Werbung

Nachricht vom 12.04.2019    

Ehrung verdienter Menschen durch die VG Selters

Bereits zum 18. Mal führte die Verbandsgemeinde (VG) Selters die traditionelle Ehrung von Menschen durch, die im sozialen, sportlichen und gesellschaftlichen Bereich tätig sind und durch überragende Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben. Verbandsbürgermeister Klaus Müller konnte sich bei seiner Begrüßung über eine sehr gut besuchte Festhalle in Selters freuen.

Bürgermeister Klaus Müller (links) nahm an dem Abend viele Ehrungen vor. Fotos: wear

Selters, Als Ehrengäste waren Albrecht Gehlbach, der Vorsitzende des Sportkreises Westerwald, sowie Jürgen Keser, der Kreisvorsitzende des Leichtathletikkreises Westerwald, anwesend. Klaus Müller betonte den Facettenreichtum des Sportes, der Menschen allen Alters miteinander verbindet, sowie die Integration von Menschen verschiedenster Herkunft und Kultur fördern würde. All diejenigen, die heute ausgezeichnet würden, haben ihren bereits Beitrag geleistet und stehen stellvertretend für alle anderen.

Die Ehrungen begannen mit Marvin Hill aus Hartenfels und Benjamin Kober aus Ruppach-Goldhausen, die durch hervorragende Leistungen während ihrer Lehrzeit sich hervorhoben. Marvin Hill konnte seine Ausbildung bei dem Dachdeckerbetrieb Tiefenthal aus Schenkelberg zum Dachdecker als 1. Kammersieger und 2. Landessieger beenden. Benjamin Kober schaffte es nach seiner Ausbildung bei Huf-Haus in Hartenfels unter die besten drei Absolventen der Tischler-Innung des WW-Kreises.

Im sozialen Bereich wurden die Mitglieder der First-Responder-Gruppe aus Hartenfels geehrt. Klaus Müller würdigte den persönlichen Einsatz der Gruppe, die unter der Führung von Klaus Strüder als Gruppenleiter steht. Die sechs Mitglieder der First-Responder-Gruppe sind im Notfall aufgrund der kurzen Wege häufig vor dem Rettungsdienst zur Stelle, um erste Maßnahmen zu ergreifen. Sie sind in ständiger Alarmbereitschaft, ein Viertel der 38 Einsätze im Jahr 2018 erfolgte in der Zeit von 0.00 bis 6 Uhr.

Im Bereich des Feuerwehrwesens wurde die Wettkampfgruppe der Feuerwehr Krümmel-Sessenhausen ausgezeichnet, die seit 2015 bei nationalen und internationalen Wettbewerben vordere Plätze belegen konnte. Der größte Erfolg der Wettkampfgruppe war der Gewinn der Goldmedaille bei den Grenzlandmeisterschaften in Pulversheim (Frankreich).

Den größten Raum nahen bei der Ehrung durch Klaus Müller naturgemäß die Sportlerinnen und Sportler ein. Ricarda Kessler und Leonie Küchler, sowie die Gardetanzgruppe „DD-Diamond-Dancer“, von der TSG Westerwald-Mittelrhein, konnten bei der German Dance Trophy Titel als Deutsche Meister, beziehungsweise Deutsche Vize-Meister, ertanzen.



Der Ehre halber werden nur die Namen der Vereine erwähnt, die in verschiedenen Mannschaftssportarten ansehnliche Erfolge im In- und Ausland erzielten. Die Turnerinnen und Turner des TuS Roßbach und des TuS Mogendorf brachten Titel von Rheinland-Meisterschaften, von verschiedenen Turnfesten, sowie Gau- Kreis- und Verbandsmeisterschaften, mit nach Hause. Die Judokas vom ESV Siershahn und vom TuS Hachenburg konnten unter anderem den Titel eines Rheinland-Meisters in der U21-Klasse durch Laura Klein gewinnen. Auch die Schwimmerinnen und Schwimmer des SC Selters und des TuS Dierdorf konnten sich mit vielen Titeln bei Landes- und Bezirksmeisterschaften schmücken.

Nun waren die Schützinnen und Schützen der Schützengesellschaft Selters an der Reihe. In die lange Liste ihrer Erfolge konnten die Sportler der SG Selters erneut die Bezirks- und Kreismeisterschaften in verschiedenen Disziplinen für sich entscheiden.

Großen Raum nahm die Ehrung der Leichtathletinnen - und Athleten des SC Selters ein, die in vielen Altersklassen ( U10 bis W60 ) und Disziplinen ausgezeichnete Platzierungen bei Südwest/ Rheinland/ Bezirks- und Kreismeisterschaften erringen konnten. Darius Mann von der LG Rhein-Wied wurde Deutscher Meister in der 4x200 Meter Staffel, sowie Deutscher Vize-Meister in der 4x100 Meter Staffel. Darius Mann wurde geehrt, weil er in Selters wohnhaft ist, obwohl er einem Verein aus Neuwied angehört.

