Werbung

Nachricht vom 09.04.2019    

Nachtbus samstags für Wallmerod

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben Partygänger und Nachtschwärmer, wenn sie denn von Limburg aus in Richtung Montabaur über Wallmerod den Heimweg antreten wollen, die Möglichkeit auf einen Nachtbus zurück zu greifen. Ab dem 13. April wird der Nachtbus vorerst als Angebot bis zum 15. Dezember regelmäßig in der Samstagnacht in Hin- und Rückfahrt seinen Dienst versehen. Das Projekt wurde jetzt in einem Gespräch zwischen Verbandsbürgermeister Klaus Lütkefedder, dem Fachbereichsleiter Planung im Zweckverband „SchienenPersonenNahVerkehr“ (SPNV) Rheinland-Pfalz Nord Dennis Klees und vom Busunternehmen Timo Medenbach vorgestellt.

Sie arrangierten die Nachtbusfahrten für die VG Wallmerod. Foto: Klaus-Dieter Häring

Wallmerod. Und alle Beteiligten sind sich einig, dass dieses Angebot auch über den 15. Dezember hinaus läuft und eine sehr gute Sache ist. „Mit dem Nachtbus verstärken wird das derzeit laufende Top-Thema der Verbandsgemeinde – Mobilität – zusätzlich“ so Klaus Lütkefedder. Denn das in den vergangenen Wochen in der Verbandsgemeinde gestartete Projekt „Dorfmobil“ sei sehr gut angelaufen und Klaus Lütkefedder ist heilfroh, dass es läuft.

Nun hat er von einem Nachtbus in Westerburg erfahren und sofort sich Gedanken gemacht, wie das Geschäft läuft. Für ihn stand die Frage im Vordergrund, warum der Westerburger Nachtbus nur über Hadamar und nicht über Wallmerod fährt. Hier klärte Dennis Klees auf. Dies sei ein Schienenergänzungsangebot und wird dort angeboten, wo auch Bahnhöfe und Zugstrecken bestehen. Dann fahren die Busse zu den Zeiten, in denen kein Zug fährt. Da aber die Verbandsgemeinde Wallmerod mit Steinefrenz und Dreikirchen ebenfalls zwei Bahnhöfe auf der Strecke Montbaur-Limburg besitzt, reifte bei Klaus Lütkefedder sofort der Plan, dieses Modell für die beiden Bahnhöfe und darüber hinaus weitere Ortschaften einzurichten. Nach Gesprächen zwischen der Verbandsgemeinde und der SPNV wurde nun das Projekt ausgearbeitet und nach einer Ausschreibung auch die Firma Medenbach als Busunternehmen integriert.

Der Plan sieht nun vor, dass Personen ab Montabaur die Bahn um 19.10 Uhr, 20.21 Uhr und 21.26 Uhr nutzen können, die nach Limburg fährt. Zurück fährt der Nachtbus dann ab Limburg ZOB West ab 1.53 Uhr und fährt dann über Staffel (Bushaltestelle Musikpark), Elz, Elz-Malmeneich, Hundsangen, Dreikirchen, Weroth, Wallmerod. Bis hier besteht Zusteigemöglichkeit, die dann an den weiteren Stationen Berod, Steinefrenz, Girod, Kleinholbach, Großholbach, Ruppach-Goldhausen, Heiligenroth und Montabaur ICE-Bahnhof nicht mehr besteht. Aber ein Ausstieg ist möglich, sodass jeder Fahrgast an sein Ziel gelangen kann.

Einzelfahrscheine können an den Fahrkartenautomaten entlang der „3Länderbahn“ erworben werden, bei Bedarf aber auch direkt im Nachtbus. Es gibt aber auch zusätzlich die Möglichkeit einer Gruppenkarte. Fünf Personen haben dann die Möglichkeit zu einem Gruppenpreis von 23,50 Euro am jeweiligen Tag bis Betriebsschluss beliebig viele Fahrten im VRM-Gebiet zu nutzen. Diese Gruppenkarte ist aber nur an den Bahnhöfen und nicht im Nachtbus zu erwerben. Dauerkartenbesitzer der Unterwesterwaldbahn können den Nachtbus auch nutzen.

Dennis Klees sieht dieses Projekt auch positiv, steckt aber die anfänglichen Ziele nicht hoch. Denn auch der Nachtbus zwischen Limburg und Westerburg hatte in seinen ersten Fahrten „die mit null Personen gefahren wurden“ Anfangsschwierigkeiten. Als dann gemerkt wurde, dass das Projekt läuft, wurden es immer mehr und mittlerweile hat sich dieser Nachtbus etabliert. Nun sind Plakate gedruckt und Flyer werden ausgelegt, damit der Nachtbus zwischen Montabaur und Limburg, mit Stationen in der Verbandsgemeinde Wallmerod, eine Zukunft hat. kdh


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!


Kommentare zu: Nachtbus samstags für Wallmerod

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Wenn diese Woche Freitag um 20.15 Uhr auf SAT1 die neue Staffel von „Promi Big Brother“ startet, wird mit Kathy Kelly (57) von der Kelly Family auch eine Sängerin aus der Verbandsgemeinde Rennerod in den kameraüberwachten Fernsehcontainer ziehen. Für die Kandidaten galt aufgrund vertraglicher Vereinbarungen bis zuletzt Stillschweigen. Seit letzten Donnerstag sind sie bereits in einem geheimen Hotel ohne Kontakt zur Außenwelt bis zum Einzug abgeschottet.


