Werbung

Nachricht vom 23.04.2019 - 10:30 Uhr    

Zuwachs in der Familie der Verbandsgemeinde-Feuerwehr

Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Montabaur Ulrich Richter-Hopprich fand die urlaubsbedingte Abwesenheit seines Brandschutzdezernenten und Ersten Beigeordneten Andree Stein großartig: So bekam Richter-Hopprich nach eigenen Worten einmal die Gelegenheit, direkt und an erster Stelle den Menschen zu danken, die ihre Freizeit dazu nutzen, um im Ernstfall anderen Menschen zu helfen. „Seien Sie stolz auf Ihre Ernennung und/oder Beförderung“, sagte der Verwaltungschef, „denn Sie sind Botschafter für Ihre Gemeinden. Aushängeschilder!“

In Windeseile haben Axel Winterwerber (2.v.r.) und Jörg Albrecht (2.v.l.) die erforderlichen Lehrgänge zum stellvertretenden Wehrführer absolviert und treten nun auch offiziell ihr Amt an - kommissarisch waren sie bereits seit 2018 tätig. Fotos: Pressestelle VG Montabaur

Montabaur. Stolz ist an dieser Stelle aber auch die Verbandsgemeinde Montabaur selbst. Die eigenen Feuerwehren schaffen es durch kontinuierliche Nachwuchsarbeit in jedem Jahr erneut Menschen für den Feuerwehrdienst und damit für das Ehrenamt zu begeistern. So waren es in diesem Jahr 16 Frauen und Männer, die ihre Grundausbildung erfolgreich absolviert haben, und jetzt nach ihrer Ernennung in den aktiven Dienst eintreten.

Im aktiven Dienst sind derzeit knapp 600 Feuerwehrangehörige in der Verbandsgemeinde Montabaur. Die stetige Weiterentwicklung und Förderung jedes Mitgliedes nimmt dabei einen hohen Stellenwert ein. Eine gut ausgebildete Feuerwehr sorgt im Ernstfall nicht nur für Ordnung in den eigenen Reihen, sondern dient vor allem der Sicherheit der Menschen. Und auch hier hatte Richter-Hopprich erfreuliche Nachrichten: Er gratulierte im Nachgang zur Ehrenveranstaltung der Feuerwehren im März – dort werden üblicherweise die Beförderungen ausgesprochen - noch gleich mehreren Feuerwehrangehörigen zu Beförderungen in verschiedenen Stufen.

Zu einem besonderen Moment wurde die kleine Feierstunde im Feuerwehrgerätehaus für Axel Winterwerber und Jörg Albrecht: Sie waren bereits beide im vergangenen Jahr zum stellvertretenden Wehrführer gewählt worden und haben nun die erforderlichen Lehrgänge erfolgreich abgeschlossen. Jetzt legten die beiden engagierten Feuerwehrmänner vor den Augen ihrer Kameraden den Amtseid auf das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ab.

Ernennung zur/zum Feuerwehrfrau/mann:
Lea Minnig (Niederelbert); Jannis Hoffarth, Jonas Langer (beide Girod); Veronika Merz, Yannick Hainze, Normann Fischbach (alle Montabaur); Yannick Metz (Görgeshausen); Torsten Sill, Marcel Weimer, Andreas Barthel (alle Heiligenroth); Sascha Loss, Manuel Hagen (beide Niedererbach); Thomas Schneider (Montabaur-Horressen); Uwe Tögel, Daniel Iwan, Jannik Biebricher (alle Nentershausen)

Beförderungen:
Brandmeister und Bestellung zum Gruppenführer:
Daniel Kohlhaas (Großholbach)

Oberfeuerwehrfrau/-mann:
Vanessa Knopp (Eitelborn); Gerrit Weimer (Heilberscheid); Nick Mies (Hübingen); Hayati Sari (Kadenbach); Jörg Langenhuysen (Neuhäusel)

Hauptfeuerwehrmann:
Benjamin Boucsein (Neuhäusel)

Oberbrandmeister und Ernennung zum stellvertretenden Wehrführer:
Axel Winterwerber (Montabaur); Jörg Albrecht (Neuhäusel) (PM)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Zuwachs in der Familie der Verbandsgemeinde-Feuerwehr

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Ab Montag kommt die Hitze zu uns

Region. Die anrollende Hitzewelle soll laut Deutschem Wetterdienst bis zum kommenden Wochenende anhalten. Die Prognosen erwarten ...

Randale an Grillhütte Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. In der Nacht zum Sonntag wurden an der Grillhütte in Ransbach-Baumbach mehrere Sachbeschädigungen begangen ...

Gasdruck-Regelstation Denzerheide erlitt nach Verkehrsunfall Totalschaden

Neuhäusel. Der Unfall bei Neuhäusel in der heutigen Nacht hat für die Gasversorgung und einige Kunden weitreichende Folgen. ...

Hachenburger Kräuterspaziergang rund um den Schlossberg

Hachenburg. Dazu gibt es natürlich auch, passend zum Ambiente der historischen Altstadt, allerhand Anekdoten und Kurioses ...

Risikomanagement in der Landwirtschaft – Fit in die Zukunft

Koblenz/Region. Seit jeher bestimmen Witterung, außergewöhnliche Naturereignisse sowie das Auftreten von Krankheiten und ...

Praxis-Leitfaden: Laufen gegen Depression

Mainz. Die Broschüre „Laufen gegen Depression“ ist kostenfrei (gegen Rückporto) zu bestellen unter bestellung@lzg-rlp.de ...

Weitere Artikel


Fahrerin landete im Straßengraben – schwer verletzt

Helferskirchen. Am 23. April kam es um 8.15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L303 zwischen den Ortslagen Helferskirchen ...

Alten- und Pflegeheim! – Was tun, wenn das eigene Geld nicht reicht?

Montabaur. Häufig führen Altersgebrechen, eine schwerwiegende Erkrankung oder auch die Folgen eines schlimmen Unfalls zu ...

Mit Kabarett und Weltmusik für solidarisches und friedliches Europa

Kirburg. Insbesondere mit der Auftaktveranstaltung am Sonntag, 5. Mai um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche in Kirburg bei ...

Infos für Frauen am Wiesensee

Stahlhofen am Wiesensee. Beim Frauenfrühstück am Donnerstag, 9. Mai und am Mittwoch, 18. September, gibt es von 10:30 bis ...

Digiskopie-Workshop: Es sind noch Plätze frei

Steinen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die Technik der Digiskopie haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, ...

Aktion Saubere Landschaft auf Initiative der Grundschule in Altstadt

Hachenburg-Altstadt. Am Freitag, dem 5. April zogen nahezu 70 Kinder mit ihrem Schulleiter Thomas Krings, Lehrerinnen, Erzieherinnen ...

Werbung