Werbung

Nachricht vom 16.04.2019    

Werbering Hachenburg engagiert sich für die Stadt

Der seit einem Jahr amtierende neue Vorsitzende des Hachenburger Werberings, Volker Schürg dankte seinen Vorstandskolleginnen und Kollegen (mit Marktmeister) die mit ihm zusammen das erste Vorstandsjahr gut gemeistert haben. Schürg stellte fest, dass der hohe Arbeitsaufwand auf mehr Schultern verteilt werden muss. Einige Themen sind für die Gewerbetreibenden Dauerbrenner.

Hachenburg. Seit Mai 2017 halten die Dauergespräche um den verkaufsoffenen Sonntag im Dezember mit der Politik, der IHK und den Kolleginnen und Kollegen der anderen Werbegemeinschaften an. Leider immer wieder ohne Lösung oder teilweise sogar ohne entsprechende Antworten auf die Anfragen.

Das Vorstandsteam hat sich im Barcamp der Stadt Hachenburg bei den Gruppen Innenstadt und Touristik stark engagiert. Die ersten Ergebnisse hieraus sind die Mitfahrerbänke, die Begrüßungstaschen für neue Studenten der Hochschule der Deutschen Bank, Burggarten frühlingsfit machen und beim Löwenpfad.

a) Infos aus dem Barcamp in Kürze:
Seit 1. April gibt es Mitfahrerbänke an sechs Standorten in Hachenburg - Menschen die nicht mobil sind, können so kostenlos in die die Innenstadt kommen.
Standorte:
• Kreuzung Walter -Bernstein-Straße / Geschwister-Scholl-Straße
• Weggabelung Ziegelhütter Weg / Dehlinger Weg
• Kreuzung Dr.-Emde-Straße/Schlossblick
• Ecke Kantstraße / Herderstraße
• Altstadt Rheinstraße / Brunnenplatz
• Parkplatz HIT / GROSS vor dem Geldautomaten

b) Erstitüten
Die „Ersti-Tüte“ wurde von Volker Schürg vorgestellt. Eine Umfrage aus dem Barcamp unter den Studenten fand heraus, dass die Gastronomie mehr von den Studenten profitiert als der restliche Einzelhandel. Für neue Studenten gibt es daher am 15. April jetzt eine “Ersti-Tüte“ — mit Geschenken und Aufmerksamkeiten der Werberingmitglieder als Willkommensgeschenk.

Am Mittwoch, den 17. April macht die Hachenburger Brauerei mit den Neustudenten eine Kneipentour durch die Stadt. Start ist um 18:30 Uhr bei der Brauerei. Diese Aktion wird im Herbst zum neuen Semester eine Wiederholung erfahren.

c) Löwenpfad
Burggarten: Löwenpfad wurde vorgestellt – Es ist ein Wanderweg rund um Hachenburg. Themenabschnitte wie zum Beispiel Waldwohnzimmer, Erklär-Pfad für Kinder, Segway Tour-Abschnitt sind geplant. Der Pfad ist circa 11 Kilometer lang. Die Kosten werden mit circa 11.000 Euro angegeben. Logo: gelbe Löwentatze als Wegweiser über die gesamte Strecke. Das Ziel ist die Attraktivitätssteigerung für Touristen und einheimische Naturfreunde.

Hachenburg „plastikfrei“ wird unterstützt
Die hohen Müll- und Entsorgungskosten auf dem Weihnachtsmarkt, insgesamt 1.619 Euro, nimmt der Werbering zum Anlass, in den Veranstaltungen im Jahr 2020 die Markthändler vertraglich zu verpflichten, den Müll selbst zu entsorgen und mitzunehmen. In diesem Jahr wird bereits verstärkt darauf geachtet. Die bis jetzt zur Verfügung gestellten Tonnen werden daher nicht mehr aufgestellt. Weiterhin arbeiten die Organisatoren daran, dass alle Veranstaltungen des Werberings zukünftig möglichst „plastikfrei“ durchgeführt werden.