Region, Artikel vom 03.08.2020

Erneut brennende Autos in Rennerod

Erneut brennende Autos in Rennerod

Gegen Mitternacht brannten gestern (2. August) in der Westerwaldstraße in Rennerod zwei Fahrzeuge. Die Polizei ermittelt noch die Brandursache und ob ein Zusammenhang mit dem Brand aus den frühen Morgenstunden besteht. Sachdienliche Zeugenaussagen werden erbeten.


Region, Artikel vom 03.08.2020

Verkehrsunfallfluchten und Unfall mit Quad

Verkehrsunfallfluchten und  Unfall mit Quad

Die Polizeiinspektion Hachenburg fahndet nach einem weißen LKW, durch dessen Führerhaus die Grundstücksbegrenzungsmauer eines Privatanwesens in Höchstenbach beschädigt wurde. Bei Wahlrod verunglückte ein Quad-Fahrer mit Sozia, diese wurde beim Umkippen des Fahrzeugs leicht verletzt. Eine unfallflüchtige Fahrerin, die auf dem REWE-Parkplatz einen PKW beschädigte, wurde gefunden und alkoholisiert angetroffen.


Region, Artikel vom 03.08.2020

Detlef kommt und hat Hitze im Gepäck

Detlef kommt und hat Hitze im Gepäck

Das Hochdruckgebiet Detlef ist im Anmarsch und bringt Hitze aus der Sahara mit. Die Temperaturen dürften in sich unserer Region auf 32 bis 35 Grad einpendeln. Am Wochenende werden auch die Nächte warm. Teilweise gibt es Tropennächte, das heißt die Temperatur sinkt nicht unter 20 Grad.


Vier Auszubildende starten bei EDEKA Osterkamp ins Berufsleben

Vier Schulabgänger haben am 1. August ihre Ausbildung bei EDEKA Osterkamp in drei Berufen begonnen: Verkäufer/in in der Bedienungsabteilung, Fleischer/in und Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel. Bereits seit der Gründung des Marktes im Jahr 1989 engagiert sich EDEKA Osterkamp als Ausbildungsbetrieb und bildet Nachwuchstalente in kaufmännischen Berufen aus.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Detlef Nink ist neuer Ortsvorsteher in Hachenburg-Altstadt

Hachenburg. Während einige Bürger des Hachenburger Ortsteils Altstadt bis zur nächsten regulären Wahl warten wollten, war ...

Kreisgrüne nehmen an Befahrung teil

Montabaur. So betonte der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kreistag Christian Schimmel: „Der Ball liegt eindeutig bei LBM ...

„Die Partei“ – Kreisverband Westerwald wählt neuen Vorstand

Winnen. Ein Einzug in den Landtag klingt dabei selbst für Experten längst nicht mehr nur ambitioniert oder amüsant. „Nein, ...

Selters: Mitreden bei der Stadtentwicklung

Selters. „Dabei verstehen wir die Bürgerinnen und Bürger als Experten in eigener Sache“, sagt Dipl. Ing. Friedrich Hachenberg. ...

3,8 Millionen Euro für 21 Radwegeprojekte im ländlichen Raum

Region. „Wir stärken damit den Radverkehr in den Regionen und machen unsere ländlichen Räume noch attraktiver. Von Radwegen ...

Unnau erhält Förderung für „Mehr Grün im Dorf“

Unnau. Dieses Vorhaben hat MdL Hendrik Hering bewogen, sich gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Heidrich mit Ortsbürgermeisterin ...

Weitere Artikel


„Kleeblattwanderungen“ eröffnen die Wander- und Rad-Saison

Limbach. Über einen nahezu alpinen Pfad (optional) geht es von hier hinunter zur Großen Nister und über die Seelbachquelle ...

Rheinbrücke Bendorf: Schäden auf der A 48 werden beseitigt

Bendorf. Ebenfalls gesperrt ist im gleichen Zeitraum der Nacht die Auffahrt von der B 42 bei Bendorf auf die A 48 in Richtung ...

Baustelle Hohe Straße steht vor dem Abschluss

Montabaur. Die Arbeiten gliedern sich in zwei Abschnitte: Im ersten Abschnitt ab Einmündung Aubachstraße bis etwa Höhe Hausnummer ...

Wie aus Schrott ein eigenes Kunstwerk wird

Enspel. Mit dabei ist auch Andreas Wengenroth aus Hattert. „Bei mir ist die Teilnahme schnell erklärt – der Kurs ist mir ...

SPD nominiert Kandidaten für den Verbandsgemeinderat Montabaur

Montabaur. In der Versammlung machte der Spitzenkandidat und gleichzeitige Vorsitzende der SPD in der Verbandsgemeinde Montabaur, ...

Junge Menschen fasten Krieg

Westerwaldkreis/Hachenburg. Svenja Oehlert ist eine von rund 25 Jugendlichen, die Teil der Jugendkirche Way to J sind. Sie ...

Werbung