Werbung

Nachricht vom 09.04.2019    

EVM warnt vor Betrügern

Unseriöse Personen gaben sich in den letzten Tagen im Vertriebsgebiet der Energieversorgung Mittelrhein (evm) als Mitarbeiter des Energieversorgers aus. Unter dem Vorwand, einen neuen Vertrag abschließen zu wollen, wurden mehrere Kunden angerufen oder zu Hause besucht. Oft behaupteten die Betrüger EVM und innogy seien in Zukunft ein Unternehmen. „Das ist natürlich nicht der Fall“, erklärt evm-Pressesprecher Marcelo Peerenboom. „Die evm ist und bleibt ein 100 Prozent kommunales Unternehmen und hat nichts mit RWE oder innogy zu tun.“

Symbolfoto

Koblenz. Die EVM bittet die Bürger daher um Vorsicht am Telefon und an der Haustür – insbesondere, wenn nach der Bankverbindung oder Vertragsdetails gefragt wird. „Kunden sollten sich in jedem Fall versichern, ob sie wirklich mit einem EVM-Mitarbeiter sprechen“, erklärt Marcelo Peerenboom. „Am Telefon hilft es oft schon, auf die Rufnummer zu schauen, von der der angebliche Mitarbeiter anruft. Ist diese nicht regional, stimmt meist etwas nicht.“ Mitarbeiter und Dienstleister der EVM rufen von regionalen Rufnummern an.

Wenn bei einem Anruf Zweifel an der Seriosität der Person aufkommen, können sich die Betroffenen beim EVM-Kundenservice melden und rückversichern, ob der Anruf seine Richtigkeit hat. Auch bei Besuchen an der Haustür. „Alle Mitarbeiter, die in der Region von Haustür zu Haustür für uns unterwegs sind, sind mit Foto auf unserer Internetseite eingestellt“, erläutert Peerenboom. „So können Betroffene schnell prüfen, ob es sich hier wirklich um einen EVM-Berater handelt.“



Zu finden sind die EVM-Experten mit Namen und Foto unter evm.de/Nachbarschaft. Bei Rückfragen ist das Unternehmen unter der Telefonnummer 0261 402- 11111 und in ihren 14 Kundenzentren im Versorgungsgebiet erreichbar. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Fokus auf Service und Qualität: Westerwald-Brauerei mit erstem Halbjahr 2024 sehr zufrieden

Hachenburg. Sowohl die Kernsorten Hachenburger Pils, Hachenburger Hell als auch die Marke Westerwald-Bräu setzten ihren Positivtrend ...

Freisprechungsfeier der Friseur- und Kosmetik-Innung Rhein-Westerwald

Großmaischeid. Mit einem herzlichen "Willkommen" begrüßte der stellvertretende Obermeister Ingo Schmidt neben den jungen ...

Zehn Jahre "Heimat shoppen" - 3.500 Einzelhändler bei Aktionstagen im September

Koblenz/Ludwigshafen/Mainz/Trier. Das frischere Design soll auch jüngere Kunden auf den Einzelhandel vor Ort aufmerksam machen. ...

Intensives regionales Wirtschaftsgespräch der IHK in Neuwied

Neuwied/Region. Kristina Kutting, Regionalgeschäftsführerin der IHK für die Landkreise Altenkirchen und Neuwied, sowie Harald ...

Wirtschaftsjunioren und Jungunternehmernetzwerk zu Besuch in der Hachenburger Brauerei

Hachenburg. Die beiden jungen Unternehmergruppen aus den Landkreisen Altenkirchen und Neuwied wurden von Jens Geimer, dem ...

80 Firmen bei der 20. Berufsinformationsbörse in Hachenburg vertreten

Hachenburg. Die Berufsinformationsbörse hat einen neuen Rekord aufgestellt. Noch nie hatten sich so viele Firmen in der zwanzigjährigen ...

Weitere Artikel


Kinder erlebten eine vielseitige Osterrallye durch Hachenburg

Hachenburg. Die Aufgaben führten die Kinder durch den ganzen Stadtkern. Ob in der Bücherei, an der Kirche, in der Schwanenpassage ...

Verbandsgemeinderat Montabaur hat getagt

Montabaur. Flächennutzungsplan
Im September 2018 hatte der VG-Rat das 15. Änderungsverfahren für den Flächennutzungsplan ...

VG Hachenburg investiert rund 2,5 Millionen in Wasserversorgung

Luckenbach. In den nächsten Wochen wird das Dach errichtet und die Vorkammer gefliest. Anschließend kann mit der Installation ...

Unabhängige Wählervereinigung tritt erstmals in Ebernhahn an

Ebernhahn. „Wir möchten, dass die Bürgerinnen und Bürger in Ebernhahn eine echte Wahl haben.“, so der Vorsitzende der UWE, ...

Baustelle Hohe Straße steht vor dem Abschluss

Montabaur. Die Arbeiten gliedern sich in zwei Abschnitte: Im ersten Abschnitt ab Einmündung Aubachstraße bis etwa Höhe Hausnummer ...

Rheinbrücke Bendorf: Schäden auf der A 48 werden beseitigt

Bendorf. Ebenfalls gesperrt ist im gleichen Zeitraum der Nacht die Auffahrt von der B 42 bei Bendorf auf die A 48 in Richtung ...

Werbung