Werbung

Nachricht vom 28.03.2019    

Freie Wähler Sessenhausen wollen wichtige Themen vorantreiben

„Ein aktives und attraktives Leben in Sessenhausen für die Zukunft erhalten und weiter ausbauen.“ Unter diesem Leitgedanken bewirbt sich die FWG Sessenhausen gemeinsam mit dem amtierenden Bürgermeister Werner Eiser für die Kommunalwahlen am 26. Mai. Mit verjüngtem Team tritt Eiser erneut zur Bürgermeister- und Gemeinderatswahl an.

Kandidaten der Listenplätze 1 bis 3 (von links): Werner Eiser, Christian Windolph und Christian Fein. Fotos: privat

Sessenhausen. Im Rahmen einer gut besuchten Aufstellungsversammlung am 17. März gelang es den Freien Wählern erneut, mit 24 Kandidatinnen und Kandidaten eine breit gefächerte Liste aus neuen und erfahrenen Bewerbern für den Gemeinderat Sessenhausen aufzustellen. In den vergangenen Jahren wurden wichtige Weichen für zukunftsweisende Leuchtturmprojekte wie dem neuen Dorfgemeinschaftshaus, dem Neubaugebiet „Im Neuen Garten“ und der notwendigen Kindergartenerweiterung gestellt. Sie sind es auch, die Bürgermeister Werner Eiser zu einer erneuten Kandidatur motivieren. „Es gilt nun, die sorgfältigen Planungen in die Tat umzusetzen“, so Eiser in seiner Ansprache an die Aufstellungsversammlung. Hierbei kann er auch auf die weitere Unterstützung erfahrener Ratsmitglieder bauen. Gleichzeitig ist es auch gelungen, die vor fünf Jahren begonnene Verjüngung der Kandidatenliste weiter voranzutreiben.

In der auslaufenden Legislaturperiode konnte die FWG im Gemeinderat wichtige Themen aus ihrem Wahlprogramm 2014 bewegen:
- Beantragung Bürgerentscheid zum Standort „Ortsmitte“ für das neue
Dorfgemeinschaftshaus mit der Kampagne „Gemeinschaft in den Mittelpunkt“
- Abriss sowie Ankauf von Häusern und Grundstücken zur Schaffung eines neuen
Ortszentrums mit Dorfgemeinschaftshaus
- Erneuerung Fahrbahndecke Hauptstraße durch den Landesbetrieb Mobilität und einer
daraus resultierenden deutlichen Reduzierung des Verkehrslärms für die Anwohner
- Flächenankauf und Ausweisung Gewerbegebiet „Unter dem Dorf“ mit rund 20.000
Quadratmetern
- Reparaturen und Sanierungen von Ortsstraßen
- Breitbandausbau für Internet über Kabelanschluss mit Geschwindigkeiten bis zu 300
MBit/s sowie schnelles Internet via DSL derzeit in der Fertigstellung
- Unterhaltungsmaßnahmen an gemeindeeigenen Gebäuden unter anderem am
Friedhofsgebäude sowie einem neuen Dach für das Sportplatzgebäude
- Am Unfallschwerpunkt Kreuzung L267 / L306 steht nach intensiven Bemühungen der
Ortsgemeinden Krümmel, Marienrachdorf und Sessenhausen sowie der Verbandsgemeinde
der Bau eines Kreisels kurz bevor
- Nachhaltige Wald- und Forstwirtschaft mit umfangreichen Aufforstungsmaßnahmen
-
Die Rücklagen der Gemeinde konnten trotz der umfangreichen Investitionen im Vergleich zu 2014 von 800.000 Euro auf 1.100.000 Euro gesteigert werden. Diese solide Haushaltspolitik ermöglicht nun den „Zukunftsplan Sessenhausen 2024“ unter dem die Freie Wählergruppe ihre Ziele für die kommenden fünf Jahre konkretisiert:

- Schaffung einer zukunftsfähigen Begegnungs- und Versammlungsstätte in angemessener
Größe für private Veranstaltungen der Einwohner und zur Unterstützung und
Sicherstellung des aktiven Vereinslebens
- Realisierung des Neubaugebietes „Im Neuen Garten“
- Erweiterung des Kindergartens Sessenhausen um eine dritte Gruppe
- Unterstützung der Feuerwehr bei ihren Fusionsplänen sowie der Schaffung einer
zeitgemäßen und unfallsicheren Unterkunft
- Fortsetzung des Straßenbauprogrammes unter Berücksichtigung der Entscheidungen des
Landes zum Thema Ausbaubeiträge. Anwohner sollen von möglichen Entlastungen
profitieren.
- Prüfung der Möglichkeiten für den Umbau des Gebäudes Hauptstraße 35 zum Vereins-
und Bürgerhaus (Probe- und Sitzungsräume, Bürgermeisterzimmer, Lager und
Kleiderkammer für Vereine, und so weiter)
- Untersuchung alternativer Wohnformen im Alter wie beispielsweise Senioren-
Wohngemeinschaften
- Einrichtung von WLAN Hotspots an öffentlichen Gebäuden
- Einsatz von erneuerbaren Energien bei erforderlichen Neu- und Umbauten zur
Ressourcen- und Umweltschonung
- Bereitstellung einer E-Bike Ladestation / Elektrotankstelle

Für die Umsetzung dieser Ziele hofft die FWG Sessenhausen auf den Zuspruch der Wählerinnen und Wähler für die Listenplätze 1 bis 12:
Werner Eiser, 2. Christian Fein, 3. Christian Windolph, 4. Helmut Lamp, 5. Adrian Eiser, 6. Jennifer Stahl, 7. Manfred Zirfas, 8. Justine Gondloch, 9. Olaf Quirmbach, 10. Gerhard Stahl, 11. Robin Mintel, 12. Carsten Gabers sowie für die Ersatzbewerber auf den Plätzen 13-24:

13. Egbert Herbst, 14. Maximilian Schmitz, 15. Herbert Graw, 16. Claus Pietschmann, 17. Anke Mohr, 18. Reinhold Huf, 19. Karlo Wegner, 20. Gösta Mintel, 21. Franz-Josef Endres, 22. Bernd Liebscher, 23. Marianne Hilz, 24. Hans Lindlahr.

