Werbung

Nachricht vom 08.04.2019    

SPD nominiert Kandidaten für den Verbandsgemeinderat Montabaur

Die SPD in der Verbandsgemeinde Montabaur hat in einer Versammlung die Kandidatenliste für die Wahl des Verbandsgemeinderates am 26. Mai aufgestellt. Die Sozialdemokraten aus der Kreisstadt wollen auch in der kommenden Wahlzeit ihre Position als mitgestaltende politische Kraft in der Verbandsgemeinde Montabaur ausbauen. Hierbei steht der Oberelberter Sebastian Stendebach an der Spitze der Kandidatenliste, die insgesamt 35 Personen umfasst.

SPD-Gruppenfoto: VG-Rats-Kandidaten. Foto: privat

Montabaur. In der Versammlung machte der Spitzenkandidat und gleichzeitige Vorsitzende der SPD in der Verbandsgemeinde Montabaur, Sebastian Stendebach deutlich, dass es mit ihm klare Schwerpunkte in der Arbeit im Verbandsgemeinderat Montabaur geben wird. Besonders Familien sollen durch deutlich günstigere Tarife ins Mons-Tabor-Bad gelockt werden und damit der Erhalt des Bades langfristig gesichert werden. Weiterhin sicherte der 31-jährige Sozialdemokrat und Familienvater zu, erhebliche Mittel in die Unterhaltung und den Ausbau der Schulen investieren zu wollen „Die Verbandsgemeinde Montabaur ist eine der wohlhabendsten Gebietskörperschaften in Rheinland-Pfalz, deshalb können unsere Bürger auch zu Recht erwarten, dass unsere Schulen und alle Einrichtung der Verbandsgemeinde optimal ausgestattet sind. Gerade unsere Kinder müssen uns das Wert sein!", begründet Stendebach seine Forderung, noch stärker die Einrichtungen für Kinder, in den Mittelpunkt der Ratsarbeit zu rücken.

Ein weiteres Herzensanliegen sind den Sozialdemokraten die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Montabaur. In der Wahlversammlung wurden mit Erik Walter (Platz 6, Heiligenroth) und Marvin Stendebach (Platz 7, Montabaur) gleich zwei aktive Feuerwehrmänner auf aussichtsreiche Plätze gewählt. Die SPD spricht sich für den Erhalt aller freiwilligen Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Montabaur aus; insbesondere Zusammenlegungen von Wehren aus rein finanziellen Gründen werden seitens der Sozialdemokraten vehement abgelehnt. Der in den Feuerwehren Montabaur und Niederelbert aktive 26-jährige Feuerwehrmann Marvin Stendebach machte deshalb im Rahmen seiner Vorstellung deutlich: „Die Feuerwehren sind nicht nur da wenn es brennt, sondern leisten auch bei Naturkatastrophen und Unfällen einen unverzichtbaren Beitrag zum Erhalt der öffentlichen Sicherheit. Daneben bieten die Wehren auch Kameradschaft und sind ein wichtiger Teil des kulturellen Lebens in den Gemeinden. Deshalb muss es ein Ziel des Verbandsgemeinderates sein, dass uns alle Feuerwehren erhalten bleiben und noch besser ausgestattet werden. Die Verbandsgemeinde muss gerade mit den kleinen Feuerwehren ein schlüssiges Rekrutierungskonzept entwickeln, damit wieder mehr Männer und Frauen den Weg in den aktiven Feuerwehrdienst finden."

Bei der anstehenden Verbandsgemeinderatswahl setzt die SPD auch auf erfahrene Genossen, die zum Teil schon seit Jahrzehnten die Kommunalpolitik in Montabaur und den umliegenden Gemeinden prägen. Die Simmernerin Sigrun Thon (Platz 2) und der Eitelborner Udo Schöfer (Platz 4) möchten im zukünftigen Rat dafür Sorge tragen, dass die Verschuldung der Verbandsgemeinde abgebaut wird und die Baukosten des neuen Rathauses nicht aus dem Ruder laufen. Dieses deckt sich mit den Vorstellungen von Carmen Diedenhoven (Platz 5), der es als 1. Ortsbeigeordnete von Niederelbert wichtig ist, dass die Verbandsgemeindeumlage stabil bleibt und sich damit die Zahlungsverpflichtungen der verbandsangehörigen Gemeinden an die Verbandsgemeinde nicht erhöhen.

Die nachhaltige Flächennutzungenplanung ist ein Punkt, der von dem Montabaurer Ralf Halbauer (Platz 3) in den Fokus gerückt wird. Die Sozialdemokraten blicken zufrieden, auf die wirtschaftliche Entwicklung in den vergangenen Jahren zurück. Deshalb wird sich die SPD in der Verbandsgemeinde Montabaur auch weiterhin dafür einsetzen, dass verstärkt Bauland für Familien in allen Gemeinden erschlossen wird und insbesondere heimische Betriebe die Möglichkeit haben, in der Region weiter zu wachsen.

