Werbung

Nachricht vom 14.04.2019 - 22:48 Uhr    

SPD-Ortsverein Oberes Wiedtal: Mitgliederehrung und Kandidaten

Der Ortsverein hatte zu seiner Mitgliederversammlung in die Pizzeria Portefino in Höchstenbach eingeladen. Als besonderen Gast konnte Verbandsbürgermeister Peter Klöckner begrüßt werden. Im Rahmen der Versammlung konnten langjährige Mitglieder geehrt werden, so Heini Mantyk für 50-jährige, Gisbert König für 40-jährige und Christa Hülpüsch für 20-jährige aktive SPD-Mitgliedschaft. Neben den Ehrungen, welchen verdientermaßen besondere Achtung geschenkt wurde, sprach auch Peter Klöckner zu den aktuellen Aufgaben in der Politik.

SPD-Ortsverein Oberes Wiedtal. Foto: privat

Höchstenbach. Aufgaben, denen von Seiten von Bund und Ländern zu wenig Aufmerksamkeit in den vergangenen Jahren geschenkt wurde: Klimaschutz, ärztliche Versorgung und Pflege, eine gute, funktionierende Breitbandinfrastruktur, gut ausgestattete Schulen und Betreuung der Schüler und Schülerinnen, auch nach dem Unterricht, sind wesentliche Bestandteile einer guten Versorgung im ländlichen Raum. Aufgaben, welche ohne ehrenamtlich aktive Mitbürger nicht zu leisten sind. Die Problematiken von Krankenhäusern und Pflegestationen sowie der Ärztemangel werden jedoch nicht ohne grundlegende Reform zu lösen sein, so Peter Klöckner.

Besonders erfreulich ist für den SPD-Ortsverein „Oberes Wiedtal“, dass neben Karlheinz Röhrig, (Höchstenbach) und Christa Hülpüsch (Mudenbach), auch weitere Mitglieder bei der Kommunalwahl für den Verbandsgemeinderat kandidieren. Mit Gudrun Licht (Höchstenbach), Jutta Koch (Wahlrod), Klaus Schmidtgen (Wahlrod), Simone Conrad (Wahlrod) ,Thomas Becker (Wahlrod) und Christoph Bautz (Wied) kandidieren sechs weitere Mitglieder für die Wahl zum Verbandsgemeinderat. Christa Hülpüsch und Christoph Bautz kandidieren ebenfalls für den Kreistag. Alle voraus genannten politischen Aufgaben sind für sie der Anreiz für ihr sozialpolitisches Engagement.

Mit Thomas Becker, Simone Conrad und Christoph Bautz besitzt der Ortsverein junge und sozialpolitische Akteure in der Kommunalpolitik. Simone Conrad, verheiratet und Mutter zweier Kinder im Kindergartenalter, ist von Beruf Juristin und arbeitet im Sozialrecht, zugleich ist sie Gleichstellungsbeauftragte und engagiert sich im Elternbeirat des Kindergartens Wahlrod und als Schriftführerin in der dörflichen Kirmesgesellschaft. “Im Sozialrecht gibt es noch viel zu tun. Sei es bei der Pflege, der Existenzsicherung oder der Krankenversicherung“, so Simone Conrad.

Thomas Becker, verheiratet und Vater zweier Kinder im Grundschulalter, arbeitet als Testingenieur in einem Prüflabor für Bremsenmechanik und ist zusätzlich, neben Beruf und Familie, in einer Weiterbildung zum Techniker im Bereich der Fahrzeugtechnik. Kommunalpolitik ist für ihn Ehrensache und er möchte mit seinem aktiven Engagement der Gesellschaft etwas zurückgeben. So sieht er viel Potential in der Region, welches sich zu schöpfen lohnt. “Beschweren ist einfach und bringt dennoch keine Lösung. Also mit anpacken für eine lebenswerte Gegenwart und Zukunft“, so Thomas Becker.

