Werbung

Nachricht vom 12.04.2019 - 22:34 Uhr    

Rüdiger Gemmer will wieder Ortsbürgermeister von Ebernhahn werden

Der Kandidat der Bürger Liste Ebernhahn, Rüdiger Gemmer will wieder Ortsbürgermeister von Ebernhahn werden. Er verfügt über zwanzig Jahre kommunalpolitische Erfahrung im Gemeinderat von Ebernhahn unter anderem als Beigeordneter und Fraktionsvorsitzender. Seit fünf Jahren ist Gemmer Ortsbürgermeister. Er ist parteipolitisch unabhängig.

Rüdiger Gemmer. Foto: privat

Ebernhahn. Zur Person: Rüdiger Gemmer ist 62 Jahre alt, Vater von zwei erwachsenen Kindern sowie Großvater von zwei kleinen Enkelkindern. Beruflich arbeitet er als Forstrat beim Forstamt in Koblenz, schwerpunktmäßig in der forstlichen Umweltbildung und der forstlichen Öffentlichkeitsarbeit. In seiner Freizeit fährt er gerne mit seinem E-Bike durch die schöne Westerwälder Landschaft, interessiert sich für Fußball und spielt Tennis.

Seine Ziele als Ortsbürgermeister setzt er selbst wie folgt: „Ich möchte, dass die gemeindeeigenen Gebäude (Rosenheckhalle, Gemeindezentrum und Kindergarten) dauerhaft erhalten und ständig verbessert werden, um ein reges Gemeinde- und Vereinsleben zu gewährleisten und die Ortsgemeinschaft zu stärken. Ich setze mich dafür ein, dass die Gemeindefinanzen von Ebernhahn solide und kompetent geführt werden, damit wir als Gemeinde weiterhin gestalten können. Als positives Aushängeschild für unseren Ort, werde ich mich dafür einsetzen, dass der Sportplatz zu einem Rasenplatz umgebaut wird. Ich werde mich dafür einsetzen, dass die Grillhütte erneuert und eine Ortschronik erstellt wird.“

Was wird sich in den kommenden fünf Jahren mit Ihnen als Ortsbürgermeister im Ort verändern?
„In Ebernhahn muss weiterhin zukunftsorientiert in die Dorfentwicklung investiert werden. Ein besonderes Anliegen ist mir, unsere Heimatgemeinde attraktiver zu gestalten, beispielsweise durch die Umrüstung des Fußballhartplatzes in einen Rasenplatz oder durch die Errichtung einer neuen Grillhütte. Um den Wegzug von jungen Familien zu verhindern, ist die Ausweisung neuer Bauplätze wichtig. Neben der dauerhaften Unterhaltung der Ortsstraßen, sind auch die Feld- und Waldwege zu pflegen.“

Ecken und Kanten beschreibt Gemmer so: Keine Parteipolitik, sondern engagierte und ehrliche Sachpolitik im Sinne der Bürger. Gute und machbare Ideen dienen als Grundlage für politische Entscheidungen. Er wäge Argumente ab und stehe zu seinem Wort.

Persönliches Motto: „Ebernhahn nachhaltig gestalten und die Ortsgemeinschaft weiter stärken“. Dies will Rüdiger Gemmer mit allen Mitgliedern des Gemeinderates, den Vereinen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern erreichen. Mit den Erfolgen von gestern, dem Wissen von heute, für die Aufgaben von morgen. (PM)


Kommentare zu: Rüdiger Gemmer will wieder Ortsbürgermeister von Ebernhahn werden

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Starkes Ergebnis eröffnet Möglichkeiten für die Grünen

Westerwaldkreis. Eva Ehrlich-Lingens und Manfred Calmano werden ihre Vorerfahrungen als Kreistagsmitglieder einbringen. Regina ...

Initiative Region Mittelrhein: Michael Becher folgt auf Werner Schmitt

Initiative Region Koblenz-Mittelrhein e.V. wirbt weiterhin für die Gründung einer Regiopolregion Koblenz Mittelrhein
Andernach/Betzdorf. ...

Aus zwei kranken Häusern wird nicht automatisch ein gesundes

Altenkirchen/Hachenburg. Zur Ankündigung des DRK, die Krankenhausstandorte Altenkirchen und Hachenburg in einem Neubau zusammenführen ...

Neugewählte CDU-Kreistagsfraktion startet

Westerwaldkreis. CDU-Kreisvorsitzender Dr. Andreas Nick nahm in einer Pressemitteilung zum Wahlergebnis Stellung: „Als CDU ...

Axel Spiekermann bleibt Bürgermeister in Herschbach/Uww.

Herschbach. Zur Wahl standen Amtsinhaber Axel Spiekermann von der CDU und seine Herausforderin, die parteilose Kandidatin ...

Krankenhaus-Standorte: Ministerin will transparenten Prozess

Altenkirchen/Hachenburg/Mainz. Nachdem die DRK-Trägergesellschaft Süd-West erklärt hat, eine Zusammenlegung der Krankenhausstandorte ...

Weitere Artikel


Modernste Therapieoptionen für die Lunge

Limburg. Die 41jährige Fachärztin für Innere Medizin und Pneumologie, ebenso wie ihr Vorgänger unter Prof. Dr. Joachim Bargon ...

Dämmung oberste Geschossdecke: Pflicht oder Kür?

Montabaur. Eine Sonderregelung gilt für Ein- und Zweifamilienhäuser, in denen der Eigentümer eine Wohnung am 1. Februar ...

Familienwandertag am 1. Mai in Nentershausen

Nentershausen. Für das leibliche Wohl ist bis dahin bestens gesorgt. Am Feuerwehrhaus als auch auf der Wegstrecke stehen ...

Einsatzbericht der Feuerwehren aus der VG Wallmerod

Brennender Baumstumpf an Bahnstrecke
Am Mittwochnachmittag, den 10. April, gegen 16:20 Uhr wurden die Feuerwehren ...

Pferdeunterstand niedergebrannt

Arzbach/Kadenbach. Die eintreffenden Feuerwehrkräfte stellten fest, dass am Ortsausgang Arzbach in Richtung Kadenbach linksseitig ...

Bericht des Landrates über Angelegenheiten des Westerwaldkreises

Montabaur. Schwickert teilte mit, dass der Erwerb der Anteile an der MBS-Anlage Westerwald GmbH und Co. KG durch die Landkreise ...

Werbung