Werbung

Nachricht vom 26.03.2019 - 09:22 Uhr    

Verbandsgemeinde Hachenburg setzt auf moderne Technik in Schulen

Das Ende der Kreidezeit in Unterrichtsräumen ist absehbar - in der Verbandsgemeinde Hachenburg sind alle acht Grundschulen bereits seit 2014 sukzessive mit Smartboards ausgestattet worden. Dass die Weiterentwicklung des Schulunterrichts mit einem erheblichen Investitionsbedarf einher geht ist für die Verbandsgemeinde als Schulträger nichts Neues. Der Einsatz digitaler Technik begann mit Schüler-PCs, ging weiter mit der Ausstattung mit Notebooks und dann hielten ab 2014 die ersten Smartboards Einzug in die Klassenzimmer.

Symbolfoto: Smartboard

Hachenburg. Mit diesen elektronischen „Tafeln“ ist es möglich, Videos abzuspielen, die Unterrichtsthemen erläutern, vorbereitete Fragen vom Laptop der Lehrkraft direkt auf das Board zu übertragen, die die Schüler über den eigenen Rechner beantworten können oder sie schreiben die Antwort auf und in den Geräten aller Kinder in der Klasse können diese Ergebnisse gespeichert werden.

In enger Abstimmung mit den Wünschen und Bedürfnissen der jeweiligen Grundschulen wurden bis 2018 rund 195.000 Euro aufgewendet, damit diese multifunktionalen Tafeln, ausgestattet mit Dokumentkameras und Lautsprechern, die interaktive Vermittlung von Lerninhalten ermöglichen. Die Vielfalt einsetzbarer Lehr- und Lernprogramme, der selbstverständliche Umgang der Grundschulkinder mit der angebotenen Technik und Lehrpersonal, das dieses Potenzial umfassend nutzt, machen einen wertvollen Beitrag zur Aufwertung der Bildungseinrichtungen aus. Nur noch an zwei Schulen müssen insgesamt vier weitere Einheiten ergänzt werden, um eine komplette Ausstattung aller Unterrichtsräume an allen Grundschulen zu erreichen.

Mit dem Kauf der Smartboards allein ist es allerdings nicht getan - was sich in den Ausgaben zur Aufrüstung der jeweiligen WLAN-Technik in den Schulgebäuden zeigt. Die Schulen in Alpenrod, Atzelgift, Hachenburg-Altstadt und Müschenbach haben von den dort im letzten Jahr dazu ausgeführten Arbeiten bereits profitiert und die Fortsetzung in den anderen Schulgebäuden ist vorgesehen.

Besonders gespannt ist die Verbandsgemeindeverwaltung nun auf die konkrete Ausgestaltung des Digitalpaktes - vereinbart zwischen dem Bund und den Ländern von dem weitere positive Aspekte bei der Digitalisierung der Arbeitsmittel an den Schulen erwartet werden. (PM)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Verbandsgemeinde Hachenburg setzt auf moderne Technik in Schulen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Friedhofsumgestaltung in Pottum wird vom Land unterstützt

Pottum. Für den Friedhof in Pottum und die Sanierung der Außenanlagen stellt das Land Rheinland-Pfalz aus dem Investitonsstock ...

Wirtschaftsjuniorin begleitet MdB Sandra Weeser

Berlin/Betzdorf. „Der Austausch zwischen Politik und Wirtschaft ist enorm wichtig“, betont Weeser. „Der unverstellte Blick ...

Westerwälder Schulen erhalten 465.000 Euro aus Landes-Schulbauprogramm

Wirges. Für die Erweiterung des Schulgebäudes an der Katharina-Kasper-Schule in Wirges erhält der private Schulträger einen ...

Kritik an fehlender Praxisnähe beim geplanten Kita-Gesetz

Westerburg. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel zeigte sich erfreut über den regen Zuspruch zur Informationsveranstaltung. ...

FDP Montabaur besichtigt junge Unternehmen in Montabaur

Montabaur. Zunächst stand ein Besuch bei der STC GmbH an, dessen Gründer und ebenfalls Mitglied der Jungen Liberalen Dennis ...

Borkenkäfer beschäftigte Gemeinderat in Breitenau

Breitenau. Zum ersten Tagesordnungspunkt begrüßte der Vorsitzende den Revierförster Ulrich Hannappel. Dieser informierte ...

Weitere Artikel


BiZ-Veranstaltungen: "Studieren ohne Abitur" und "Erfolgreiche Selbstvermarktung"

Montabaur. Studieren ohne Abitur heißt es daher am 11. April um 16 Uhr in der Reihe …und donnerstags ins BiZ. Referentin ...

Großräumige Anordnung einer Tempo 30-Zone im Stadtteil Altstadt

Hachenburg-Altstadt. Mit Aufstellung der Tempo 30-Beschilderung gilt im kompletten Gebiet an allen Kreuzungen die Regel rechts ...

„Heldenmut und Götterwut“- Die schönsten Sagen

Hachenburg. Mit zeitgemäßen Bildern von Günther Jakobs werden die jungen Zuhörer an die faszinierende Welt der Sagen und ...

Konzert mit Frank Breburda am 6. April

Hachenburg. Mehr über ihn und seine Musik unter www.frank-breburda.de; ...

Familienaktion - Lama- und Alpakatrekking

Hachenburg. Der Weg führte durch die schöne Landschaft des Wildenburger Landes im Übergangsgebiet Nördlicher Westerwald/Bergisches ...

Start der Aktion „Mitfahrbänke“ in Hachenburg

Hachenburg. Der gedachte Ablauf ist, dass sich Mitbürgerinnen und Mitbürger auf diese Bänke setzen, um von Vorbeifahrenden ...

Werbung