Werbung

Nachricht vom 30.03.2019    

Frühlingsmarkt lockte mit Handwerk, Kunst und Kulinarischem

„Ich bin total erstaunt, was es hier alles zu sehen, erleben und zu genießen gibt. Das hat mich echt überrascht”. Was Besucherin Christina Wade so begeisterte, ging fast allen Besuchern ähnlich. Offene Werkstätten gaben Einblicke in westerwälder Handwerkskunst: Von der Möbelmanufaktur bis zur Töpferei könnte man den Mitarbeitern über die Schulter schauen.

„Auf einen guten Start in Ransbach-Baumbach” –Stadtbürgermeister Michael Merz wünschte der Schlondes Möbelmanufaktur alles Gute zum offiziellen Start zum Frühlingsmarkt. Links Karsten Peterlein mit seiner Frau Katja, rechts Peter Letschert mit seiner Frau Susanne Boerner sowie Michael Merz in der Mitte. Fotos: privat

Ransbach-Baumbach. Auch die Künstlerin Susanne Boerner gab seltene Einblicke in ihr Atelier und zeigte, wie ein Klumpen Ton unter ihren Händen scheinbar zu Leben erweckt und zur Figur wird. Ihre Devise lautet: „Kunst gehört nicht ins Museum, sondern zu den Menschen nach Hause, um sich jeden Tag daran zu freuen”. Das offene Antiquitätenlager von „Der Schlondes” lud zum Stöbern ein und erinnerte so Manchen an Kunst und Krempel, während 3d-Computeranimationen zeigten, wie man zeitgemäß neue Möbel nach Maß plant.

Wem das alles zu viel Trubel war, der konnte sich im über 5.000 Quadratmeter großen Skulpturengarten mit Gartenplastiken umschauen und spüren, wie der Frühling naht. Die Liebe zum Detail war überall zu entdecken – so auch im „Pop-Up Café”, das eigens zum Frühlingsmarkt eröffnet und mit selbstgebackenem Kuchen die zahlreichen Besucher verwöhnte. Karsten Peterlein, der aus Thüringen stammende Inhaber der neu eröffneten Schlondes Möbelmanufaktur, überzeugte mit seinen aus der Heimat mitgebrachten original Thüringer Rostbratwürsten selbst eingefleischte westerwälder Wurst-Kenner.

Das Fazit der Veranstalter: „Die Kombination aus Handwerk, Kunst und Kulinarik spricht ein breites Publikum aus der Region und darüber hinaus an. Wir waren erstaunt, woher die vielen fremden Autokennzeichen auf dem vollen Parkplatz stammten”, so Peter Letschert.
„Ende Mai möchten wir deshalb erneut einladen.“ (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Frühlingsmarkt lockte mit Handwerk, Kunst und Kulinarischem

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Westerwaldkreis erlässt Allgemeinverfügung – Inzidenzwert bei 84,2

Wie schon angekündigt wird es – wie bereits in unseren Nachbarkreisen Altenkirchen und Neuwied - auch für den Westerwaldkreis weitere einschränkende Maßnahmen aufgrund der rasant gestiegenen Infektionszahlen geben. Dazu hat sich die Corona-Task-Force aus Land und Kreis einvernehmlich entschlossen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 84,2.


Westerwaldkreis bleibt weiter in der Warnstufe „rot“

Am 27. Oktober meldet das Land für den Westerwaldkreis 888 bestätigte Corona-Fälle, davon inzwischen 610 wieder genesen. Inzidenzwert für den Westerwaldkreis liegt aktuell bei 81,7, also weiterhin im Warnbereich „rot“.


Bad Marienberg - Dachstuhl Mehrfamilienhaus geriet in Brand

Am Dienstag, den 27. Oktober 2020 wurde die Feuerwehr Bad Marienberg um 14:37 Uhr in die Bismarckstraße in Bad Marienberg alarmiert. Die Meldung lautete Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus. Unklar war, ob sich noch Personen im Haus befinden würden.


