Werbung

Nachricht vom 01.04.2019    

34.716 Euro für Kinderkrebshilfe Gieleroth gespendet

„Wahnsinn!“ – Das war das erste Wort von Jutta Fischer (Vorsitzende der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth), als sie vom Ergebnis des diesjährigen 11. REWE–CUPs erfuhr. Viele Hände und Herzen haben wieder dazu beigetragen, dass man im Namen aller eine große Summe an die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth übergeben durfte.

Spendenübergabe. Foto: privat

Atzelgift/Nister/Hachenburg. Der Marktleiter des REWE–Marktes Hachenburg, Thomas Diefenbach, führte in seiner Rede aus, dass er erneut überwältigt sei von dem großen Zuspruch, die diese Aktion hat. „Es ist nicht der Betrag, der am Ende steht, sondern die einmalige Hilfsbereitschaft der Region, die mich fasziniert. Gerade dieser Zuspruch von vielen Kunden, der engagierten Mitarbeiter des Marktes, den Mitgliedern aus den Vereinen der SG und JSG Atzelgift/Nister, den Mitgliedern der Kinderkrebshilfe Gieleroth, der Bäckerei Scheffel, des Finanzamts Altenkirchen–Hachenburg, die Frauen der Dorfcafés sowie den vielen Sponsoren, die dies jedes Jahr unterstützen, zeichnet diese Aktion aus.“

Leider musste das geplante Jugendturnier in diesem Jahr ausfallen. Für die Sponsoren, die jedes Jahr das Jugendturnier in der Halle unterstützen, war es selbstverständlich, dass man auch in diesem Jahr wieder dabei ist. Joachim Giehl (JSG Atzelgift) brachte es am Ende der Scheckübergabe auf den Punkt: „Es ist schon erstaunlich, dass wir in nur elf Jahren eine Gesamtsumme von 273.532 Euro erreicht haben“ und fügte ein Zitat von Alexander von Humboldt hinzu: „Ideen können nur nützen, wenn sie in vielen Köpfen lebendig werden.“ Dies ist uns allen gelungen, vielen Dank.“

Der Geschäftsführer der Sportfreunde Atzelgift/Luckenbach, Andreas Müller, und der Vorsitzende der SG Atzelgift/Nister, Stefan Schäfer, versprachen, dass es im nächsten Jahr wieder ein Hallenturnier zu Gunsten der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth geben wird, und man mit einigen Neuerungen aufwarten will. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: 34.716 Euro für Kinderkrebshilfe Gieleroth gespendet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Motorradfahrer stürzt in Seck und verletzt sich schwer

Am Samstagabend kam ein Motorradfahrer aus der Verbandsgemeinde Rennerod in der Ortsdurchfahrt Seck zu Sturz. Er prallte gegen eine Gartenmauer und verletzte sich dabei schwer. Er wurde mit einem Rettungshelikopter in ein Krankenhaus geflogen.


Region, Artikel vom 12.07.2020

Verkehrsunfall zwischen PKW und Fahrrad

Verkehrsunfall zwischen PKW und Fahrrad

Am Donnerstag, den 9. Juli gegen 17:10 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Neumarktstraße/An der Talbrücke in Westerburg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Fahrrad. Die Polizei in Westerburg bittet um Zeugenaussagen.


Dorf plant besondere Veranstaltung: 1. Sessenhäuser Autokirmes

Das Jahr 2020 stellt alle vor neue Herausforderungen. Der Corona-Pandemie und dem daraus resultierenden Verbot für Großveranstaltungen bis mindestens zum 31. August, fällt auch die allseits beliebte Sessenhäuser Zeltkirmes am dritten Juli-Wochenende in ihrer gewohnten Form zum Opfer. Eine Veranstaltung, die alljährlich über 3.000 Gäste an vier Tagen empfängt, ist unter den gegebenen Umständen und Regelungen nicht durchführbar. Die Betroffenheit im Ort und über die Grenzen der Verbandsgemeinde hinaus war groß, als diese Nachricht bekanntgegeben wurde.


Politik, Artikel vom 12.07.2020

Negativtrend Steingarten

Negativtrend Steingarten

Gepflegte Rasenflächen, bunt blühende Beete und hübsch in Form gestutzte Hecken sind in vielen Gärten immer seltener zu sehen. Denn statt auf Pflanzen setzen Hausbesitzer vermehrt auf Steine und Schotterbeete im Vorgarten oder Hinterhof. Verbandsgemeindeverwaltung informiert kritisch über die trendige Gartengestaltung mit Schotter.


Fußball-Trikots für die C-Jugend der JSG Atzelgift/Nister

Endlich war es soweit mit der Übergabe der Fußball-Trikots für die C-Jugend der JSG Atzelgift/Nister im Autohaus Bergisch aus Hachenburg. Eigentlich sollten die Trikots bereits in der Rückrunde die "Körper" der C-Jugend zieren, doch auch hier nahm die Pandemie ihren Lauf.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Dorf plant besondere Veranstaltung: 1. Sessenhäuser Autokirmes

Sessenhausen. Der Vereinsring Sessenhausen entwickelte daraufhin ein Konzept, um damit das rege Vereinsleben sowie die Kultur ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

Abendwanderung des WWV auf der Marienberger Höhe

Bad Marienberg. Unterwegs erfuhren die Wanderfreunde viel über den Eisenerz-Abbau, der bis zum Jahr 1931 auf der Marienberger ...

Diebische Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Männergesangverein spendet nach Auflösung an Dernbacher Hospiz

Dernbach/Siershahn. Das Dernbacher Hospiz wurde 2017 wurde eröffnet. Seitdem sind hier viele Menschen auf ihrem letzten Weg ...

Weitere Artikel


Hachenburger erobern Luftraum: Bierlieferung direkt in eigenen Garten

Hachenburg. Die Westerwald-Brauerei steht aktuell in Verhandlungen mit dem regionalen Getränkefachhandel. „Wer kennt es nicht: ...

An evening with George Gershwin and Cole Porter

Montabaur. Begleiten Sie die Musiker auf einer Entdeckungsreise durch ein Repertoire von Songs, die sich rund um das Thema ...

Girls‘ Day in der Westerwald-Brauerei in Hachenburg

Hachenburg. „Als Brauer und Mälzer wird natürlich ein Grundverständnis für chemische und physikalische Prozesse vorausgesetzt. ...

JU fordert Ausbau des Flugplatzes Ailertchen zum Passagierflughafen

Ailertchen. Ein besonderes Augenmerk legte der Arbeitskreis „Leben im Ländlichen Raum“, unter der Leitung von Marvin Kraus, ...

Wäller im Weltall: EU-Programm verlost zwei private Weltraum-Flüge

Neuwied/Montabaur/Altenkirchen. Es war der 21. Juli 1969, als mit Neil Armstrong und Buzz Aldrin die ersten Menschen den ...

Hans-Jürgen Fabig erhält Ehrenbrief des Sportbundes Rheinland

Mörlen. Als Fünfjähriger wollte der Knirps bereits mit seinem Vater das legendäre WM-Endspiel 1954 in Bern in der überfüllten ...

Werbung