Werbung

Nachricht vom 14.04.2019    

Neue Wählergruppe „Müller“ für Mörlen

Auch in der Dorfpolitik gibt es verschiedene Aspekte und Meinungen. Aus diesem Grund haben sich zwölf verantwortungsbewusste Mörlener Bürger entschlossen, die Wählergruppe „Müller“ zu gründen. Ziel der Gruppe ist es, sich im Gemeinderat zu engagieren und konstruktiv an der Dorfpolitik mitzuwirken. Bei schwerwiegenden Entscheidungen, die für das Gemeindewohl wichtig sind, sollen die Bürger auf öffentlichen Versammlungen gehört werden.

Stehend von links: Gottfried Weller, Klaus Dieter Nauroth, Christoph Falk, Dominik Fränken, Joachim Barget, Gerold Arndt, Paul-Werner Weyand, Heiko Lück, Hans-Joachim Nauroth. Sitzend von links: Thomas Müller, Gabriele Lück, Sven Hensgen. Foto: privat

Mörlen. Neben den Interessen der Bürgerinnen und Bürger stehen die Zukunft des Dorfes sowie der Erhalt der umliegenden Natur für die nächsten Generationen an vorderster Stelle. Namensgeber Thomas Müller erklärt: Wir möchten das Sprachrohr zwischen Bürger und Gemeindepolitik sein und stets ein offenes Ohr für alle Einwohner haben. Jeder Bürger soll die Möglichkeit haben, sich mit seinen Ideen und Vorschlägen in das Gemeindeleben einzubringen und mitzugestalten. Vom Handwerker bis zum Diplom-Ingenieur, vom Angestellten bis zum selbstständigen Unternehmer, vom jungen Arbeiter bis zum Rentner sind wir mit unserem großen Potential an Wissen und Erfahrung vielfältig aufgestellt. Viele von ihnen sind ehrenamtlich in Vereinen aktiv.

Ein ganz wichtiger Punkt und damit ein weiterer Vorteil der Gruppierung ist die Tatsache, dass sie weder einer Partei, noch einer politischen Richtung angehören und frei von jeglichem Fraktionszwang sind. Jeder hat seine eigene Meinung und wird diese auch vertreten. Ein Teil der Kandidaten ist aktuell bereits im Gemeinderat tätig und konnte in den letzten Jahren wichtige und hilfreiche Erfahrungen sammeln.



Durch die Kandidatur der neuen Wählergruppe hat der Mörlener Wähler nun eine wirkliche Wahl und damit die Möglichkeit seine Stimme an einen zweiten Wahlvorschlag zu vergeben. Folgende Bewerber werden am 26. Mai für die Wählergruppe „Müller“ kandidieren: 1. Thomas Müller, 2. Gerold Arndt, 3. Joachim Barget, 4. Christoph Falk, 5. Dominik Fränken, 6. Sven Hensgen, 7. Gabriele Lück, 8. Heiko Lück, 9. Hans-Joachim Nauroth, 10. Klaus Dieter Nauroth, 11. Gottfried Weller, 12. Paul-Werner Weyand. (PM)


Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Startschuss für die Sanierung der Dreifach-Sporthalle in Selters

Selters. Die Sanierungsarbeiten an der Dreifach-Sporthalle in Selters haben offiziell begonnen. Dies wurde vom rheinland-pfälzischen ...

Politischer Dialog: Ministerpräsidentin Malu Dreyer zu Gast in Wirges

Wirges. Die Veranstaltung "Triff Malu Dreyer" der SPD Rheinland-Pfalz findet am 3. Juni 2024 um 18 Uhr im Bürgerhaus Wirges ...

Hachenburg tritt Initiative für mehr Gestaltungsspielraum zu Tempo-30-Beschränkungen bei

Hachenburg. Derzeit legt §45 der Straßenverkehrsordnung fest, dass Tempo 30 nur bei konkreten Gefährdungen und vor bestimmten ...

Bündnis 90/Die Grünen präsentiert Kandidaten für den Stadtrat Montabaur

Montabaur. "Machen wie immer? Oder machen, was zählt!" Unter diesem Motto präsentiert der Ortsverband von Bündnis 90/Die ...

Impulse digital: Kommunale Außenpolitik dient der Völkerverständigung

Westerwaldkreis. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel hatte Vertreter von Vereins- und Städtepartnerschaften mit ...

Schüler Union Westerwald in Zukunft mit drei Mitgliedern im Landesvorstand vertreten

Westerwaldkreis. Als neuer Landesgeschäftsführer wurde Paul Hannus (Höhr-Grenzhausen) gewählt, der zugleich Kreisvorsitzender ...

Weitere Artikel


Kinderschutzbund fordert: Aufmerksam sein und Kinder anhören

Höhr-Grenzhausen. Dass selbst bei deutlichen Hinweisen nicht mit dem nötigen Nachdruck gehandelt und die Kinder nicht einbezogen ...

Kunden in der Region von „energycoop“-Pleite betroffen

KOBLENZ. Koblenz/Region. Wie die EVM-Gruppe mitteilt, müssen sich die bisherigen „energycoop“-Kunden rund um Koblenz und ...

AfD stellt Liste für Verbandsgemeinderatswahl in Hachenburg auf

Hachenburg. "Nachdem es in den vergangenen Jahren nicht möglich war, in der Region eine Alternative zu den etablierten Parteien ...

Wiener Gala im Historica-Gewölbe

Montabaur. Der aus Wien stammende Schauspieler, der inzwischen im Stuttgarter Raum wohnt, ist nicht nur vom dortigen Staatstheater ...

Unterwegs mit der Kräuter-Hexe: Delikatessen am Wegesrand

Hundsangen. Bei der nicht alltäglichen Kräuterführung werden nicht nur die Delikatessen am Weges- und Waldesrand mit allen ...

SPD-Ortsverein Oberes Wiedtal: Mitgliederehrung und Kandidaten

Höchstenbach. Aufgaben, denen von Seiten von Bund und Ländern zu wenig Aufmerksamkeit in den vergangenen Jahren geschenkt ...

Werbung