Werbung

Nachricht vom 07.04.2019    

Auf die Straße für ein solidarisches & gerechtes Europa am 1. Mai

Die vom Deutschen Gewerkschaftsbund organisierten Veranstaltungen finden in der Region an mehreren Orten und zu diversen Zeiten statt: Empfänge des DGB Bendorf am 26. April und des Kreisverbandes Neuwied am 27. April, Demonstration und Maifest in Koblenz am 1. Mai und Mai-Veranstaltung in Wissen am 1. Mai.

Bendorf/Neuwied/Koblenz/Wissen. Region. Empfang des DGB Bendorf vor dem 1. Mai, am 26. April um 18 Uhr in Bendorf, Galerie Hinter Lenchens Haus. Die musikalische Begleitung übernimmt Manfred Pohlmann.

Empfang des DGB Kreisverband Neuwied vor dem 1. Mai in Neuwied, am Samstag, 27. April um 11 Uhr, Stadt-Galerie in der ehemaligen Mennonitenkirche, Schlossstraße 2 in Neuwied. Eröffnung: Rüdiger Hof, IG Metall, Vorsitzender DGB Kreisverband Neuwied. Mai-Rednerin: Dr. Simone Danz, Professorin für Inklusive Pädagogik und Heilpädagogik, Evangelische Hochschule Ludwigsburg zu "Menschenrechtsbildung: Solidarität und Teilhabe als Herausforderung für das 21. Jahrhundert". Die musikalische Begleitung übernimmt Manfred Pohlmann.

Die Veranstalter bitten um telefonische Anmeldung unter der Rufnummer 0261/303060, per Fax 0261/3030620 oder E-Mail Koblenz@dgb.de.

1. Mai in Koblenz
10.30 Uhr Demonstration ab Konrad-Adenauer-Ufer / Ecke Stresemannstraße
begleitet von der Piri-Piri Samba Percussion, ab 11 Uhr Maifest auf dem Münzplatz.
1. Mai-Rede: Sabrina Kunz, Landesvorsitzende Gewerkschaft der Polizei (GdP) Rheinland-Pfalz. Rede DGB-Jugend: Anil Koc und Sofia Schreiner, IG Metall. Grußwort: David Langner, Oberbürgermeister der Stadt Koblenz. Musik: Becker & Becker, Chansons, Folk, Fingerstyling, Rock. Kinderprogramm Zantac Zaubershow und Spielezirkus.
Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Anreise mit dem Schiff der IG Metall Neuwied zur DGB-Mai-Kundgebung nach Koblenz:
8.15 Uhr ab Andernach, Anlegesteg „Gilles"
8.30 Uhr ab Neuwied, Anlegesteg unter der Rheinbrücke
13.30 Uhr geplante Rückfahrt - Ankunft circa 14.30 Uhr/14.45 Uhr
Verbindliche Anmeldung erforderlich: IG Metall Neuwied, Telefon 02631-83680, neuwied@igmetall.de. Auf dem Schiff können die Passagiere sich gerne mit Fahnen und Transparenten präsentieren.

1. Mai in Wissen
Der DGB-Kreisverband Altenkirchen lädt ein zur Mai-Veranstaltung am 1. Mai im Kulturwerk Wissen von 11 bis 13 Uhr (Einlass 10:30 Uhr), Kulturwerk Wissen – Walzwerkstraße 22, 57537 Wissen – www.kulturwerkwissen.eu.



Eröffnung: Bernd Becker, Vorsitzender DGB Kreisverband Altenkirchen
Grußworte: Michael Lieber, Landrat des Kreises Altenkirchen und Uwe Wallbrecher, 1. Bevollmächtigter IG Metall Betzdorf. 1. Mai-Rede: Franz Meurer, Pfarrer und Sozialwissenschaftler aus Köln. Musikalische Begleitung: „Der geheime Küchenchor". Verpflegung: Neue Arbeit e. V. Altenkirchen (Eintopf vegetarisch und mit Einlage)

Alle Informationen auch auf der Homepage: koblenz.dgb.de. (PM)



Kommentare zu: Auf die Straße für ein solidarisches & gerechtes Europa am 1. Mai

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Drei Neuinfektion und ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 17. Juni 7.411 (+3) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 84 aktiv Infizierte.


