Werbung

Nachricht vom 27.04.2019    

Blitzeinschlag setzt Dachstuhl in Nomborn in Brand

VIDEO | AKTUALISIERT. Am Samstagabend (27. April) zog ein Gewitter über die Ortschaft Nomborn. Kurz nach 19 Uhr kam es zu einem Blitzeinschlag in ein Einfamilienhaus in der Hauptstraße. Dadurch gab es einen großen Brand im Dachstuhl des Hauses. Der Schaden ist enorm.

Fotos und Video: RS Media

Nomborn. Die ersten eintreffenden Feuerwehrkräfte konnten das Feuer bestätigen, dass sich zu einem Vollbrand des Dachgeschosses entwickelt hatte. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig ins Freie begeben. Weitere Einheiten aus der Verbandsgemeinde Montabaur wurden nachalarmiert. Die Drehleiter aus Limburg wurde zur Unterstützung der Drehleiter aus Montabaur angefordert. Die Führungsstaffel der Feuerwehr Montabaur war im Einsatz.

Insgesamt waren neuen Feuerwehreinheiten aus der VG Montabaur im Einsatz. Aus derzeitiger Sicht wird das Haus nicht mehr bewohnbar sein. Über verletzte Personen ist zurzeit nichts bekannt. Die Löscharbeiten und Nachlöscharbeiten werden bis weit in die Nacht andauern. Der Sachschaden dürfte im sechsstelligen Bereich liegen. Der genaue Schaden wird erst bei Tagesanbruch ersichtlich sein. Dann muss ein Bausachverständiger auch feststellen, ob und welche tragenden Teile des Hauses betroffen sind. Der Dachstuhl ist ausgebrannt. (woti)


Video von der Einsatzstelle mit einem ersten Statement des stellvertretenden Wehrleiters Hans-Joachim Klimke.







Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 05.06.2020

Corona: Zwei neue Fälle im Westerwaldkreis

Corona: Zwei neue Fälle im Westerwaldkreis

Am 5. Juni gibt es 361 (plus 2 gegenüber am Dienstag dieser Woche) bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 334 wieder genesen. 43 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne.


Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Mit der Veröffentlichung der 9. Corona-Bekämpfungsverordnung wurden Hygienekonzepte von B wie Badegewässer bis Z wie Zoos online gestellt. Die neue Rechtsverordnung tritt am 10. Juni in Kraft.


Politik, Artikel vom 05.06.2020

Freibad Hundsangen öffnet am 15. Juni

Freibad Hundsangen öffnet am 15. Juni

Wer am Freibad von Hundsangen vorbei fährt, sieht seit Freitag weißen Rauch aufsteigen. In Hundsangen ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Heizung läuft. Dass die Heizung läuft, ist dem einstimmigen Votum einer Öffnung des Freibades aller im Haupt- und Finanzausschuss vertretenen Partei-Mitglieder verdanken. Selten sah man im Haupt- und Finanzausschuss so viel Einstimmigkeit, wie als es darum ging, die Regularien für eine Öffnung des Freibades zu akzeptieren.


Feuerwehr Haiderbach ist trotz Corona-Einschränkungen voll funktionsfähig

„Auch wenn wir nicht die Feierlichkeiten zum Jubiläum gemeinsam begehen können, so ist es mir wichtig Ihnen allen Dank zu sagen für Ihren unermüdlichen Einsatz für unsere Sicherheit“, so begrüßte die Landtagsabgeordnete Jenny Groß die Vertreter der Feuerwehr auf der Haiderbach. Als kleines Geschenk überreichte sie Stephan Bach, dem Vorsitzenden des Festausschusses und aktivem Feuerwehrmann, zwei Kästen „kleine Löschfahrzeuge“ der heimischen Brauerei.


Kultur, Artikel vom 05.06.2020

Neue Orchideenart nach Westerwälder benannt

Neue Orchideenart nach Westerwälder benannt

Habenaria hermannjosef-rothii, eine neue Erdorchidee aus Ruanda, ist „dem deutschen Theologen und Naturwissenschaftler Dr. Hermann Josef Roth zum 82. Geburtstag gewidmet“. So meldet es soeben die Deutsche Orchideen-Gesellschaft. Ein Forscherteam der Universität Koblenz unter Prof. Dr. Eberhard Fischer mit Dr. Dorothee Killmann, Jean-Paul Lebel und Gilbert Delapierre als Entdecker will damit die Verdienste des Botanikers aus Montabaur als Wissenschaftler, Naturschützer und Fachdidaktiker würdigen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: Zwei neue Fälle im Westerwaldkreis

Montabaur. Angesichts der weiteren schrittweisen Lockerungen des öffentlichen Lebens gilt es nun umso mehr, die Hygiene- ...

Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Region. Neunte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (9. CoBeLVO) vom 4. Juni 2020. Sie gilt ab 10. Juni 2020. Dazu ...

Namhafte Spende für Menschen an der „Corona-Front“

Limburg/Diez. Mit ihrer generösen Initiative gelang es den anonymen Spendern, nicht nur zwei, sondern gleich über 230 "Fliegen" ...

Feuerwehr Haiderbach ist trotz Corona-Einschränkungen voll funktionsfähig

Haiderbach. Im sich dann anschließenden Gespräch ging es anfänglich um die Lage der freiwilligen Feuerwehr während der Coronazeit, ...

Faszination Westerwald – Das Herzlich-Willkommen-Magazin ist da!

Montabaur. Zusätzliche Themen-Specials wie Rad, Wandern, Genuss, Naturparke oder Geopark bieten darüber hinaus weitere Ideen ...

Schwerverletzter durch Verkehrsunfall zwischen LKW und PKW

Dreisbach. Am Mittwoch, den 3. Juni, gegen 17.40 Uhr, ereignete sich in Dreisbach an einer Kreuzung ein Verkehrsunfall zwischen ...

Weitere Artikel


Ohne Führerschein betrunken mit Quad verunglückt

Stein-Wingert. Am 27. April gegen 22:25 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße bei Stein-Wingert ein Verkehrsunfall, bei ...

Durch verlorene Ladung Unfall verursacht

Mogendorf. Am Freitag, 26. April, gegen 19.05 Uhr fuhr ein 31-jähriger Mann aus der VG Selters mit seinem PKW zwischen Mogendorf ...

Ausflugstipp: Erlebnisbergwerk Velsen im Saarland

Saarbrücken. Die Grube Velsen war ein Ausbildungsbergwerk für angehende Bergleute, daher finden sich in ihr traditionelle ...

Wohnmobil umgekippt – Fahrer verletzt

Sessenhausen. Der 42-jährige Fahrer aus Nordrhein-Westfalen räumte gegenüber der Polizei einen Fehler beim Fahrstreifenwechsel ...

Verkehrsunfallfluchten auf Supermarkt-Parkplätzen in Hachenburg

Hachenburg. Am Samstag, dem 27. April, zwischen 12 Uhr und 13 Uhr kam es auf dem HIT-Parkplatz in Hachenburg zu einer Verkehrsunfallflucht. ...

HwK-Feier: 588 Meisterbriefe gehen an Handwerker aus 25 Berufen

Koblenz/Region. „Mit dem Meisterbrief haben Sie die Grundlage für 588 individuelle Erfolgsgeschichten geschaffen. Dafür haben ...

Werbung