Christoph Bautz, freiberuflicher Schauspieler, verheiratet und Vater zweier Kinder, lebt in Wied. Christoph Bautz hat seinen politischen Themenschwerpunkt in der Angleichung der Lebensverhältnisse und der Kulturpolitik gesetzt. Für die Interessen der Jugend und Familien möchte er sich stark machen. Bautz arbeitet in der kulturellen Bildung an Westerwälder Schulen. Sein bisheriges Amt im Ausschuss für Kultur, Schulen und Sport des Westerwaldkreises nimmt er mit viel Engagement wahr. Christoph Bautz kandidiert auf Listenplatz 46 für den Westerwälder Kreistag.

Für Freitag, den 3. Mai, um 19 Uhr laden die Kandidaten interessierte Bürger zur Informationsveranstaltung unter dem Motto „Wir für Sie: Ihre Fragen - Unsere Antworten“ ins Gemeindehaus, Kölner Straße 13, nach Wahlrod ein. (PM)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD-Ortsverein Oberes Wiedtal: Mitgliederehrung und Kandidaten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Starkes Ergebnis eröffnet Möglichkeiten für die Grünen

Westerwaldkreis. Eva Ehrlich-Lingens und Manfred Calmano werden ihre Vorerfahrungen als Kreistagsmitglieder einbringen. Regina ...

Initiative Region Mittelrhein: Michael Becher folgt auf Werner Schmitt

Initiative Region Koblenz-Mittelrhein e.V. wirbt weiterhin für die Gründung einer Regiopolregion Koblenz Mittelrhein
Andernach/Betzdorf. ...

Aus zwei kranken Häusern wird nicht automatisch ein gesundes

Altenkirchen/Hachenburg. Zur Ankündigung des DRK, die Krankenhausstandorte Altenkirchen und Hachenburg in einem Neubau zusammenführen ...

Neugewählte CDU-Kreistagsfraktion startet

Westerwaldkreis. CDU-Kreisvorsitzender Dr. Andreas Nick nahm in einer Pressemitteilung zum Wahlergebnis Stellung: „Als CDU ...

Axel Spiekermann bleibt Bürgermeister in Herschbach/Uww.

Herschbach. Zur Wahl standen Amtsinhaber Axel Spiekermann von der CDU und seine Herausforderin, die parteilose Kandidatin ...

Krankenhaus-Standorte: Ministerin will transparenten Prozess

Altenkirchen/Hachenburg/Mainz. Nachdem die DRK-Trägergesellschaft Süd-West erklärt hat, eine Zusammenlegung der Krankenhausstandorte ...

Weitere Artikel


Unterwegs mit der Kräuter-Hexe: Delikatessen am Wegesrand

Hundsangen. Bei der nicht alltäglichen Kräuterführung werden nicht nur die Delikatessen am Weges- und Waldesrand mit allen ...

Wiener Gala im Historica-Gewölbe

Montabaur. Der aus Wien stammende Schauspieler, der inzwischen im Stuttgarter Raum wohnt, ist nicht nur vom dortigen Staatstheater ...

Neue Wählergruppe „Müller“ für Mörlen

Mörlen. Neben den Interessen der Bürgerinnen und Bürger stehen die Zukunft des Dorfes sowie der Erhalt der umliegenden Natur ...

Tourist-Information Hachenburg: Naturerlebnis-Wanderungen

Hachenburg. Unter dem Motto „Der Natur auf der Spur“ finden ab 2019 wieder sogenannte Naturerlebnis-Wanderungen statt, bei ...

40 Parteien auf 96 Zentimetern: Sie wollen nach Europa

Bad Ems/Region. „Zur Europawahl am 26. Mai 2019 wurden für Rheinland-Pfalz insgesamt 40 Wahlvorschläge zugelassen, 16 mehr ...

Eisbachtaler Junioren verabschieden drei Trainer

Nentershausen. In der U19 wird nach Abschluss der laufenden Saison das Eisbachtaler „Urgestein“ Ralf Hannappel seine Trainertätigkeit ...

Werbung