Werbung

Nachricht vom 08.04.2019    

Spieglein, Spieglein an der Wand…

Im April startet die nächste Runde der Zukunftswerkstatt mit vier neuen Betrieben - Unter dem Motto „Heimat Westerwald – lebenswerte Zukunft!“ halten Studierende der Uni Siegen Westerwälder Unternehmen den Spiegel vor und zeigen Unterschiede zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung auf. Die gelernte Theorie am „lebenden Objekt“ – also im Unternehmen – anzuwenden, zählt zu den seltensten aber auch interessantesten Phasen im Studium. Genau diese Möglichkeit bietet sich Studierenden der Universität Siegen im Rahmen der Zukunftswerkstatt.

Die 21 Studierenden, die in diesem Semester mit Robert Kebbekus (ganz rechts) in der Zukunftswerkstatt arbeiten, freuen sich schon darauf, die teilnehmenden Westerwälder Unternehmen kennen zu lernen. Foto: privat

Siegen/Westerwaldkreis. Die ersten gemeinsamen Projekte fanden bereits 2015 statt und wurde mit dem Sommersemester 2017 in einem Kooperationsvertrag mit der Uni Siegen als jährliche Wiederholung etabliert. In jedem Jahr haben fünf Westerwälder Unternehmen die Chance, sich von jungen Menschen analysieren zu lassen.

Bei den Interviews und Betrachtungen geht es um unterschiedliche Themen wie die Zufriedenheit der Mitarbeiter, die praktizierten Führungsstile, die (gelebte) Unternehmenskultur sowie die Außendarstellung und externe Wahrnehmung des Unternehmens. Diese Sicht von außen kann wichtige Erkenntnisse liefern, die der Betrieb aus sich heraus nicht gewinnen kann.

„Wir sind von diesem Projekt absolut überzeugt, da es für alle Beteiligten einen echten Mehrwert bietet. Auch in diesem Jahr konnten wir wieder eine bunte Mischung an Betrieben für das Mitmachen begeistern. Mit den Firmen HUF HAUS (Hartenfels), Willi Rossbach Möbeltransporte (Montabaur), Sibelco (Ransbach-Baumbach) und URSA-Chemie (Montabaur) wächst die Familie der Westerwälder Zukunftswerkstatt auf 18 Unternehmen und 3 Schulen“, freuen sich Robert Kebbekus, Leiter der Zukunftswerkstatt und Katharina Schlag, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (wfg) Westerwaldkreis.

Eine Übersicht aller Partner und weitere Informationen zur Zukunftswerkstatt sind unter www.zukunftswerkstatt.online zu finden. Interessierte Unternehmen können sich direkt an die wfg wenden. Ansprechpartner ist Marvin Kraus, 02602 124-333, marvin.kraus@westerwaldkreis.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Spieglein, Spieglein an der Wand…

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


„Ozzy Osbourne“ rockte den Stöffel-Park in Enspel

Man musste sich verwundert die Augen reiben, um zu glauben, wer in Enspel auf der Open-Air-Bühne stand, es war tatsächlich Ozzy Osbourne, der legendäre Sänger der Heavy Metal-Band „Black Sabbath“. Erst beim genauen Hinsehen konnte man erkennen, dass es sich um ein leibhaftiges Double handelte: Joe Mizzi, den Leadsänger von „Sabbra Cadabra“, der mit seiner Band ein vielumjubeltes Rock-Konzert gab.


Elf frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen

Sie absolvierten ihr Examen in schwierigen Zeiten: die elf Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, die am Montag erfolgreich ihr Examen im Zeichen der Corona-Pandemie bestanden: „Was Home-Schooling bedeutet, wissen jetzt alle von Ihnen“, spielte die Leiterin der BILDUNGSWERKstadt St. Vincenz, Sibylle Schnurr, auf die in den letzten Monaten erschwerten Bedingungen der Ausbildung an.


Wirtschaft, Artikel vom 26.09.2020

Warmes Wasser doppelt so teuer?!

Warmes Wasser doppelt so teuer?!

