Werbung

Nachricht vom 12.04.2019    

C-Jugend-Rheinlandpokal: JSG Wisserland steht im Viertelfinale

Mit einem 3:1-Auswärtssieg bei den Sportfreunden Eisbachtal II zog die C1 der JSG Wisserland in das Viertelfinale des Rheinlandpokals ein. Die Torschützen auf Wissener Seite waren Faruk Cifci mit zwei Treffern und Till Kilanowski. Alle Tore fielen bereits in der ersten Spielhälfte.

Die Torschützen Faruk Cifci und im Hintergrund der glänzend aufgelegte Till Kilanowski. (Foto: JSG Wisserland)

Wissen/Nentershausen. Zum Pokalspiel gegen den starken Bezirksligisten Eisbachtal II musste die C1 der JSG Wisserland unter der Woche antreten. Durch einen 3:1 Auswärtssieg erreichte das Team wie im Vorjahr das Viertelfinale des Rheinlandpokals. Die JSG hatte sich viel vorgenommen und konnte dies auch gleich umsetzen. Nachdem die Gastgeber den Anstoß ausgeführt hatten, eroberte Till Kilanowski den Ball und marschierte durch die Eisbachtaler Abwehr. Seinen Schuss aus etwa zehn Metern Entfernung konnte der Eisbachtaler Torhüter noch abwehren, Faruk Cifci stand aber goldrichtig und konnte den Ball problemlos in der 1. Spielminute über die Linie schieben.

Eisbachtal kam in der 8. Minute bereits durch einen Foulelfmeter zum Ausgleich. Ein Eisbachtaler Spieler war an der Strafraumgrenze zu Fall gekommen, worauf der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Der Strafstoß war für Guilano Greco, der erneut Stammtorhüter Volkan Beydilli vertrat, nicht zu halten. Wisserland setzte aber sofort nach und erzielte durch Till Kilanowski, der wieder einmal durch die gegnerische Abwehr marschierte, schon in der 9. Minute das 2:1. In der 19. Minute erhöhte Wisserland auf 3:1: Tom Louis Siegel setzte sich auf der rechten Seite durch und brachte die Flanke genau auf den am Elfmeterpunkt wartetenden Faruk Cifci, der den Ball per Kopf über den Eisbachtaler Torhüter hob. Zum Ende der ersten Spielhälfte wurde die technisch starke Truppe der Eisbachtaler stärker und erspielte sich durch feine Kombinationen Vorteile im Mittelfeld, konnte aber das Wissener Tor dank der wiederum von Tom Zehler organisierten starken Abwehr nicht wirklich in Gefahr bringen.

In der zweiten Spielhälfte bemühte sich Eisbachtal redlich um den Anschlusstreffer, konnte aber nur eine wirklich gefährliche Situation herbeiführen, wobei der Ball aber knapp am Tor vorbei ging. Wisserland verwaltete in erster Linie die Führung, hätte in der 61. Minute aber „den Sack zu machen können“: Ben Krämer eroberte sich in einem agilen Auftritt den Ball von der Eisbachtaler Abwehr und ging dann alleine auf den aus dem Tor kommenden Torhüter zu. Er brachte den Ball zwar noch am Torhüter vorbei, leider aber auch am Tor. Wisserland hatte in den Schlussminuten noch mehrere Konterchancen, die Bälle waren aber alle etwas zu lang gespielt, so dass sie immer wieder knapp von dem Eisbachtaler Torhüter abgefangen wurden. Zum Viertelfinale muss die JSG Wisserland nun am 30. April in Salmrohr antreten.

Die Wissener Aufstellung: Greco, Siegel, Zehler, Tas, Winter, Saricicek, Kilanowski, Baum, Schlatter, Sari, Cifci; eingewechselt: Krämer, Krieger, Knautz, Riebel. (PM)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: C-Jugend-Rheinlandpokal: JSG Wisserland steht im Viertelfinale

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


In Sachen Corona zeigt der Westerwaldkreis stabile Zahlen

Am 29. Mai gibt es 357 (plus 1 gegenüber am Dienstag) bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 326 wieder genesen. Damit gab es in dieser Woche wiederum nur kleinere Veränderungen.


Vereine, Artikel vom 29.05.2020

Ein Einsatz der besonderen Art

Ein Einsatz der besonderen Art

Einen Einsatz der besonderen Art hatte die BRH Rettungshunde Staffel Westerwald e.V. am heutigen Freitag, 29. Mai. Die Meldung lautete: Rehkitzrettung! Umgehend machte sich ein Teil des Teams der Drohneneinheit auf dem Weg um die örtlich ansässigen Landwirte bei der Rettung von Rehkitzen in Zusammenarbeit mit den zuständigen Jägern im Revier zu unterstützen.