Die SPD-Mitgliederversammlung wählte unter der Sitzungsleitung von Jürgen Kronjäger auch die weiteren Kandidaten für den Verbandsgemeinderat Montabaur:
Monika Hahne (Platz 8; Neuhäusel), Ulrich Neuroth (Platz 9, Daubach), Harald Birr (Platz 10, Montabaur), Antonius Schnee (Platz 11, Oberelbert), Peter Flanz (Platz 12, Montabaur), Dirk Schmidt (Platz 13, Simmern), Jan Hartwig (Platz 14, Montabaur), Markus Lindauer (Platz 15, Montabaur), Rolf Gilgenberger (Platz 16, Neuhäusel), Alexander Diedenhoven (Platz 17, Niederelbert), Prof. Dr. Hermann Schink (Platz 18, Simmern), Josef Simon (Platz 19, Heiligenroth), Rolf Niemann (Platz 20, Simmern), Iris Pfisterer-Dahlem (Platz 21, Oberelbert), Peter Stein (Platz 22, Eitelborn), Dirk Henke (Platz 23, Oberelbert), Renate Schink (Platz 24, Simmern), Peter Piroth (Platz 25, Montabaur), Gabriele Schöfer (Platz 26, Eitelborn), Manoel Müller (Platz 27, Eitelborn), Ellen Pech (Platz 28, Eitelborn), Thomas Knopp (Platz 29, Eitelborn), Peter Pramann (Platz 30, Eitelborn), Dieter Wittelsberger (Platz 31, Eitelborn), Klaus Weisbrod (Platz 32, Eitelborn), Pirmin Geib (Platz 33, Eitelborn), Karl Jung (Platz 34, Oberelbert), Uli Schmidt (Platz 35, Horbach). (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD nominiert Kandidaten für den Verbandsgemeinderat Montabaur

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: Zur Wochenmitte gehen die Zahlen wieder nach oben

Am Mittwoch, den 25. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.723 (+28) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 442 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 86.7.


Region, Artikel vom 25.11.2020

Junger Fahrer fuhr gegen einen Baum

Junger Fahrer fuhr gegen einen Baum

Zwischen Mündersbach und Herschbach kam in der Nacht vom 24. auf den 25. November ein 19-jähriger PKW-Fahrer auf er B 413 von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Durch die Kollision wurde der Fahrer leicht verletzt. Sein Auto erlitt Totalschaden.


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


Polizei-Bürgerbüro in der VG-Verwaltung Rennerod eröffnet

Die Polizeiinspektion Westerburg hat vor dem Hintergrund einer Präsenzoffensive Mitte des Jahres Kontakt mit der Verbandsgemeinde (VG) Rennerod aufgenommen. Am Mittwoch, dem 25. November 2020 konnte in der Verbandsgemeindeverwaltung Rennerod das Polizei-Bürgerbüro der Polizeiinspektion Westerburg offiziell eröffnet werden. Dies geschah im Rahmen einer kleinen Veranstaltung.


Corona: Für sechs Einrichtungen konnte Quarantäne aufgehoben werden

Am Dienstag, den 24. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.695 (+10) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 425 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 83.2.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Region. Gastronomie sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen bleiben weiter vorläufig bis zum 20. Dezember geschlossen. Der ...

Ausbildung 2021 - Wie sieht die Zukunft des Corona-Jahrgangs aus?

Montabaur. Wo kann ich mich als junger Mensch informieren, wenn die traditionellen Berufsinformationsmessen nicht mehr physisch ...

Rettungsarbeiten an der Marienstatter Nisterbrücke sind abgeschlossen

Hachenburg. "Ich bin sehr froh, dass das Land Rheinland-Pfalz den Wert dieses Bauwerks für unsere Heimat würdigt und die ...

Gabriele Greis legt Kreistagsmandat und Fraktionsvorsitz nieder

Hachenburg. „Es ist eine gut überlegte Entscheidung, die ich nicht ohne Bedauern so getroffen habe. Aber ich habe ein großes ...

Erste Sanierungsarbeiten auf dem Friedhof im Steinweg fertig gestellt

Hachenburg. So wurden marode Bereiche des Daches aufwendig saniert. Dazu gehörte unter anderem die Nivellierung der südlichen ...

Renoviertes Schmuckstück bereichert die Altstadt Montabaur

Montabaur. Als Anja und Marc Schwickert sich recht spontan für den Kauf der beiden Einzeldenkmäler am Steinweg 13 und 15 ...

Weitere Artikel


Wie aus Schrott ein eigenes Kunstwerk wird

Enspel. Mit dabei ist auch Andreas Wengenroth aus Hattert. „Bei mir ist die Teilnahme schnell erklärt – der Kurs ist mir ...

Nachtbus samstags für Wallmerod

Wallmerod. Und alle Beteiligten sind sich einig, dass dieses Angebot auch über den 15. Dezember hinaus läuft und eine sehr ...

„Kleeblattwanderungen“ eröffnen die Wander- und Rad-Saison

Limbach. Über einen nahezu alpinen Pfad (optional) geht es von hier hinunter zur Großen Nister und über die Seelbachquelle ...

Junge Menschen fasten Krieg

Westerwaldkreis/Hachenburg. Svenja Oehlert ist eine von rund 25 Jugendlichen, die Teil der Jugendkirche Way to J sind. Sie ...

Spieglein, Spieglein an der Wand…

Siegen/Westerwaldkreis. Die ersten gemeinsamen Projekte fanden bereits 2015 statt und wurde mit dem Sommersemester 2017 in ...

Verleihung des Europapreises 2019 an die BBS Westerburg

Mainz/Westerburg. Sie hatte Schulen, Vereine und Partnerschaftsgruppen dazu aufgerufen, einen ein- bis zweiminütigen Wahlwerbespot ...

Werbung