Werbung

Nachricht vom 29.03.2019    

CDU Wallmerod wählt Ulf Ludwig einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten

In der Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbands Wallmerod am 11. März stand das Wahlprogramm, die Wahl zum Bürgermeisterkandidat und die Listenaufstellung für die Kommunalwahl am 26. Mai auf dem Programm. „Es geht um unser Dorf, unsere Heimat!“ machte Versammlungsleiter Dr. Wolfgang Kögler deutlich. Umso schöner, dass sich 16 Kandidatinnen und Kandidaten um einen Sitz im kommenden Gemeinderat bewerben. „Wir wollen, dass Wallmerod sich positiv weiterentwickelt. Dass Wallmerod so gut dasteht, ist keine Selbstverständlichkeit. Die Kommunalpolitik muss die richtigen Hebel ansetzen, die geeigneten Rahmenbedingungen schaffen, damit ein Ort attraktiv für Jung und Alt bleibt“, ergänzte Ulf Ludwig in seiner Bewerbungsrede.

Von links: Hubertus Kleppel, Martin Sauer, Ewald Glässer, Ulf Ludwig, Christopher Dehio, Roland Weimer, Bernhard Götting, Désirée Müller, Thorsten Ostermann, Arne Lütkefedder, Reinhard Simon, Georg Holzbach, Elisabeth Ruckes und Nic Heuser. Foto: privat

Wallmerod. In der anschließenden Wahl zum Kandidaten für die Bürgermeisterwahl erhielt Ulf Ludwig von den anwesenden Mitgliedern ein einstimmiges Votum. Damit sind die Weichen gestellt, damit er seine erfolgreiche Arbeit der letzten fünf Jahre fortsetzen kann. Auch die Bewerberinnen und Bewerber für die Wahl zum Gemeinderat in Wallmerod am 26.Mai wurden einstimmig gewählt.

An die Spitze der CDU-Liste wählte die Versammlung Bürgermeister Ulf Ludwig. Auf den Plätzen 2 bis 16 folgen dann Roland Weimer, Désirée Müller, Christopher Dehio, Reinhard Simon, Elisabeth Ruckes, Dirk Hanz, Thorsten Ostermann, Arne Lütkefedder, Bernhard Götting, Nic Heuser, Martin Sauer, Georg Holzbach, Hubertus Kleppel, Gabor Meudt und Manfred Nilges.

„Wir wollen unsere erfolgreiche Arbeit fortsetzen, dafür kämpfen wir um jede Stimme. Denn nur gemeinsam können wir Heimat gestalten“, so der designierte Fraktionschef Roland Weimer.

Die CDU will weiterhin die Vereine und die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Dorfes unterstützen, gute Rahmenbedingungen für die ärztliche Versorgung und Gesundheitsangebote schaffen, die Leerstände entlang der B8 abbauen und bezahlbaren Wohnraum für junge Familien ermöglichen. Außerdem liegt der CDU die Verkehrssicherheit und Barrierefreiheit des Dorfes am Herzen. Mit dem Ankauf des ehemaligen Anwesen Wörsdörfer hat die Gemeinde eine Zukunftsinvestition getätigt. Sie verfügt endlich über ein eigenes Rathaus, das der Ortsgemeinde gehört. Hier muss in den nächsten Jahren aber noch einiges investiert werden. Der Bauhof ist bereits fertig, der rechte Gebäudeteil muss bedarfsgerecht auf unsere Erfordernisse umgebaut werden.



„Das alles geht nur mit einer soliden Haushaltsplanung und -führung“, mahnte der CDU-Ortsvorsitzende Ewald Glässer. Aber da ist Wallmerod dank der CDU-Politik vor Ort auf einem hervorragenden Weg. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!


Kommentare zu: CDU Wallmerod wählt Ulf Ludwig einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Marienstatt: Wanderung als Statement gegen Chinas Tibet-Politik

Streithausen. Bei „Fit for Tibet“ handelt es sich um eine Aktion der „Tibet Initiative Deutschland“ – einer Nichtregierungsorganisation, ...

Erweiterung des Outlet Centers Montabaur widerspricht Landesentwicklungsprogramm

Montabaur. Kommunal- und Landespolitiker machen sich über alle Parteigrenzen hinweg Gedanken, wie unsere Innenstädte gestärkt ...

CDU-Jugendorganisation Westerwald: Kein Verständnis für endlose Personaldebatten

Hachenburg. Bei ihrer jüngsten Versammlung im Hachenburger Parkhotel wählte die Junge Union (JU) im Westerwaldkreis Delegierte ...

SPD-Stellungnahme zum Kahlschlag am Rad- und Wanderweg zwischen Rennerod und Rehe

Rennerod. Wir, die SPD Rennerod, haben die Verärgerung der Bevölkerung über den radikalen Rückschnitt im Bereich des Radweges ...

Wichtige Zukunftsthemen in der VG Hachenburg beraten

Hachenburg. Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Mitglieder des dafür zuständigen Ausschusses unter Vorsitz von Bürgermeisterin ...

Baustellenbesuch bei der Feuerwehr Selters

Selters. Die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in Selters nimmt Formen an und macht große Fortschritte. Im Rahmen ihrer ...

Weitere Artikel


FWG der Verbandsgemeinde Selters schickt 64 Kandidaten ins Rennen

Vielbach. Aus einem Rückblick auf die politischen Arbeit der Jahre 2014 bis 2019 zog Steindorf ein Fazit: „Die Freien Wähler ...

Sparkasse Westerwald-Sieg weiter auf Wachstumskurs

Bad Marienberg. Das Jahr 2018 hat die Sparkasse Westerwald-Sieg intensiv genutzt, weiter in die Qualifizierung ihres Beraterteams ...

Limbacher Dorfmusikanten feiern veranstaltungsreiches Jubiläum

Limbach. Jubiläumskonzert am 13. April
Zum Auftakt des Festjahres geben die Dorfmusikanten am Samstag, den 13. April ihr ...

Containerbrand in Kroppach - Zeugen gesucht

Kroppach. Am Donnerstagabend, 21.17 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Hachenburg über einen Brand in Kroppach, Gewerbestraße, ...

Jugend- und Seniorentaxi der Verbandsgemeinde Rennerod

Rennerod. So startete am 1. August 2015 das Projekt „Jugend- und Seniorentaxi“ mit der Zielsetzung, insbesondere an den Wochenenden ...

Brand eines Einfamilienhauses mit verletzter Person

Dreikirchen. Ein 56-jähriger Mann erlitt bei dem Brand eine Rauchintoxikation und musste nach notärztlicher Versorgung vom ...

Werbung