Werbung

Nachricht vom 21.04.2019    

WW-Lit: Annegret Held macht „Heimat Westerwald“ zum Thema

Annegret Held ist im Westerwald geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur war sie in verschiedenen deutschen Großstädten und in noch mehr beruflichen Tätigkeiten zu Hause, sie war Polizistin, Sekretärin, Altenpflegerin und Luftsicherheitsassistentin. Am 7. Mai gastiert sie wieder einmal bei den Westerwälder Literaturtagen. Ihr Thema im besonderen Ambiente des Burgenkellers im Haus Rabenhorst: „Heimat Westerwald“.

Annegret Held liest bei den Westerwälder Literaturtagen. (Foto: Helmi Tischler-Venter)

Unkel/Region. „Heimat Westerwald“ ist der Titel einer Veranstaltung der Westerwälder Literaturtage (WW-Lit) mit der Wäller Autorin Annegret Held am 7. Mai im Burgenkeller der Firma Rabenhorst in Unkel. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Annegret Held ist im Westerwald geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur war sie in verschiedenen deutschen Großstädten und in noch mehr beruflichen Tätigkeiten zu Hause, sie war Polizistin, Sekretärin, Altenpflegerin und Luftsicherheitsassistentin. Sie bekam den Berliner Kunstpreis der Akademie und den Glaser-Förderpreis, ist PEN-Mitglied und lebt im Westerwald und in Frankfurt.

In ihren Büchern kehrt sie jedoch immer wieder in den Westerwald zurück. Was ihre Romane auszeichnet, ist der liebevolle Humor, mit dem sie ihre Figuren in ihrer schönen rauen Heimat durch die Jahrhunderte begleitet, durch Armut, Trunksucht, härteste Arbeitsbedingungen, aber auch durch Lebensfreude, Feste, Liebe und familiäre Bindungen. Im Burgenkeller wird die Autorin unter anderem Passagen aus ihren Büchern „Die Baumfresserin“, „Armut ist ein brennend Hemd“ und „Apollonia“ lesen.



Der Eintritt für den 7. Mai kostet 10 Euro im Vorverkauf, 12 Euro an der Abendkasse. Die Vorverkaufsstellen:
• Kreisvolkshochschule Neuwied, Beverwijker Ring 5, Neuwied, Tel.: 02631-347813
• Buch- und Papierhaus Cafitz, Am Markt 4, Linz, Tel.: 02644-2203
• Blütenzauber Simone Ott, Bahnhofstr. 18, Unkel, Tel.: 02224-71360
• WWW: Ticket-Regional und ww-lit.de. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: WW-Lit: Annegret Held macht „Heimat Westerwald“ zum Thema

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Stadthalle Ransbach-Baumbach: Konzertabsage und Ankündigung Lesung

Ransbach-Baumbach. Das für Samstag, dem 23. Oktober, vorgesehene Konzert mit „One of these“ – Pink Floyd Tribute-Band ist ...

Gemütlicher Abend mit Liedermachern und Kritzel-Comedy

Enspel. Ein gemütlicher Abend zum Schmunzeln, Zuhören und Zusehen wird am Freitag, dem 29. Oktober, ab 19 Uhr, im Stöffel-Park ...

Die freundlichen Herren kommen nach Hachenburg

Hachenburg. „dfh“, bestehend aus Frontmann Andreas Weiler, den beiden Gitarristen Daniel Krautkrämer und Matthias Massion, ...

Zum 70. Geburtstag von Ortheil: Lesung aus zwei neuen Büchern in Wissen

Wissen. Die Besucher dürfen sich auf die Vorstellung von Ortheils neuem Roman „Ombra“ und das Geburtstagsbuch „Ein Kosmos ...

Klassikkonzert für guten Zweck in Nentershausen

Nentershausen. „Kultur an jeder Milchkanne“ – unter diesem Motto lädt am Sonntag, dem 31. Oktober, der Freundes- und Förderkreis ...

Buchtipp: „Dickau findet einen Toten“ von Bettina Giese

Dierdorf/Karlsruhe. Seine Frau verlässt ihn nach einem Selbsterfahrungs-Seminar, ersatzweise schafft er sich einen Hund an. ...

Weitere Artikel


Radfahrer wurde bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Hachenburg/Steinebach an der Wied. Am Samstag, 20. April, gegen 15.30 Uhr, kam es auf der Landstraße 292 zwischen Hachenburg ...

Siegener Polizei sucht vermisste 17-Jährige

Siegen. Bereits seit Anfang April sucht die Polizei nach einer vermissten 17-jährigen Schülerin aus Siegen: Florentina S. ...

1005 Menschen spendeten 2018 beim DRK Nentershausen Blut

Nentershausen. Unter den insgesamt 1005 Spendern im vergangenen Jahr waren in beiden Gemeinden jeweils 42 Erstspender, die ...

Miquel knutscht, Benita zickt rum: Ein Besuch beim Casa de la Lama

Katzwinkel. Die Presse wird schon erwartet im Casa de la Lama in Katzwinkel. Nein, nicht von Sylvia Happ, der Besitzerin ...

Musik zur Sterbestunde

Montabaur. Gemeinsam mit der Cappella Taboris – dem Vokalensemble des Evangelischen Dekanates Westerwald – und den Musikerinnen ...

Optimale Diagnostik am Standort Limburg konzentriert

Limburg. Chefarzt Prof. Dr. Stephan Steiner: „Durch die gute Kooperation mit dem Team der Radiologie können wir jetzt optimale ...

Werbung