Die Freien Wähler aus Sessenhausen sind auch auf der Liste der Verbandsgemeinde Selters und der Kreis-FWG gut positioniert.

Klaus Müller, Vorsitzender der FWG-Fraktion im Kreistag, ist Spitzenkandidat der FWG für die Kreistagswahl. Ebenfalls aus der örtlichen Wählergruppe kandidieren Jennifer Stahl auf Platz 38 und Ortsbürgermeister Werner Eiser Platz 47. Ersatzbewerber ist Gerhard Stahl.

Für den Selterser Verbandsgemeinderat bewerben sich die derzeitigen Ratsmitglieder Gerhard Stahl (Platz 6) und Werner Eiser (Platz 14). Ersatzbewerber sind: Rebekka Eiser, Christian Fein und Manfred Zirfas.

Weitere Informationen zum Programm und den Kandidaten finden Sie auf www.fwg-vg-selters.de. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Freie Wähler Sessenhausen wollen wichtige Themen vorantreiben

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 37 neue Fälle am Mittwoch

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 24. Februar insgesamt 4.434 (+37) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 182 aktiv Infizierte.


Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Der Ministerrat hat Eckpunkte für die Fortschreibung der Corona-Bekämpfungsverordnung ab dem 1. März beschlossen. Es sind vorsichtige Lockerungen geplant.


Polizeidirektion Montabaur: Verkehrsunfallbilanz 2020

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Montabaur (Rhein-Lahn und Westerwaldkreis) gingen die Unfallzahlen von 9407 um nahezu 13 Prozent auf 8225 zurück.


Grundwasserspeicher der VG Bad Marienberg füllen sich wieder

Aufgrund der langen Trockenperioden in den vergangenen zwei Jahren kam es im gesamten Westerwald zu insgesamt 25 Prozent weniger Grundwasserneubildung. Durch die ergiebigen Regen- und Schneefälle in Herbst und Winter füllen sich die Grundwasserspeicher in der VG Bad Marienberg langsam wieder.


Hendrik Hering unterstützt den Dorfladen Merkelbach

Der zu Jahresbeginn gegründete Verein zur Erhaltung des Dorfladens Merkelbach hat sein erstes größeres Problem zu stemmen. Die Kühltheke muss erneuert werden und der noch junge Verein braucht für die Ersatzbeschaffung 2.500 Euro.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Landtagskandidatin Leicher (FWG): „Es fehlt an bürgernaher Politik“

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?

Als Kommunalpolitikerin erwarte ich, dass die Kommunen besser ...

VG-Rat Ransbach-Baumbach wählte und vergab Aufträge

Ransbach-Baumbach. Als erstes (TOP 1) wurden die Ratsmitglieder über eine getroffene Eilentscheidung informiert. Hier hat ...

Hendrik Hering unterstützt den Dorfladen Merkelbach

Merkelbach. Hilfesuchend haben sich Ortsbürgermeister Edgar Schneider und Bürgermeister Peter Klöckner an den SPD-Landtagsabgeordneten ...

Planung im Stadtrat Selters vorgestellt

Selters. Die anstehenden Untersuchungen sind gesetzlich vorgeschrieben für die bereits zugesagte Förderung von Land und Bund ...

Prozesssteuerung und Versorgungssicherheit auf höchstem Niveau

Hachenburg. Mussten zunächst teure und zeitaufwändige Wählverbindungen zu den einzelnen Anlagen über das Bündelfunknetz aufgebaut ...

Grundwasserspeicher der VG Bad Marienberg füllen sich wieder

Bad Marienberg. Der Alexandriastollen südlich von Großseifen sichert den Löwenanteil der Trinkwasserversorgung in der Verbandsgemeinde ...

Weitere Artikel


Neues von der Freiwilligen Feuerwehr Girod

Montabaur. Die Beauftragung zum Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Girod durch Andree Stein, Brandschutzdezernent der ...

Rettungshundestaffel Westerwald sucht Verstärkung

Neuwied. Rainer Schmidt mit seinen beiden Labradors Cane und Joe sowie Carsten Groth mit seinem Labrador Lasko haben wieder ...

Platz eins der Branche: Maler Hombach ist „Maler des Jahres“

Rosenheim/München. Die Maler Hombach GmbH & Co. KG hat die Auszeichnung „Maler des Jahres 2019“ erhalten. Das Rosenheimer ...

Sport- und Wanderfreunde Hachenburg bieten Rehasport an

Hachenburg. Das Angebot richtet sich an alle mit Problemen am Stütz- und Bewegungsapparat, wie beispielsweise anhaltende ...

A 48 – Rheinbrücke Bendorf: Abfahrtsast Bendorf in Fahrtrichtung AD Dernbach gesperrt

Bendorf. Hierzu ist es erforderlich, in Fahrtrichtung Autobahn-Dreieck Dernbach den Abfahrtsast von der A 48 in Richtung ...

Fahrer unter Drogen und ohne Führerschein gestoppt

Hachenburg. In einer am 28. März in Hachenburg durchgeführten Verkehrskontrolle wurde unter anderen ein die Saynstraße befahrende ...

Werbung