Unterstützung fand Klaus Müller bei den Ehrungen durch Albrecht Gehlbach, der assistierte und ebenfalls den Geehrten zu ihren Auszeichnungen gratulierte. Nach dem Ende der umfangreichen Ehrungen und Auszeichnungen zog Klaus Müller ein Resümee der Veranstaltung. Er dankte den Aktiven, den Vorsitzenden der Vereine, den Trainern, Helfern, allen Ehrenamtlichen, ohne deren großes Engagement, unter häufigem Verzicht auf Freizeit und Familie, die erzielten Erfolge sich nicht hätten realisieren lassen. wear


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       


Kommentare zu: Ehrung verdienter Menschen durch die VG Selters

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Bundesnotbremse im Westerwaldkreis ab Freitag außer Kraft

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 18. Mai 7.097 (+14) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 357 aktiv Infizierte, davon 273 Mutationen. Ab Freitag, den 21. Mai wird die Bundesnotbremse außer Kraft sein.


Verbandsgemeinde Montabaur bittet: Pool-Füllung anmelden

Der Sommer steht vor der Tür und Familien freuen sich auf den Badespaß im eigenen Schwimm- oder Planschbecken. Der Trend zum eigenen Pool im Garten hat sich im Corona-Jahr 2020 zu einem regelrechten Boom entwickelt, noch gesteigert durch die vielfältigen Angebote der Discounter und Baumärkte.


Inzidenzwert im Westerwaldkreis weiter auf Talfahrt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 17. Mai 7.083 (+4) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 387 aktiv Infizierte, davon 266 Mutationen.


Montabaur: Unfall mit mehreren Fahrzeugen und Verletzten

AKTUALISIERT Am 18. Mai um18:41 Uhr wurde der Polizei Montabaur ein Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen auf der Koblenzer Straße Montabaur, Fahrtrichtung B49 in Höhe der Geschwister-Scholl-Straße gemeldet.


Zustand der Waldwege in Zeiten des Käferbefalls

Zwei Dinge fallen in diesen kühlen Frühlingstagen im Westerwald derzeit ins Auge - zum einen die riesigen, ehemals von Fichten bewachsenen Kahlflächen. Und zum anderen, bei näherer Betrachtungsweise vor Ort, der wenig schöne Zustand vieler Waldwege mit all den Holzpoltern entlang der Wege.




Aktuelle Artikel aus der Region


Montabaur: Unfall mit mehreren Fahrzeugen und Verletzten

Montabaur. An dem Unfall waren drei Fahrzeuge beteiligt und es wurden drei Personen verletzt. Der Unfallverursacher befuhr ...

Das „Miteinander-Rad“ rollt fürs Hachenburger Familienzentrum

Hachenburg. Denn der Drahtesel, ein Lastenfahrrad mit einer Art Bauchladen, gehört ab sofort dem Familienzentrum, das es ...

Rundwanderweg „Hohe Hahnscheid“: Durch Feld, Wald und die Holzbachschlucht

Irmtraut. Nicht umsonst ist die Wäller Tour „Hohe Hahnscheid“ als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland in der Kategorie „traumtour“ ...

Bundesnotbremse im Westerwaldkreis ab Freitag außer Kraft

Montabaur. Der maßgebliche Inzidenzwert des Kreises für die Bundesnotbremse liegt laut RKI am Dienstag bei 70,3 Montag bei ...

Neues Logo der Landesgartenschau-Gesellschaft

Region. Die Grundstruktur des bisherigen Logos wird beibehalten: ein grüner Blütenkelch, in Form eines Weinglases, welches ...

Zustand der Waldwege in Zeiten des Käferbefalls

Hachenburg. Die landschaftsprägenden Fichten fielen bekanntlich infolge der vergangenen Trocknisjahre dem Borkenkäfer zum ...

Weitere Artikel


Schäden in Baustelle auf Rheinbrücke Bendorf beseitigt

Bendorf. Eine weitere Sperrung in der kommenden Nacht ist nicht mehr erforderlich. Die Arbeiten konnten zum Abschluss gebracht ...

Wählergruppe Kroll will in Maxsain den Ortsbürgermeister stellen

Maxsain. Folgende Personen wurden auf der Versammlung für die anstehende Gemeinderatswahl nominiert:
1. Olaf Kroll, 2. Frank ...

Torwartduo verlässt Eisbären

Nentershausen. Mit David Quandel von Bezirksligist SG Niederroßbach/ Emmerichenhain schließt sich zur neuen Runde ein echter ...

Wechsel bei Bald Automobile: Daniel Junker folgt auf Harald Gayk

Siegen/Region. Ein Jahr nach der Übernahme der damaligen Bald AG durch die Jürgens-Gruppe in Hagen verlässt Geschäftsführer ...

Niedrigzinsen: Wie können Kommunen profitieren?

Hachenburg/Region. Die einen suchen Wege, ihr Geld gewinnbringend anzulegen, die anderen sind froh darüber, dass sie zu historisch ...

Wettbewerb „Meine Familienkiste“: Preisträger ausgezeichnet

Westerwaldkreis. Unter Leitung von Landrat Achim Schwickert und der Bündnis-Gründerin Ulla Schmidt stand die Jury nun vor ...

Werbung