Werbung

Nachricht vom 15.04.2019    

Seniorenmesse war ein voller Erfolg

Punkt 11 Uhr gaben der Stadtbürgermeister Gerhard Jung, der Verbandsbürgermeister Fred Pretz und die Quartiersmanagerin Monika Prinz-Hoffmann mit ihren Eröffnungsreden den Startschuss zur ersten Seniorenmesse in der Stadt- und Kongresshalle in Vallendar. Die Messe punktete unter dem Motto „Mitten im Leben“ mit umfassenden Informationen und Beratung für ältere Menschen sowie deren Angehörigen rund um das „gut Älterwerden“ in Vallendar und Umgebung.

Stand Ilco. Foto: privat

Vallendar / Westerburg / Bendorf. Das Wetter war perfekt und die Stimmung bestens. Alle 29 Aussteller hatten sichtlich Freude daran, den circa 400 Besuchern zu ihren individuellen Fragen und Problemen Rede und Antwort zu stehen.

Die Bandbreite der Beratungen reichte von Hören und Sehen bis hin zum altersgerechten Umbau der Wohnung. Die Experten zeigten Möglichkeiten auf, stellten gezielt Hilfsangebote vor und gaben nützliche Anregungen.

Initiiert wurde die gelungene Veranstaltung vom Quartiersmanagement Vallendar (gefördert von der Deutschen Fernsehlotterie) in Kooperation mit der Stadt Vallendar, der Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS | DER PARITÄTISCHE) und dem Pflegestützpunkt Bendorf-Vallendar.

Während sich Interessierte im Foyer und kleinen Saal der Stadthalle von Stand zu Stand schlängelten, durfte im ersten Obergeschoss aktiv mitgemacht werden bei Gedächtnistraining, Demenzparcours oder auch Yoga auf dem Stuhl. Zum abwechslungsreichen Rahmenprogramm der Veranstaltung zählten des Weiteren Vorträge zum Thema Schlaganfall, Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht, gemeinschaftliches Wohnen vor dem Pflegebedarf und Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung.



In zwei angebotenen „Kommunikationsbereichen“ konnte entspannt geplaudert sowie Kaffee und Kuchen verzehrt werden. Die Arbeiterwohlfahrt verteilte im Rahmen von „Essen auf Rädern“, kostenlos eine leckere Gulaschsuppe – und alles ging weg.
Nicht nur für Senioren bot die Messe einen echten Mehrwert. Auch der Nachwuchs kam beim Glücksrad der Marien-Apotheke und der Residenz Humboldthöhe sowie deren Popcornmaschine voll auf seine Kosten. Die Besucher zeigten sich begeistert und auch von den Ausstellern war viel Lob zu hören und der Wunsch auf „mehr“ vielleicht 2020. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Diebstahl-Alarm in Hachenburg: Mehrere BMW-Fahrzeuge professionell aufgebrochen

Hachenburg. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, kam es in der besagten Nacht zu insgesamt vier Autoaufbrüchen. ...

Wahlrod im Feiermodus : 775 Jahre alt und immer noch gut drauf

Wahlrod. Normalerweise sind Festkommerse relativ steife Veranstaltungen, bei denen großer Wert auf Stil und Etikette gelegt ...

Von Bimmelbahn bis Burgbergfieber: Hartenfels plant groß für 775-Jahr-Feier

Hartenfels. Das Programm des Festwochenendes beginnt am Freitag, 5. Juli, um 20 Uhr, mit dem "Burgbergfieber", bei dem es ...

ISB investiert über 55 Millionen Euro in den Westerwaldkreis im Jahr 2023

Westerwaldkreis. Der Westerwaldkreis wurde im vorangegangenen Jahr mit beachtlichen Summen gefördert wurde. Rund 18,8 Millionen ...

Vorsicht vor betrügerischen Anrufen: Verbraucherzentrale und LKA Rheinland-Pfalz warnen

Region. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz berichtet von verschiedenen Fällen, in denen Verbraucher über betrügerische ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der L293 bei Unnau - Zwei Personen schwer verletzt

Unnau. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur befuhr eine 26-jährige Frau aus dem Westerwaldkreis gegen 15.50 Uhr die ...

Weitere Artikel


Kreismusikschule Westerwald freut sich über Violine

Montabaur. Nun wird die Geige zukünftig von begabten Schülerinnen und Schülern im Kreis wieder zum Klingen gebracht.

In ...

Kunden in der Region von Energycoop-Pleite betroffen

Koblenz. Im Netzgebiet der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein (EVM-Gruppe) sind hiervon allein 532 Strom- und ...

Über die Zukunft des Geldes oder das Geld der Zukunft

Siegen. An der Supermarkt-Kasse wird nicht mehr das Portemonnaie gezückt, sondern das Smartphone. Per Bezahl-App wird die ...

Reisebus-Gespann aus Südosteuropa stillgelegt

Heiligenroth. Die Kontrolleure der Verkehrsdirektion stellten fest, dass der Bus für grenzüberschreitenden Linienverkehr ...

FLH und SPD Herschbach widersprechen Spiekermann

Herschbach. Der Leserbrief lautet: „In der Aufzählung all der „guten Taten“ von CDU-Fraktion und Ortsbürgermeister Spiekermann ...

Stadt Daaden gibt ihren gebrauchten Kunstrasen kostenlos ab

Daaden. Die Stadt Daaden saniert aktuell den Fußballplatz. Der AK-Kurier hatte hierzu berichtet. Das Vorhaben wird mit 40 ...

Werbung