d) Neuerungen Märkte 2019:
Die Konzepte „Früh im Jahr Markt“ und „Sommerfest“ bleiben bestehen. Das „Wein & Schlemmerfest braucht mehr Winzer: Das Gastronomieangebot wird jahreszeitlich besser koordiniert, zum Beispiel mit Flammkuchen & Federweißer; neue Musikgruppen wurden verpflichtet. Es wird einen Bierausschank geben. Die neue Arbeitsgruppe „Löwenfest“ wird am 14. Mai um 19 Uhr im Vogtshof eingeladen. Neues Thema: „Herbstmarkt mit heimischen Erzeugern“.Zum Oktober passt natürlich von Haus aus alles rund um Erntedank. Der Werbering möchte aber nicht nur die Besucher des Marktes mit passender Gastronomie versorgen, sondern gerne auch sensibilisieren für die heimischen Erzeuger und auch die Ressourcen, die der schöne Westerwald hat – denn oft liegt das Gute doch sehr nah! Informieren, probieren, mitmachen, riechen, schmecken – alles ist auf solch einem Markt doch besonders gut möglich…



So könnten die Veranstalter sich zum Beispiel diese Themen vorstellen:
- Vom echten BIO-Rind zum (Hachen-)Börger
- Alles Gute aus dem Hofladen
- Wieso macht die Biene Honig
- alte Westerwälder Kartoffelsorten
- hier kommt nur saisonales Obst und Gemüse in die Kiste
- was bedeutet „konventionelle“ Landwirtschaft im Westerwald heute?
– Infomobil der Jägerschaft mit Erläuterungen der heimischen Fauna
-Wildbret aus dem heimischen Forst

e) Arbeitsgruppe Weihnachtsmarkt:
Gemeinsam mit Dr. Jürgen Hardeck, der Touristinfo, dem Parkhotel, dem Landschaftsmuseum inklusive Förderverein und Werbering wurden Vorschläge zur Verbesserung inklusive Workshop des Weihnachtsmarktes erarbeitet
Vorschläge sind unter anderen:
o Illumination des Burggartens
o „Bimmelbahn“ durch den Burggarten zum Landschaftsmuseum (über Parkhotel) und Stadt
und zurück
o Landschaftsmuseum hat freien Eintritt zugesagt sowie Basteln und Backen mit Kindern
o Parkhotel möchte eine Kunstmeile im Foyer des Hotels präsentieren
o Stadt Hachenburg: möchte den Backes im Rathaus reaktivieren - ist funktionsfähig –
und überlegt Weihnachtsbrot zu backen
o Neumarkt und Alexanderring wird wie bisher beibehalten. Ab Eingang Fußgängerzone
soll alles nostalgisch weihnachtlich sein.

f) Marktplatz Westerwald:
Das Konzept „Digitaler Marktplatz“ – ein sehr komplexes Thema, wurde vorgestellt, welches mit hohen Kosten verbunden ist. Der Werbering wird die Treffen weiterhin besuchen um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

g) Frei Parken vorstellen:
Der Werbering hat Mitte Februar 2019 einen Antrag an die Stadt Hachenburg gestellt, um die Anzahl der Parkplätze im Parkhaus Alexanderring um etwa 40 Plätze zu erweitern. Die Möglichkeit hierzu war, PKWs auf jeder Parkebene an den Seiten abzustellen. Die Parkplätze werden für die Innenstadt dringend benötigt. Der Antrag wurde auf Grund der gesetzlichen Vorgaben, einer Mindestausparktiefe von 6 Metern (momentan stehen hier nur 5,40 Meter zur Verfügung) abgelehnt. Der Werbering wird jetzt vor Ort noch einmal prüfen, ob es gegebenenfalls mit einer Schrägstellung der Parkplätze zu erreichen ist und wird einen weiteren Antrag dazu stellen.

Die Stadt Hachenburg hat bereits beschlossen ein neues QR-Couponing Verfahren um- und einzusetzen. Damit kann man die parkende Kundschaft von Parkgebühren entlasten oder sogar freistellen. Dazu müssten die Mitglieder des Werberings die Kosten für die Kunden übernehmen. Nähere Details und Infos dazu werden zu gegebener Zeit vorgestellt.

