Werbung

Nachricht vom 11.04.2019    

Atemschutz-Notfall-Trainierte-Staffel der Verbandsgemeinde Wirges

Die Brandbekämpfung bei Bränden in Gebäuden stellt eine zentrale und anspruchsvolle Maßnahme dar. Trotz hoher taktischer wie auch technischer Standards ist das Gefährdungspotenzial im Atemschutzeinsatz hoch, denn außer der Wirkung des Schadensereignisses sind es insbesondere die Objekteigenschaften, wie weitläufige oder komplexe Gebäudestrukturen, die das Risiko für Feuerwehrangehörige erhöhen können. Kommt es in solch einem Einsatz zu einem Atemschutznotfall kommt die Atemschutz-Notfall-Trainierte-Staffel (ANTS) zum Einsatz.

Bürgermeister Michael Ortseifen, Wehrleiter Thomas Schenk-Huberty und der stellvertretende Wehrleiter Matthias Stein mit den Atemschutz-Notfall-Trainierten-Staffeln aus Dernbach und Mogendorf/Siershahn. Foto: privat

Wirges. Bereits in den Jahren 2015 und 2016 beschaffte die Verbandsgemeinde Wirges jeweils eine Atemschutznotfalltasche, die bei den Feuerwehren Dernbach und Mogendorf stationiert ist und die vorhandene Ausstattung ergänzt. In einer umfangreichen Ausbildung, parallel zum „alltäglichen“ Feuerwehrdienst, spezialisierten sich Kameradinnen und Kameraden der Einheiten Dernbach, Mogendorf und Siershahn darauf, um verunfallte oder in eine Notlage geratene Atemschutzgeräteträger retten zu können. Ein Höhepunkt der zeitaufwendigen Ausbildung war ein realitätsnahes Zwei-Tage Training auf einer Brandsimulationsanlage.

Je nach Schadensort wird innerhalb der Verbandsgemeinde Wirges zusätzlich zu den in der Alarm- und Ausrückordnung festgelegten Einheiten die jeweilig zuständige Notfallstaffel alarmiert und begibt sich zum Einsatzort. Vom eigentlichen Einsatzgeschehen losgelöst verschafft sich der Staffelführer einen Überblick über die Lage und die eingesetzten Atemschutztrupps. Hierbei steht der Staffelführer im engen Kontakt zum Einsatzleiter. Ausgerüstet mit Notfalltasche, Wärmebildkamera und Schleifkorbtrage stehen vier Angehörige der Notfallstaffel in Bereitschaft um so innerhalb kürzester Zeit verunfallten oder in Not geratenen Kameraden zur Hilfe zu eilen.

Notfallausrüstung für den Atemschutzeinsatz wird mittlerweile flächendeckend in den Feuerwehren vorgehalten. Bürgermeister Michael Ortseifen, Wehrleiter Thomas Schenk-Huberty und sein Stellvertreter Matthias Stein freuen sich, dass Wirges als erste Verbandsgemeinde im Westerwaldkreis für solche Notfälle speziell ausgebildete Kräfte vorhält. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Kommentare zu: Atemschutz-Notfall-Trainierte-Staffel der Verbandsgemeinde Wirges

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Zwei Verkehrsunfälle mit verletzten Motorradfahrern

Am Sonntag nahm die Polizei nach einem Unfall mit einem leicht verletzten Kradfahrer zwischen Stein-Wingert und Giesenhausen noch einen weiteren Alleinunfall eines Motorradfahrers zwischen Niederroßbach und Oberroßbach auf. Dieser Fahrer erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus geflogen werden.


Schwerer Unfall mit sechs PKW auf B8 fordert vier Verletzte

Am Samstag, 19. September, kam es gegen 18 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 8 in Winkelbbach. Insgesamt waren sechs Fahrzeuge beteiligt und vier Personen wurden teilweise schwer verletzt. Den zuerst eintreffenden Kräften des Rettungsdienstes und der Polizei zeigte sich eine unübersichtliche Lage.