Schwerer Unfall bei Dreikirchen - zwei Schwerverletzte

VIDEO | AKTUALISIERT Am Mittwochnachmittag, den 16. Juni ereignete sich bei Dreikirchen ein schwerer Verkehrsunfall. Nach einer Vorfahrtsmissachtung kam es zum Zusammenstoß zweier PKW.


Politik, Artikel vom 17.06.2021

Hendrik Hering: Nisterbrücke vor Vollendung

Hendrik Hering: Nisterbrücke vor Vollendung

Im Frühjahr dieses Jahres hat der dritte Bauabschnitt der Nisterbrücke planmäßig begonnen und steht kurz vor der Vollendung. Nachdem in den beiden vergangenen Jahren die Brückenköpfe, die Pfeiler und das gesamte Mauerwerk umfangreich saniert worden sind, stand in diesem Jahr der Pflasterbelag auf dem Programm.


Betriebszweig Löwenbad Hachenburg wird vorgestellt

Die Energie- und Wasserwerke (VGWE) möchten wieder einen ihrer Betriebszweige vorstellen. In der letzten Woche ging es um die Energieversorgung und unter anderem um das Nahwärmenetz, mit dem auch das Löwenbad versorgt wird.


Politik, Artikel vom 17.06.2021

Sachstandsabfrage zum Thema Kalamitätsholz

Sachstandsabfrage zum Thema Kalamitätsholz

In den vergangenen Wochen hat sich Jenny Groß, CDU-Landtagsabgeordnete des Westerwaldkreises, vermehrt mit den Unternehmerinnen und Unternehmern der heimischen Holzindustrie ausgetauscht und an zahlreichen Videokonferenzen oder vor Ort-Besuchen teilgenommen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Einkaufsstadt Hachenburg unterstützt den Wäller Markt

Hachenburg. Der Ratsbeschluss war auf Antrag der CDU erfolgt. Hachenburg ist damit die erste Kommune auf Stadt- und Ortsgemeindeebene, ...

„Sommer der Berufsbildung“ bei der bei der HwK Koblenz gestartet

Koblenz. Der Startschuss zur Veranstaltungsreihe fiel online am 17. Juni mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und ...

Bau-Boom im Westerwaldkreis hält an

Region. Danach flossen für den Neubau im Westerwaldkreis Investitionen in Höhe von rund 184 Millionen Euro. „Der Boom der ...

Acht Fleischer-Meisterschüler stellten sich anspruchsvollen Prüfungsaufgaben

Region. Und da das Auge bekanntermaßen mitisst, standen hier nicht nur die Produkte im Rampenlicht, sondern auch die Absolventen ...

Stromerzeugung leicht gemacht

Koblenz. Hier bietet die Energieversorgung Mittelrhein (EVM) eine Lösung: eine Mini-Solaranlage, die auf der Garage, dem ...

Live-Online-Lehrgang „Zollwissen kompakt“

Koblenz. Die IHK-Akademie Koblenz führt zur Unterstützung der Unternehmen vom 6. bis 8. Juli 2021 einen Live-Online Lehrgang ...

Weitere Artikel


Sonnenjahr 2018 sorgt für gute Zahlen bei der Maxwäll eG

Neitersen. Vorstand und Aufsichtsrat der Maxwäll eG sind zufrieden: Nach einem rekordverdächtigen Solarjahr 2018 können die ...

Jetzt startet die „Spurensuche Gartenschläfer“

Region. „Das Verschwinden der Gartenschläfer ist wirklich besorgniserregend“, erklärt Sven Büchner Biologe der Justus-Liebig-Universität ...

Katastrophenschutzeinheiten übten den Einsatzfall

Region. Nachdem im Januar 2019 ein gemeinsames Konzept der Landkreise Altenkirchen, Neuwied, Rhein-Lahn – alle Leitstellenbereich ...

Don Kosaken Chor Serge Jaroff konzertiert in Höhn

Höhn. Durch eine langjährige Gastspieltätigkeit hat gerade dieser Chor unter seinem künstlerischen Leiter Wanja Hlibka überall ...

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer im April

Montabaur. Existenzgründer aus dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis können ein Gespräch von maximal 60 Minuten mit ...

Filmreif – Kino! Für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. Die Berufung: Es sind die 50er Jahre in den Vereinigten Staaten von Amerika. Der Film erzählt die Geschichte ...

Werbung