A 48 / B 9 – Verkehrseinschränkung in der AS Koblenz in Richtung Koblenz

Im Auftrag des Autobahnamtes Montabaur erfolgen am letzten Oktoberwochenende und in der ersten Novemberwoche Kanalsanierungsarbeiten im Bereich der Anschlussstelle (AS) Koblenz / B 9. Zum Auf- und Abbau von Schutzeinrichtungen im Baustellenbereich sowie zur Durchführung der Bauarbeiten muss an zwei Terminen die Verbindungsrampe von Trier kommend (A 48) nach Koblenz (B 9) gesperrt werden.


CDU-Vorschlag: Stefan Leukel soll VG-Bürgermeister werden

Vorstand und Fraktion der Christdemokraten der Verbandsgemeinde Hachenburg schlagen Stefan Leukel (36) als CDU-Kandidat für das Amt des Verbandsgemeindebürgermeisters vor. Nach übereinstimmender Meinung in Vorstand und Fraktion ist Stefan Leukel der richtige Mann, um mit frischem Elan neue Akzente in der Verbandsgemeinde zu setzen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Digitalisierung: drei interessante Programme für den Mittelstand

Montabaur. Beratung rund um Geschäftsprozesse, Markterschließung und IT-Sicherheit: go-digital - Auf dem Weg in die Digitalisierung ...

Mit Social Media Business und E-Commerce in die digitale Zukunft

Koblenz. Die Themen reichen von Digital Recruiting und Employer Branding über E-Commerce und digitale Strategien bis hin ...

Via del Gusto in Montabaur erneut ausgezeichnet

Montabaur/Parma. Dirk Günster von Via del Gusto in Montabaur kann sich in diesem Jahr abermals über die Auszeichnung „Parmaschinken-Spezialist“ ...

Erste Crowdfunding-Aktion der Stadt Hachenburg mit Erfolg beendet

Hachenburg. Zum Abschluss der Aktion gab es nun die obligatorische Scheckübergabe von Stephan Zorn, dem Leiter des Marktbereichs ...

Marvin ist verliebt in Holz

Hachenburg. Auch Sohn Marvin teilt diese Liebe zum Beruf und ist dem Werkstoff Holz verfallen. Jetzt hat er einen außergewöhnlichen ...

Bätzing-Lichtenthäler besuchte das Unternehmen RASTAL

Höhr-Grenzhausen. „Bei RASTAL hat sich eine gut funktionierende und stabile Sozialpartnerschaft etabliert, die sich gerade ...

Weitere Artikel


„Armutsrundreise“ durch einen reichen Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Zuvor hatte das Forum schon zu mehreren Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen rund um das Thema Armut ...

Selbsthilfegruppe für Menschen in Trennungssituationen

Westerburg/Koblenz. Während einige ganz frisch getrennt sind und sich noch in der Schockphase befinden und die Trennung noch ...

Innen- oder Außendämmung?

Montabaur. Bestimmte Gründe können aber auch für eine Innendämmung sprechen: Erhaltenswerte oder gar denkmalgeschützte Fassaden ...

Rücksicht auf Brut- und Setzzeit nehmen und Frühblüher genießen

Westerwald. Auch bei den Säugetieren gibt es sehr frühaktive Arten wie das Wildschwein, das jetzt im zeitigen Frühling die ...

Die Grenzen des Westerwaldes erwandern mit dem Westerwald-Verein

Montabaur. Vorgesehen sind die Wanderungen dann, wenn sich der Westerwald im Frühjahr grün und blühend präsentiert und wenn ...

Ministerin Höfken übergibt Förderbescheid an Holzvermarktungsorganisation

Höhr-Grenzhausen. Holz aus Privatwald kann ebenfalls über die Organisation verkauft werden. „Mit der Neustrukturierung wird ...

Werbung