Werbung

Nachricht vom 15.04.2019    

AfD stellt Liste für Verbandsgemeinderatswahl in Hachenburg auf

Ende März versammelten sich die AfD-Mitglieder der Verbandsgemeinde Hachenburg zur Listenaufstellung für die anstehenden Kommunalwahlen. Die Bewerberliste besteht aus dreizehn Kandidaten, welche rechtzeitig beim Wahlleiter eingereicht und jüngst vom Wahlausschuss bestätigt wurde. Als Spitzenkandidat wählte die Versammlung den Dipl. Ing. Rainer Gutjahr aus dem Hachenburger Stadtteil Altstadt.

Rainer Gutjahr. Fotos: privat

Hachenburg. "Nachdem es in den vergangenen Jahren nicht möglich war, in der Region eine Alternative zu den etablierten Parteien in kommunale Räte zu wählen, freue ich mich nun, mit einer breit aufgestellten Liste, es den Menschen auch innerhalb der Verbandsgemeinde zu ermöglichen, eine neue freiheitliche Heimatpartei als Option zu den jahrelang eingesessenen Fraktionen zu bieten. Wenn von 144 Anträgen alle einstimmig beschlossen werden, dann braucht es dort auch mal welche, die auch mal Nein sagen und Angelegenheiten anders sehen. Als jemand, der aus der ehemaligen DDR stammt, ist mir tatsächliche Demokratie eine Herzensangelegenheit. Wir streben daher eine gute Zusammenarbeit aller Ratsmitglieder zum Wohle aller Bürger an, um gemeinsam unsere Region lebenswerter zu machen und zukunftsfähig zu gestalten", so der Rentner.



Auf Platz 2 wurde Kristina Berzina Schäfer, ebenfalls aus Hachenburg gewählt. Die 33-jährige Selbstständige Nageldesignerin will sich als gebürtige Lettin insbesondere für eine tatsächliche Integration von Migranten stark machen und als Gewerbetreibende mit Vergangenheit in der FDP Klein- und Mittelständler vertreten. Auf Platz 3 wählte die Versammlung Michael Stabenow, Rohrverformungsfachmann aus Kroppach.

Unter vielen anderen Punkten möchte die neue Fraktion den Investitionsstau für die Infrastruktur beseitigen, den öffentlichen Nahverkehr attraktiver gestalten, die ärztliche Versorgung sicherstellen, das Ehrenamt stärken, sich für den Fortbestand kleiner Schulen stark machen, für den Erhalt der Ortskerne einsetzen und Leerstände angehen, sowie mehr direkte Mitbestimmung der Bürger fordern. (PM)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Neuer VG-Rat in Montabaur ist gestartet und nimmt die Arbeit auf

Montabaur. Auch in der Politik tut frischer Wind von Zeit zu Zeit richtig gut, womit natürlich nichts gegen ausscheidende ...

Melanie Leicher als neue Stadtbürgermeisterin in Montabaur ins Amt eingeführt

Montabaur. Zunächst eröffnete Gabi Wieland, die scheidende Stadtbürgermeisterin, die konstituierende Sitzung und erledigte ...

Konstituierende Sitzung des VG-Rats Wirges

Wirges. Auch in der Verbandsgemeinde (VG) Wirges gibt es einen neuen VG-Rat. Am Donnerstag (4. Juli) konstituierte sich der ...

Hanno Steindorf bleibt Erster Beigeordneter der Stadt Selters

Selters. In der konstituierenden Sitzung des neugewählten Stadtrats Selters waren zunächst einige formale Angelegenheiten ...

Dr. Tanja Machalet: Verbesserungen für kleine Krankenhäuser und Hausarztpraxen auf den Weg gebracht

Wirges/Berlin. Damit werde der seit Langem kritisierte Effekt durchbrochen, aus wirtschaftlichen Erwägungen mehr Krankenhausfälle ...

Antrag der CDU-Landtagsfraktion: Brauchen Schwimmoffensive mit mehr Lehrschwimmbecken

Mainz. "Wir brauchen dringend eine Schwimmoffensive mit mehr Lehrschwimmbecken", so Junk weiter. Denn der aktuelle Sachstandsbericht ...

Weitere Artikel


Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke führt von Hachenburg über Rotenhain und Langenhahn nach Dreifelden. Nach einer Pause geht es zurück ...

Stadt Daaden gibt ihren gebrauchten Kunstrasen kostenlos ab

Daaden. Die Stadt Daaden saniert aktuell den Fußballplatz. Der AK-Kurier hatte hierzu berichtet. Das Vorhaben wird mit 40 ...

FLH und SPD Herschbach widersprechen Spiekermann

Herschbach. Der Leserbrief lautet: „In der Aufzählung all der „guten Taten“ von CDU-Fraktion und Ortsbürgermeister Spiekermann ...

Kunden in der Region von „energycoop“-Pleite betroffen

KOBLENZ. Koblenz/Region. Wie die EVM-Gruppe mitteilt, müssen sich die bisherigen „energycoop“-Kunden rund um Koblenz und ...

Kinderschutzbund fordert: Aufmerksam sein und Kinder anhören

Höhr-Grenzhausen. Dass selbst bei deutlichen Hinweisen nicht mit dem nötigen Nachdruck gehandelt und die Kinder nicht einbezogen ...

Neue Wählergruppe „Müller“ für Mörlen

Mörlen. Neben den Interessen der Bürgerinnen und Bürger stehen die Zukunft des Dorfes sowie der Erhalt der umliegenden Natur ...

Werbung