Werbung

Nachricht vom 06.04.2019    

"Bücher-Sprechstunde" in Rennerod

Alle Fragen rund um den persönlichen oder familiären Buchschatz können am Samstag, den 13. April ab 10 Uhr im Antiquariat Lang erörtert werden: Dann findet die erste öffentliche "Bücher-Sprechstunde" im Hohen Westerwald statt. An diesem Tag haben alle Interessierten die Möglichkeit, ihre Bücher, Drucke oder Handschriften oder auch Gemälde persönlich vorzustellen und bewerten zu lassen. Gemeinsam wird dann herausgefunden, ob es sich bei den Exemplaren aus dem Bücherschrank um wertbeständige Exponate oder um "Massenware aus Großmutters Zeiten" handelt.

Fotos: Veranstalter

Rennerod. Der Sammler und Liebhaber alter Bücher erfährt alles über seine Druckwerke: Alter und Bedeutung, Erhaltungszustand, Aufbewahrung, Restaurierung und vor allem den heutigen Handelswert des mitgebrachten Schriftstückes, der oft deutlich von den Internet-Preisen abweicht. Wie steht es mit der Wertfindung der geerbten Büchersammlung oder um die Goethe-Ausgabe mit schönen Ledereinbänden? Hat ein altes Adressbuch noch Sammlerwert und was steckt wohl hinter den scheinbar unleserlichen Einträgen in alten Tagebüchern?

Lohnt sich die kostspielige Restaurierung eines vom Buchblock gelösten Einbandes oder sind die über Generationen gehüteten Familienschätze zu teuren Sammlerstücken geworden? Mit der 40-jährigen Erfahrung im internationalen Handel mit alten Büchern bietet das Antiquariat Lang aus Rennerod der Bevölkerung erstmals vor Ort kostenlos diese bibliophile Beratung an. Vielleicht werden an diesem Tag der eine oder andere Bücherschatz entdeckt, wahrscheinlich aber auch Träume und Illusionen zerstört.



Trotz digitalen Preisverfalls des gedruckten Buches gibt es heute immer noch Bücher, die gefragte und rare Sammlerstücke sind. Bücher können zu Besonderheiten werden, wenn sie schöne Illustrationen besitzen, typographisch ungewöhnlich und künstlerisch gestaltet oder mit einem besonderen Druckverfahren hergestellt wurden. Die Seltenheit, der Erhaltungszustand und die Nachfrage entscheiden in erster Linie über den Wert des jeweiligen Exponates.

Neben der Wertermittlung werden auch Tipps zum Umgang, zur Lagerung, Pflege und Aufbewahrung sowie zur Restaurierung der Bücherschätze gegeben und vielleicht kann an diesem Tag sogar das älteste erhaltene Buch aus dem Raum Rennerod ermittelt werden. - Nähere Informationen und Voranmeldungen werden unter Telefonnummer 02664-227 erbeten. (PM)


Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: "Bücher-Sprechstunde" in Rennerod

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Radelnd Highlights der Region entdecken: Neue Tour von Raderlebnis Westerwald

Altenkirchen/Region. Gestartet wurde am Freitagmorgen auf dem Weyerdamm in Altenkirchen. Die erste Etappe führte entlang ...

Kostenfrei geführte Wanderung in Zusammenarbeit mit den Hotels im Kannenbäckerland

Hillscheid. Startpunkt ist das Hotel Hüttenmühle (Hüttenmühle 1) in Hillscheid. Mit einem zertifizierten Wanderführer geht ...

Arbeitsmarkt der Zukunft kennenlernen

Montabaur. Das Team "Berufsberatung im Erwerbsleben" (BBiE) der Agenturen für Arbeit Koblenz-Mayen, Montabaur, Neuwied und ...

Musikkirche - Die Jahreshauptversammlung des Fördervereins

Hilgert. „Wir werden die Kantorei auch weiterhin in finanzieller und ideeller Hinsicht fördern und begleiten“, meint Vorstandsmitglied ...

Geführte Wanderung zur "Perle des Westerwaldes"

Limbach. Los geht’s am kommenden Sonntag, den 22. Mai, um 9:30 Uhr am Limbacher Friedhof (Navi: Hauptstraße 1, Parkplatz ...

Mitgliederversammlung des Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Westerwald

Rennerod. Pünktlich um 18 Uhr eröffnete der Vorsitzende des Kreisverbandes, Henry Traut, die Sitzung. Er begrüßte herzlich ...

Weitere Artikel


„Feuer und Erde“ startet Freizeitprogramm für Kinder der Tafel

Höhr-Grenzhausen. Armut betrifft in Deutschland vermehrt Kinder und Jugendliche. Bei den Tafeln zeigt sich das besonders ...

CDU will „Juniorwahl“ auch bei Kommunalwahl ermöglichen

Westerwaldkreis. Die Kommunalwahl stelle für viele Bürgerinnen und Bürger, aufgrund ihrer vielfachen Wahlverfahren und des ...

Die Welt der Digiskopie kennenlernen

Steinen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die Technik der Digiskopie haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, ...

Songs und Geschichten: Beckmann und Band begeisterten in Altenkirchen

Altenkirchen. Was war das für ein genialer Gedanke, den Auftritt von Reinhold Beckmann und seiner Band von der Stadthalle ...

Frauenchor 1990 Caan dankte mit Freundschaftssingen ab

Caan. Der Frauenchor verabschiedete sich am Sonntag, dem 24. März, mit einem gemütlichen Freundschaftssingen im Saal des ...

Verkehrsunfallflucht auf der L303 zwischen Siershahn und Helferskirchen

Helferskirchen. Der geschädigte Autofahrer befuhr mit seinem Opel Astra die Strecke in Gegenrichtung, als ihm am Ausgang ...

Werbung