Werbung

Nachricht vom 08.04.2019    

Junge Menschen fasten Krieg

Junge Menschen fasten Krieg. Zumindest im friedlichen Europa klingt das nach keiner allzu großen Herausforderung. Doch die diesjährige Fastenaktion der Evangelischen Jugendkirche Way to J hat es trotzdem in sich. Denn Krieg wird nicht nur mit Waffen ausgetragen, sondern beginnt viel früher. Sieben Wochen lang widmen sich die jungen Westerwälder den inneren und äußeren Kämpfen und zeigen während des großen Karfreitagsgottesdienstes im Hachenburger Kino „Cinexx“, das Frieden viel mehr ist als die bloße Abwesenheit von Krieg.

Gottesdienst ins Hachenburger Cinexx. Foto: Eckhard Schneider

Westerwaldkreis/Hachenburg. Svenja Oehlert ist eine von rund 25 Jugendlichen, die Teil der Jugendkirche Way to J sind. Sie erklärt, wie sich ihre Sicht auf Krieg und Frieden in den vergangenen Wochen verändert hat. „Während unserer wöchentlichen Treffen haben wir oft über das Thema gesprochen und schnell gemerkt, dass Krieg nicht nur auf dem Schlachtfeld, sondern oft auch in der Seele tobt. Wenn unsere inneren Kriegsschauplätze die Oberhand gewinnen, entsteht äußere Gewalt.“ Besonders abscheulich findet sie es, wenn Konflikte unter dem Deckmantel einer Religion ausgetragen werden. Dabei ist der Glaube doch eigentlich einen Weg zum Frieden hin, findet Svenja Oehlert: „Das Vertrauen auf Gott schafft einen tiefen inneren Frieden. Das ist mir während der vergangenen Wochen nochmal sehr deutlich geworden.“

Auch Gespräche mit einer Zeitzeugin des Zweiten Weltkriegs und einem Bundeswehrsoldaten hat den jungen Menschen von Way to J völlig neue Perspektiven auf das Thema eröffnet. „Ich glaube, dass uns die vergangenen Wochen sensibilisiert haben, die eigenen Konflikte mit anderen Menschen anzugehen und unsere negativen Einstellungen zu hinterfragen. Denn das sind erste Schritte hin zum Frieden“, sagt Svenja Oehlert.



Der Karfreitagsgottesdienst im Hachenburger Cinexx möchte die Gedanken und Erfahrungen der Fastenaktion auf den Punkt bringen. Das große F in dem Gottesdienstmotto „zuFrieden“ deutet an, worum’s dem Way-to-J-Team geht: Wegen zum Frieden hin suchen und Möglichkeiten vorstellen, den Frieden hinauszutragen. Den Gottesdienst gestalten die Jugendlichen wie immer in Eigenregie: von der Musik mit Live-Band über die Predigt bis hin zur Moderation. (bon)

Der Karfreitagsgottesdienst der Jugendkirche des Evangelischen Dekanats Selters „Way to J“ im Hachenburger Kino Cinexx beginnt am 19. April um 15 Uhr. Der Eintritt ist natürlich frei.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Junge Menschen fasten Krieg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 14.05.2021

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung auf dem Weg vom Köppel zum PKW-Waldparkplatz zwischen Jugendlichen, die Schlägerei artete in gefährliche Körperverletzung aus, als Erwachsene streitschlichtend eingriffen.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert fällt unter 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 14. Mai 7.049 (+18) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 432 aktiv Infizierte, davon 312 Mutationen.


Jäger bitten um Mithilfe aller Bürger beim Waldumbau

Nach dem Winter erwacht in diesen Wochen die Natur wieder zum Leben. In den vom Borkenkäfer befallenen Fichtenbeständen bietet sich jedoch ein trostloses Bild. Im Interesse Aller soll auf den entstandenen Kahlflächen auch möglichst schnell wieder Wald entstehen.


Region, Artikel vom 15.05.2021

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Bewährte Kompetenz und neue Expertise - zwei neue Chefärzte und spezielle Kinderorthopädie: Zentrum für Orthopädie und Traumatologie setzt auf breit gefächertes chirurgisches Profil.


Die Sporkenburg: Eine spätmittelalterliche Burgruine im Westerwald

Eine besonders beeindruckende Burgruine ist die Sporkenburg. Rund ein Kilometer südlich von Eitelborn ragen die Überreste der spätmittelalterlichen Burg hoch aus dem Wald hinaus. Ein Besuch lohnt sich definitiv, denn es gibt auch heute noch sehr viel in den alten Gemäuern zu entdecken.




Aktuelle Artikel aus der Region


Die Sporkenburg: Eine spätmittelalterliche Burgruine im Westerwald

Eitelborn. Nur einen Kilometer südlich des kleinen Ortes Eitelborn im Westerwald liegt die Ruine der Sporkenburg. Oberhalb ...

Jäger bitten um Mithilfe aller Bürger beim Waldumbau

Bad Marienberg. Die Kreisgruppe Westerwald im Landesjagdverband Rheinland-Pfalz erläutert den Stand des Waldumbaus: „Waldbesitzer ...

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Limburg. Drei Buchstaben stehen für eine Zeitenwende: ZOT, Zentrum für Orthopädie und Traumatologie, heißt der neue medizinische ...

Digitale Familienbildung in online-Kursen

Limburg. Familienbildungsstätte Limburg

Bewusst handeln, Schätze finden: Eveningtalk für Mamas und Papas

In der online ...

Westerwaldwetter: Wochenende wird feucht und kühl

Region. In der Nacht zum Samstag klingen die Schauer ab. Es ist teils stärker bewölkt. Die Nachttemperaturen kühlen auf bis ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert fällt unter 100

Montabaur. Der maßgebliche Inzidenzwert des Kreises für die Bundesnotbremse liegt laut RKI heute bei 99,6, Vortag 101, Vorgestern ...

Weitere Artikel


SPD nominiert Kandidaten für den Verbandsgemeinderat Montabaur

Montabaur. In der Versammlung machte der Spitzenkandidat und gleichzeitige Vorsitzende der SPD in der Verbandsgemeinde Montabaur, ...

Wie aus Schrott ein eigenes Kunstwerk wird

Enspel. Mit dabei ist auch Andreas Wengenroth aus Hattert. „Bei mir ist die Teilnahme schnell erklärt – der Kurs ist mir ...

Nachtbus samstags für Wallmerod

Wallmerod. Und alle Beteiligten sind sich einig, dass dieses Angebot auch über den 15. Dezember hinaus läuft und eine sehr ...

Spieglein, Spieglein an der Wand…

Siegen/Westerwaldkreis. Die ersten gemeinsamen Projekte fanden bereits 2015 statt und wurde mit dem Sommersemester 2017 in ...

Verleihung des Europapreises 2019 an die BBS Westerburg

Mainz/Westerburg. Sie hatte Schulen, Vereine und Partnerschaftsgruppen dazu aufgerufen, einen ein- bis zweiminütigen Wahlwerbespot ...

Um die Wette gedichtet

Selters. An den Start gingen Lena Meckenstock (Dortmund), Florian Schreiber und Lukas Knoben (Aachen), Nicki Schuck und Artem ...

Werbung