Region, Artikel vom 29.05.2020

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Wenn Kinder und Jugendliche von ihren Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht nach ihren Bedürfnissen versorgt werden können, sind sie auf Menschen angewiesen, die sich liebevoll um sie kümmern. Wer sich vorstellen kann, ein Pflegekind dauerhaft oder auch vorübergehend aufzunehmen, ist zu einem unverbindlichen Informationsgespräch beim Pflegekinderdienst Villa Fuchs im Trägerverbund der Diakonie in Südwestfalen und des Sozialdienstes katholischer Frauen willkommen.


Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Autokino – da war doch mal was!? Richtig, vor Jahrzehnten stand das Filmegucken aus dem Fahrzeug heraus bisweilen ganz oben auf der Liste der Freizeitbeschäftigungen. In Zeiten der Corona-Pandemie erlebt es eine Renaissance, weil Hygienevorschriften und Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden können.


Spatenstich für neuen Kunstrasenplatz in Hundsangen

„Wir sind froh, dass es losgeht.“ Die Ortsvorsteherin von Hundsangen, Melanie Brühl sprach zum Spatenstich des neuen Kunstrasenplatzes in Hundsangen den anwesenden Ehrengästen mit diesen Worten aus dem Herzen. Denn alle bestätigten diese Aussage mit einem Kopfnicken. „Seit 2006 sind wir an diesem Projekt dran“, wusste dann auch schon Ortsbeiratsmitglied Frank Göbel zu berichten. Projekt hieß in diesem Zusammenhang einen neuen Sportplatz für den Sportverein Hundsangen zu bauen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


B-Mädchen des SV Gehlert steigen in Regionalliga auf

Gehlert. Wegen der Punktgleichheit haben sich somit beide Teams für den Aufstieg in die Regionalliga qualifiziert.

Zum ...

Eisbären setzen auf Mischung aus Kontinuität und neuen Impulsen

Nentershausen. Bei der U19 wollen die Westerwälder ihren erfolgreichen Weg fortsetzen: Dominik Pistor, der den ältesten Nachwuchs ...

Konstante Größe übernimmt Ruder: Arno Lörsch zurück an EGDL-Bande

Diez-Limburg. Als feststand, dass Frank Petrozza Diez-Limburg in Richtung Essen verlassen würde, da brauchte es nur ein kurzes ...

Fußballverband Rheinland: Saison 2019/20 wird abgebrochen

Region. Das nach dem Verbandstag höchste Gremium des FVR – das sich aus dem Verbandspräsidium, den Kreisvorsitzenden und ...

Corona-Krise: Trotz Lockerungen Regeln beim Sport beachten

Koblenz. „Aufgrund der sehr kurzen Vorlaufzeit zum Inkrafttreten war es uns nicht möglich, Detailfragen zur Umsetzung zu ...

Unterstützung für in Existenznot geratene Vereine möglich

Region. „Darüber hinaus wird das Land ein eigenes Hilfsprogramm für Sportvereine, die in ihrer Existenz bedroht sind, auflegen, ...

Weitere Artikel


Ölspur zwischen Westernohe und Rennerod

Westernohe. Laut Mitteilung seitens der Ortsgemeinde Westernohe wurde in der Nacht auf den Freitag, 12. April, auf einem ...

Aktion saubere Landschaft 2019 in Caan

Caan. "Wiederum wurden Reifen, Elektrogeräte und sonstiger Unrat aus Wald und Flur geborgen und zur Sammelstelle am Bauhof ...

Philipp Maier verlängert bei den Rockets

Diez-Limburg. „Ich freue mich total auf ihn“, sagt Rockets-Trainer Frank Petrozza, der Maier unbedingt im Kader halten wollte. ...

1. Spinning Marathon in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Als Spinning werden Gruppentrainingsprogramme bezeichnet, die meist als Ausdauersport auf stationären ...

Erster Abiturjahrgang an der IGS Selters

Selters. Doch natürlich vergaß Schaub nicht die wahren Protagonisten dieser Veranstaltung: „Zuallererst freue ich mich ganz ...

Torwartduo verlässt Eisbären

Nentershausen. Mit David Quandel von Bezirksligist SG Niederroßbach/ Emmerichenhain schließt sich zur neuen Runde ein echter ...

Werbung