Werbung

Nachricht vom 20.04.2019 - 08:16 Uhr    

Spenden für neuen AWO-Bus

Der alte Bus der Arbeiterwohlfahrt AWO ist nicht mehr einsatzbereit. "Damit stehen viele Angebote der AWO wie Ausflugsfahrten für die älteren Mitbürger in Frage", stellt Andrea Kirsch, Vorsitzende der AWO in Wirges, fest. Die Sammelaktion startete anlässlich der traditionellen AWO-Veranstaltung am Karnevalsamstag im Bürgerhaus in Wirges.

Wirges. SPD-Stadtbürgermeisterkandidatin Sylvia Bijjou-Schwickert spendete und veröffentlichte daraufhin einen kurzen Online-Beitrag in Facebook. Mit ihrer Spende ging Bijjou-Schwickert mit gutem Beispiel voran und motivierte unter anderem den Unternehmer Harry Windirsch aus Langgöns, der sich mit 1000 Euro an der Sammelaktion beteiligte. Windirsch, selbst fleißig in Sachen Spenden für eine bessere Ausstattung von Kindertagesstätten und Kindergärten unterwegs, wurde bei Facebook auf den Bericht aufmerksam und entschloss sich spontan, die Sammelaktion zu unterstützen.

2018 lud Windirsch mit seiner Familie zu einem Hoffest im hessischen Langgöns. Anstelle von Geschenken bat er die Gäste um eine kleine Spende zugunsten der 7 Langgönser Kindertagesstätten. Es kamen insgesamt beachtliche 1610 € zusammen, die an die Kitas übergeben werden konnten. "Natürlich ein Tropfen auf einem heißen Stein, da kann noch mehr getan werden", glaubte Windirsch und initiierte seine Spendenaktion zur Unterstützung von Kindergärten und -tagesstätten.

Inzwischen wirbt er erfolgreich überregional und auf Facebook für seine Aktion nicht nur für die Langgönser sondern Kindertagesstätten in anderen Städten bundesweit, von deren dringendem Bedarf er erfährt. Darüber hinaus organisiert er Patenschaften, bei denen die ansässigen Unternehmen für kostengünstige und frische Verpflegung für die Kinder sorgen. In enger Abstimmung mit den kommunal Verantwortlichen und den Leiterinnen und Leitern der Kindertagesstätten erhielten so innerhalb kurzer Zeit mehr als 30 Einrichtungen wichtige Unterstützung, damit die Kinder gut und abwechslungsreich betreut werden können und sich wohl in ihrer Kita fühlen.

"Wir werden die Anregungen von Herrn Windirsch gerne übernehmen wie die Idee mit den Patenschaften für eine Tankfüllung, sobald wir unseren Bus haben", sagt Bijjou-Schwickert. "Harry Windirsch hat bereits die erste Befüllung zugesagt, da sollten sich doch Nachahmer unter unseren Unternehmen finden lassen!"

Weitere Informationen zur Spendenaktion für Kindergärten und –tagesstätten erhalten sie von Harry Windirsch in 35428 Langgöns, Mail: hw@abt-gmbh.de, und auf www.facebook.com/harry.windirsch.10 .

Wer für den neuen Bus spenden möchte, wendet sich bitte an die AWO Wirges und ihre Vorsitzende Andrea Kirsch, Jahnstraße 9, 56422 Wirges, Tel. 0 26 02 / 91 93 247, awo-ortsverein-wirges@gmx.de.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Spenden für neuen AWO-Bus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Senioren erinnerten sich an große Feste in Selters

Selters. Dass die Selterser Feste feiern können, wurde deutlich an vielen Fotos zu Weihnachten, Karneval, Kirmes und den ...

Klosterrunde - Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Mitarbeiter der Tourist-Information Hachenburger Westerwald freuen sich auf zahlreiche Teilnehmer.

Es ...

Willkommen beim Wettbewerb "Jugend musiziert" 2020

Region. "Jugend musiziert" bietet dazu jedes Jahr wechselnde Solo- und Ensemblekategorien an, das Vorspielprogramm besteht ...

Dekanatsfrauengottesdienst will Frauen stärken

Wallmerod. In diesem Gottesdienst von Frauen für Frauen ging es darum, verborgene Fähigkeiten zu entdecken und zu aktivieren. ...

Telefon-Hotline: Wie schädlich sind Energydrinks für Kinder?

Montabaur. „Gerade für Heranwachsende sind aufputschende Softdrinks bedenklich“, warnt Alexander Greco von der DAK-Gesundheit ...

Neuer Einführungskurs „Betreuungsrecht und seine Praxis“

Wirges/Montabaur. Dieses Amt erfordert einige rechtliche Kenntnisse. Gerade jetzt, da wieder eine Gesetzesänderung zum Jahreswechsel ...

Weitere Artikel


Ostern unterwegs: Was ist los in der Region?

Kreisgebiet/Region. „Sonne satt“ versprechen die Wettervorhersagen für die Ostertage. Beste Aussichten also für größere und ...

Optimale Diagnostik am Standort Limburg konzentriert

Limburg. Chefarzt Prof. Dr. Stephan Steiner: „Durch die gute Kooperation mit dem Team der Radiologie können wir jetzt optimale ...

Musik zur Sterbestunde

Montabaur. Gemeinsam mit der Cappella Taboris – dem Vokalensemble des Evangelischen Dekanates Westerwald – und den Musikerinnen ...

Arbeiten am Stromnetz: Staudt am 5. Mai zeitweise ohne elektrische Energie

Staudt. . Dadurch kann es im Umkreis des Gebiets auch zu Beeinträchtigungen im Telekommunikationsnetz kommen, die sowohl ...

In Montabaur und Herschbach starten „Glaubens-Grundkurse“

Herschbach/Montabaur. Und er ist ein Erfolgsmodell: Bislang haben weltweit rund 25 Millionen Menschen teilgenommen. Demnächst ...

Hohler Lerchensporn verwandelt Wald in bunten Blütenteppich

Westerwaldkreis. Mit ihren unterirdischen Speicher- und Erneuerungsorganen haben sie in der vergangenen Vegetationsperiode ...

Werbung