INFORMATION | Heißes Wasser aus dem Hahn ohne zu warten und rund um die Uhr – die Zirkulation macht’s möglich. Dieser Luxus kostet allerdings Geld. Denn in zentralen Trinkwassersystemen verbraucht man für die ständige Bereithaltung von warmem Wasser unter Umständen mehr Energie als für die Erwärmung des tatsächlich gezapften Wassers gebraucht wird.


Krankenhausgeschäftsführer im Dialog mit Patienten

Medizin nah am Menschen: diesem Grundsatz hat sich die Krankenhausgesellschaft St. Vincenz verschrieben. Um jenem Leitgedanken gerecht zu werden, sind neben Siegeln und Zertifikaten, welche die Qualität des Krankenhauses bestätigen, vor allem die Meinungen derjenigen entscheidend, die das Krankenhaus aus den verschiedensten Gründen aufsuchen: die Patient/innen.


Region, Artikel vom 26.09.2020

Steppenadler im Zoo Neuwied gelandet

Steppenadler im Zoo Neuwied gelandet

Seit dieser Woche hat die große Greifvogelvoliere gegenüber der Katzenbären neue Bewohner: Ein Pärchen Steppenadler aus dem Zoo Berlin ist dort am Donnerstag eingezogen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Warmes Wasser doppelt so teuer?!

Montabaur. Bei einer zentralen Warmwasserversorgung wird das warme Wasser über mehrere Meter Rohrleitungen vom Heizungskeller ...

WLAN für die Stadt Montabaur

Montabaur. „Wir setzen uns für die Region und ihr Fortkommen ein – dazu gehört auch die Verfügbarkeit von freiem Internet. ...

2.500 Euro bei Sparkassen-Lotterie gewonnen

Westerburg. PS-Sparen, die Lotterie der Sparkassen, lohnt sich. Viele Preise gingen auch im September wieder an Kunden im ...

Betreiber-Genossenschaft für den digitalen Marktplatz Westerwald gegründet

Bad Marienberg. „Die neue gegründete Genossenschaft wird die operative Umsetzung des Online-Kaufhauses, über das alle Westerwälder ...

Akzeptanz der Energiewende im Westerwaldkreis steigt

Der Klimaschutz gewinnt im Westerwaldkreis immer mehr Unterstützer: Im Rahmen einer großangelegten Bürgerumfrage hat die ...

Fröhlicher Freitag unter dem Motto „HERBSTZAUBER in der Löwenstadt“

Hachenburg. Die Fußgängerzone wird schön herbstlich dekoriert werden mit Strohballen-Mais-und Sonnenblumen. Die Grundschulen ...

Weitere Artikel


Junge Menschen fasten Krieg

Westerwaldkreis/Hachenburg. Svenja Oehlert ist eine von rund 25 Jugendlichen, die Teil der Jugendkirche Way to J sind. Sie ...

SPD nominiert Kandidaten für den Verbandsgemeinderat Montabaur

Montabaur. In der Versammlung machte der Spitzenkandidat und gleichzeitige Vorsitzende der SPD in der Verbandsgemeinde Montabaur, ...

Wie aus Schrott ein eigenes Kunstwerk wird

Enspel. Mit dabei ist auch Andreas Wengenroth aus Hattert. „Bei mir ist die Teilnahme schnell erklärt – der Kurs ist mir ...

Verleihung des Europapreises 2019 an die BBS Westerburg

Mainz/Westerburg. Sie hatte Schulen, Vereine und Partnerschaftsgruppen dazu aufgerufen, einen ein- bis zweiminütigen Wahlwerbespot ...

Um die Wette gedichtet

Selters. An den Start gingen Lena Meckenstock (Dortmund), Florian Schreiber und Lukas Knoben (Aachen), Nicki Schuck und Artem ...

Westerwälder Clowndoktoren erhalten großzügige Spende

Westerburg/Neuwied. Mit ganz viel Herzblut bringen sie dort Kinder am Krankenbett zum Lachen und machen ihnen den Aufenthalt ...

Werbung