Der Werbering Hachenburg ist eine Solidargemeinschaft aller dort vertretenen Berufsgruppen. Ziel des Werberings ist es, neben der Durchführung von Marktveranstaltungen und verkaufsoffenen Sonntagen, auch die Vertretung der Interessen aller Mitglieder im Rahmen der Möglichkeiten. Der Werbering als Zusammenschluss von Gewerbe und Handel legt dabei höchsten Wert auf einen fairen, geschäftlichen Umgang. Die Ziele des Werberings leiten sich hier aus der Interessenlage und den geschäftlichen Notwendigkeiten jeder Branche entsprechend ab, um die Zukunftsfähigkeit zu unterstützen. Zur Erreichung dieser Ziele wünscht sich der Werbering die Unterstützung aller demokratischen Parteien und der Verwaltung im Sinne einer vertrauensvollen Zusammenarbeit. htv


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Plädoyer für Gerechtigkeit: Professor warnt mit düsteren Zukunftsszenarien

Montabaur. Das "Forum Wirtschaftsethik - Zukunft braucht Werte" hatte sich dieses Jahr der Gerechtigkeit verschrieben, einem ...

Zimmerergesellen zu Besuch in Koblenz: Seit viereinhalb Jahren "auf der Walz"

Koblenz. Vor allem spricht dies für die Verbundenheit der "Tippelbrüder" zu ihrem Handwerk und zu alten Bräuchen. Denn die ...

Entdecken Sie die KONEKT Westerwald: Ihre Plattform für regionale Geschäftsvernetzung

Rennerod. Die Westerwaldhalle in Rennerod wird zum Schauplatz der ersten KONEKT Westerwald, einer Veranstaltung, die darauf ...

Entdecken Sie Regionales und Nachhaltiges: Neue Speisekarte im Restaurant Maracana

Altenkirchen. Im Herzen von Altenkirchen erneuert das renommierte Restaurant Maracana sein kulinarisches Angebot mit einer ...

"Forum Wirtschaftsethik - Zukunft braucht Werte": Was ist Gerechtigkeit?

Montabaur. Das gemeinsame Angebot von dem Evangelischen Dekanat Westerwald, der Katholischen Erwachsenen Bildung Westerwald-Rhein-Lahn, ...

Gründungswettbewerb "Pioniergeist 2024" gestartet - Preisgelder im Gesamtwert von 30.000 Euro

Mainz. Der Preis für das beste Gründungskonzept ist mit 15.000 Euro dotiert, der Zweit- und der Drittplatzierte erhalten ...

Weitere Artikel


Kritische Fragen an große Genossenschaften

Selters. Professor Dr. Rüdiger Jung, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler aus Neuwied, erklärte, dass es auf der Welt 800 ...

Höhr-Grenzhäuser Protestanten bekommen neues Gemeindehaus

Höhr-Grenzhausen. Der Kirchenvorstand beschloss daher, nicht in eine Sanierung, sondern in einen Neubau in Kirchennähe zu ...

Senioren und Behinderte sind in eigener Sache die besten Ratgeber

Montabaur. Ziel der Initiative war es, die vielen guten Ansätze in der VG und den Ortsgemeinden zur Bewältigung des Demographischen ...

Arbeiten am Stromnetz Elgendorf

Dadurch kann es im Umkreis des Gebiets auch zu Beeinträchtigungen im Telekommunikationsnetz kommen, die sowohl Festnetztelefone, ...

Hotel Schloss Montabaur: Auszubildende Landessiegerin der „Köche"

Montabaur. Bereits im Februar hatte die Auszubildende im dritten Lehrjahr die Regionaljugendmeisterschaften der DEHOGA gewonnen ...

Einbrüche in Wohnhaus und Grillhütte

Hof. In Anwesenheit des alleinlebenden Hauseigentümers, gelangten in der Nacht zum 16. April Unbekannte durch Aufbrechen ...

Werbung