Werbung

Nachricht vom 03.04.2019    

Unbekannte Flüssigkeit im Mudenbacher Wald entsorgt

Die Illegale Ablagerung einer unbekannten Flüssigkeit wird derzeit von der Hachenburger Polizei und der Kreisverwaltung, Abteilung Gewässerschutz, untersucht. Es wurden Proben der Substanz genommen. Die graue Flüssigkeit wurde vermutlich mit einem größeren Transportfahrzeug in den Wald gebracht.

Symbolfoto

Mudenbach. Durch die Ortsgemeinde Mudenbach wird der Polizei die Ablagerung einer größeren Menge einer bislang unbekannten grauen Flüssigkeit im Waldgebiet in der Gemarkung Mudenbach gemeldet.

Die Substanz ist vermutlich mit einem Anhänger/Kipper an einem Hang entsorgt worden und hat sich über eine größere Fläche dort verteilt. Mitarbeiter der Kreisverwaltung, Abteilung Gewässerschutz, wurden verständigt, entsprechende Proben wurden entnommen und die weitere Vorgehensweise abgesprochen.
(PM Polizeidirektion Montabaur)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 27.03.2020

130 bestätigte Corona-Fälle im Westerwaldkreis

130 bestätigte Corona-Fälle im Westerwaldkreis

Bei der Anzahl der bestätigten Fälle gilt es zu beachten, dass diese Zahlen alle Infizierten seit Beginn der Testungen am 9. März umfassen und auch bereits genesene Personen beinhalten. Es ist jedoch aktuell nicht möglich, diese aus der Statistik herauszurechnen. Darüber hinaus gilt es zu berücksichtigen, dass die Ergebnisse der Tests aktuell erst nach circa drei Tagen vorliegen, sodass sich die Auswertung und damit die Gesamtzahl mit etwas Verzögerung darstellt.


Polizei Hachenburg warnt vor Ansammlungen von Personen

Die Polizeiinspektion Hachenburg appelliert an die Bevölkerung, die Vorgaben hinsichtlich von Ansammlungen in der Öffentlichkeit zu halten und die direkten sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Bei Zuwiderhandlungen sind Geldstrafen und Freiheitsstrafen möglich.


Region, Artikel vom 28.03.2020

Radfahrer verstirbt nach Sturz

Radfahrer verstirbt nach Sturz

Aus bisher nicht ersichtlichem Grund stürzte ein 54-jähriger Radfahrer von seinem Fahrrad und konnte anschließend von Ersthelfern, Polizei und Rettungskräften nicht gerettet werden. Im Krankenhaus wurde der Tod des Verunglückten festgestellt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt weiter.


Verstöße gegen Corona-Maßnahmen kosten bis zu 25.000 Euro

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz hat bereits nach Inkrafttreten der weiteren Einschränkungen für den öffentlichen Publikumsverkehr ein konsequentes Einschreiten der Polizei bei Zuwiderhandlungen angekündigt. Die Landesregierung hat nun bekannt gegeben, welche Konsequenzen Verstöße gegen die Maßnahmen zur Verhinderung der Virus-Ausreitung haben.


Verkehrsführung während Teilerneuerung der Unterführung bei Niederelbert

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Diez informiert, dass ab Montag, 30. März die Abfahrt Horressen aus Koblenz kommend, gesperrt wird. Im Zuge der Sperrung werden Restarbeiten an den Banketten und am Brückenbauwerk sowie Restarbeiten zur Renaturierung der ehemaligen Umfahrungsrampe ausgeführt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrsführung während Teilerneuerung der Unterführung bei Niederelbert

Niederelbert. Die Sperrung wird voraussichtlich bis einschließlich 3. April andauern.

Fahrer die aus der Richtung Koblenz ...

Radfahrer verstirbt nach Sturz

Meudt. Ein 54-jähriger Radfahrer aus der Verbandsgemeinde Wallmerod befuhr die K85 in Meudt-Ehringhausen (Buchenweg). Ohne ...

Greift neue Dorf-App in Medienlandschaft ein?

Region. Über Dorf-Funk können die Einwohner/innen ihre Hilfe anbieten, Gesuche einstellen oder sich miteinander austauschen. ...

Enkeldienst: Wenn der Grandpa den Babysitter gibt

Erster Kontakt!
Ich sehen meinen Kleinen, nennen wir ihn mal Nieto, nicht so oft. Es liegen einige Kilometer zwischen unseren ...

Verstöße gegen Corona-Maßnahmen kosten bis zu 25.000 Euro

Region. Laut Mitteilung der Landesregierung Rheinland-Pfalz zu den sogenannten Auslegungshinweisen können für solche Verstöße ...

Frühlingswald geöffnet - Rudelbildung nur bei Hirschen erlaubt

Region. Menschen, die allein unterwegs sind, sind herzlich willkommen. Ebenso wenn sie den Wald mit Mitgliedern des eigenen ...

Weitere Artikel


Peter Enders ist Bürgermeisterkandidat der SPD Hattert

Hattert. Die Hatterter SPD sieht sich gut aufgestellt für die aktuellen und zukünftigen Themen und für die Herausforderungen ...

Stöffel-Park wird zum Schweizer Testgelände

Enspel. Ammann ist ein weltweit führender Anbieter von Mischanlagen, Maschinen und Dienstleistungen für die Bauindustrie ...

CDU überreichte Adenauer-Gedenkplakette an Dr. Werner Langen

Hattert. Im Vorfeld der Feierstunde hatten die Gäste auch die an der Nistermühle in Hachenburg angebrachte Gedenktafel besucht. ...

Brand auf der Klingelwiese

Maxsain. Gegen 2.22 Uhr wurde die PI Montabaur von der Rettungsleitstelle über einen Wohnhausbrand auf dem Campingplatz Klingelwiese ...

Hachenburger Grüne haben Listen für die Kommunalwahl erstellt

Hachenburg. Auf den weiteren Plätzen folgen Siggi Hardieß (Mudenbach), Jörg Deimling (Astert), Erich Wagner (Astert), Regina ...

Keine psychoonkologische Sprechstunde in Bad Marienberg und Montabaur im April

Bad Marienberg/Montabaur. Bei kurzfristigeren Terminwünschen besteht die Möglichkeit, auf die Sprechstunden in Altenkirchen ...

Werbung