriger PKW-Fahrer auf und am frühen Samstag wurde in Müschenbach ein 40-jähriger PKW-Fahrer kontrolliert. Beide Fahrer erwarten nun Strafverfahren.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Mitmachen beim Kinder-Leseclub der Stadtbücherei Hachenburg

Hachenburg. Grundschulkinder der Klassen 1 bis 4 treffen sich einmal im Monat.

Folgende Termine stehen für die Leseclub-Treffen ...

Amateurtheater “oase“ Montabaur spielt „Love Letters“

Montabaur. Bitte beachten Sie, dass das Theater, den Hygieneregeln folgend, nur wenige Plätze verkaufen kann. Vorstellungen ...

Literaturmatinee im Stöffel präsentiert Peter Probst und „Wie ich den Sex erfand“

Enspel. Die Matineen sind eine Kooperation des Kulturbüros des Verbandsgemeinde Westerburg mit dem Stöffel-Park.

Etwas ...

Kleinkunst-Neustart mit einer Reihe „FOLK & FOOLS – Spezial“

Montabaur. Nachdem die „Westerwälder Kabarettnacht“ in Oberelbert und die komplette Konzertreihe von „Musik in alten Dorfkirchen“ ...

Grenzgänger auf Denkmaltour: Besichtigungsfahrt durch’s "WällerLand"

Westerburg. Los ging es an der Tourist-Information WällerLand am Wiesensee (TiWi), wo sich die gut 30 Teilnehmer anmeldeten ...

Bernd Brunner: Die Erfindung des Nordens

Hachenburg/Neuwied. Die Kulturgeschichte einer Himmelsrichtung, der Norden Europas als Mythos und Sehnsuchtsort im Lauf der ...

Weitere Artikel


15 Jahre Secondhand-Laden "Lilliputz"

Hachenburg. Bewunderungswürdig ist der Einsatz der Teams, die unentgeltlich und mit viel Engagement ihre Tätigkeiten ausüben. ...

Der regionale Arbeitsmarkt bleibt in Frühlingslaune

Montabaur. „Die Frühjahrsbelebung, die sich schon im März ausgewirkt hat, setzt sich fort“, sagt Dieter Knopp, Geschäftsführer ...

Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg rüstet sich für die Briefwahl

Hachenburg. Es müssen enorme logistische Vorbereitungen bereits im Vorfeld getroffen werden, um die Wahlscheinanträge bearbeiten ...

Städtischer Bauhof nimmt Ersatzfahrzeuge in Betrieb

Hachenburg. Der städtische Bauhof verfügt zukünftig auch über einen Radlader. Der Radlader kann als Baumaschine zum Laden ...

Unfall auf B 414 fordert drei Leicht- und eine Schwerstverletzte

Hachenburg. Laut Zeugenangaben hatte der 82-jährige PKW-Fahrer versehentlich den rechten Blinker gesetzt, wodurch die 25-Jährige ...

Dr. Bölling spricht bei den Westerwälder Gesprächen

Westerburg. „Wir freuen uns, Herrn Dr. Bölling, einen Bildungsforscher, im Westerwaldkreis begrüßen zu dürfen, der zu einer ...

Werbung