Region, Artikel vom 20.09.2020

Panzergranate in Hilgert erfolgreich gesprengt

Panzergranate in Hilgert erfolgreich gesprengt

In der Gemarkung Hilgert wurde von einem Spziergänger eine Panzergranate gefunden, die am heutigen Sonntag, 20. September, um 11 Uhr kontrolliert gesprengt wurde. Dazu mussten ab 9 Uhr Teile der Ortsgemeinde Hilgert evakuiert werden.


Region, Artikel vom 19.09.2020

Erneuter Brand auf Ex-Aussiedlerhof in Dreisbach

Erneuter Brand auf Ex-Aussiedlerhof in Dreisbach

Am frühen Samstag um 6:38 Uhr wurden die Feuerwehren zu einem erneuten Brand einer Brandruine aus dem Jahre 2017 nach Dreisbach alarmiert. Insgesamt waren etwa 70 Feuerwehrkräfte mehrerer Wehren im Einsatz, die das Feuer schnell löschen konnten. Personenschäden waren nicht zu verzeichnen.


Zwei alkoholisierte Fahrer an der Weiterfahrt gehindert

Zwei angetrunkene Autofahrer wurden durch Polizeikontrollen entdeckt und aus dem Verkehr gezogen. Am Freitagabend fiel in Alpenrod ein 44-jähriger PKW-Fahrer auf und am frühen Samstag wurde in Müschenbach ein 40-jähriger PKW-Fahrer kontrolliert. Beide Fahrer erwarten nun Strafverfahren.




Aktuelle Artikel aus der Region


Panzergranate in Hilgert erfolgreich gesprengt

Hilgert. Die bei Hilgert aufgefundene Panzergranate wurde heute Vormittag durch den Kampfmittelräumdienst planmäßig und ohne ...

Zwei Verkehrsunfälle mit verletzten Motorradfahrern

Giesenhausen. Am Sonntag, 20. September 2020, gegen 11:40 Uhr, wurden die Rettungskräfte über einen Verkehrsunfall mit einem ...

Corona: Sternstunde der Ethik?

Montabaur. Panik, Aufgeregtheit, Verschwörungstheorien, Überdruss und vorsichtiger Optimismus: Stimmungsmäßig waren die letzten ...

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Region. Viele Obstbauern und Privatleute kennen nur zu gut das Problem. Die Früchte an einem Baum nehmen sukzessive ab oder ...

Vincenz Virtuell – live-Chat zum Thema „Herausforderung Corona“

Limburg. Die Premiere bestreitet Chefarzt Prof. Dr. Stephan Steiner unter dem Schwerpunktthema „Herausforderung Corona“ am ...

Kinder brauchen Schutz und Rechte

Hachenburg. Genau dort setzt die pädagogische Arbeit im Frauenhaus an, Kinderschutz und Kinderrechte sind immer ein großes ...

Weitere Artikel


Grüne Politik für Hachenburg

Hachenburg. Auf der Kinder– und Jugendarbeit liegt ein besonderes Augenmerk: „Wir unterstützen weiterhin notwendige Ausbaumaßnahmen ...

SPD mit starkem Team in der Verbandsgemeinde Selters

Selters. Bei der Aufstellung der Liste in der Dorfgemeinschaftshalle in Vielbach waren nicht nur altbekannte Gesichter aus ...

Wettbewerb „Meine Familienkiste“: Preisträger ausgezeichnet

Westerwaldkreis. Unter Leitung von Landrat Achim Schwickert und der Bündnis-Gründerin Ulla Schmidt stand die Jury nun vor ...

Erneut toter Rotmilan auf der Kalteiche gefunden

Wilnsdorf. Anfang April fand der Wilnsdorfer Christian Kosch beim Spaziergang unter dem Windpark Kalteiche und im Dreiländereck ...

Frühlingsmarkt in Montabaur

Montabaur. Auf dem Konrad-Adenauer-Platz, in der Bahnhof- und der Wallstraße ergänzen die mobilen Markthändler das Frühlingsangebot ...

Berufsinfomesse an der BBS Westerburg

Westerburg. AB In die Zukunft ist ein Angebot der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Westerwaldkreises mbH, welches in ...

Werbung