Werbung

Nachricht vom 22.03.2019    

K103 zwischen Heiligenroth und Ruppbach-Goldhausen fertig saniert

Die Bauarbeiten auf der Kreisstraße 103 zwischen dem Industriegebiet Heiligenroth und Ruppach-Goldhausen werden zu Beginn der nächsten Woche abgeschlossen. Die Freigabe des Streckenabschnittes erfolgt bis spätestens Mittwoch, 27. März. Durch wetterbedingte Unterbrechung von circa zwei Monaten, wurde die Baumaßnahme in der Gesamtbauzeit von knapp sechs Monaten fertiggestellt.

Symbolfoto

Heiligenroth. In dieser Zeit wurden die zwei Kreisverkehrsplätze am Illbach und zwischen der B255 und Heiligenroth komplett erneuert. Hierzu gehörten der gesamte Straßenaufbau sowie die Randeinfassungen, Verkehrsinseln und Beschilderungen.

Die Straßenverkehrsflächen zwischen den Kreisverkehrsplätzen und in Richtung Ruppach-Goldhausen wurden oberflächlich bis zu neun Zentimeter abgefräst und durch das Aufbringen von zwei neuen Asphaltschichten in einer Gesamtstärke von zwölf Zentimetern instand gesetzt. Die Bankettflächen wurden zudem begradigt und an die neue Straßenoberfläche angepasst.

Die Länge des sanierten Streckenabschnittes beträgt circa 1.440 Meter und musste umständlich in sechs verschiedenen Bauabschnitten durchgeführt werden, zu denen die Verkehrsführung ebenso oft geändert werden musste. Dies verlängerte die Bauzeit um etwa vier bis sechs Wochen, als ursprünglich vom LBM Diez vorgesehen.

Der LBM Diez beabsichtigte die Baumaßnahme bereits im Frühjahr 2018 umzusetzen, wobei geplant war auch die Kreisverkehrsplätze unter Vollsperrung zu sanieren. Eine überörtliche Umleitung über Ruppach-Goldhausen und Großholbach sollte eingerichtet werden. Von Seiten der Verbandsgemeinde und Kreisverwaltung sowie der Ortsgemeinde wurde das ursprünglich vorgelegte Verkehrskonzept abgeändert.

Ein neues Konzept zur Verkehrsführung und auch schwerfällige Verhandlungen zur Inanspruchnahme von Privatflächen zur temporären Gestaltung einer Umfahrung, die der Aufrechterhaltung der Verkehrsströme im Industriegebiet Heiligenroth dienten, verzögerten den Beginn der Baumaßnahme um ein halbes Jahr. Eine Fertigstellung der Gesamtleistung zum Ende des Jahres 2018 war witterungsbedingt nicht mehr möglich.

Der LBM Diez und der Kreis Westerwald bedanken sich bei allen Verkehrsteilnehmern für das aufgebrachte Verständnis und die Beachtung der Baustellenverkehrsführung. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: K103 zwischen Heiligenroth und Ruppbach-Goldhausen fertig saniert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Geldautomat im November 2019 aufgebrochen - Polizei veröffentlicht Foto

Die Polizeidirektion Montabaur sucht Zeugenhinweise zu einem versuchten Einbruch in die Filiale der Raiffeisenbank in Girod. Die Tat ereignete sich bereits im November des vergangenen Jahres. Die Polizei veröffentlicht nun ein Foto, das die Überwachungskamera der Bank aufzeichnete.


Zwei Unfälle: ein flüchtiger Fahrer, eine Verletzte

Die Polizei meldet einen Unfall mit Fahrerflucht, der sich bereits am Samstag auf einem Parkplatz an der Saynstraße in Hachenburg ereignet hat. Es wird um Zeugenhinweise gebeten. Am frühen Montagmorgen kam bei Marzhausen eine junge Autofahrerin von der Straße ab. Sie musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Aufgrund ihrer Verletzung wurde sie in ein Krankenhaus gebracht.


Rosenmontagsumzug in Herschbach ein Höhepunkt im Westerwald

Da haben die Herschbacher aber Glück gehabt: Da es an anderen Orten im Westerwald mehr oder weniger ergiebig „schüttete“, konnten die vielen Besucher des Rosenmontagsumzuges diesen trockenen Fußes besuchen, weil Petrus ein Einsehen hatte. Alle Besucher hatten sich trotzdem mit wärmenden Sachen eingekleidet, so dass kaum jemand frieren musste.


Wirtschaft, Artikel vom 23.02.2020

Stromausfall nach Unwetter am Karnevalssonntag

Stromausfall nach Unwetter am Karnevalssonntag

Das Unwetter am Karnevalssonntag hatte auch Folgen für die Stromversorgung in Teilen der Verbandsgemeinden Hachenburg und Montabaur. Aufgrund des Sturmes wurden Bäume entwurzelt, die in eine Freileitung in der Nähe von Astert fielen. Diese Freileitung wurde heruntergerissen. Die Folge war ein Kurzschluss um 18.43 Uhr.




Aktuelle Artikel aus der Region


Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters definiert Versorgungsauftrag eindeutig

Dierdorf/Selters. Kleinere Kliniken sollten nach Auffassung der Bertelsmann Stiftung unter andrem auch deshalb geschlossen ...

Jugendliche beißen die Zähne zusammen

Westerburg. Jedes Jahr denken sich die jungen Leute von „Way to J“ ein anderes Fastenmotto aus, und nach spannenden Experimenten ...

Randalierer beschädigte/n Bagger - Zeugen gesucht

Meudt. In der Zeit vom 14. Februar, 16 Uhr bis 24. Februar, 6.30 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz des Sportplatzes in ...

Geldautomat im November 2019 aufgebrochen - Polizei veröffentlicht Foto

Girod. Bereits am Donnerstag, 28. November 2019, kam es zu einem versuchten Einbruch in die Filiale der Raiffeisenbank in ...

Zwei Unfälle: ein flüchtiger Fahrer, eine Verletzte

Hachenburg. Am Samstag, dem 22. Februar wurde zwischen 11.30 und 12 Uhr ein PKW angefahren, der auf dem Parkplatz vor der ...

Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Westerwald. Am Ende hat das all das Kämpfen nicht geholfen und ihr größter Wunsch blieb Mia de Vries verwehrt: Die Einschulung ...

Weitere Artikel


Ostereierschießen für Jedermann in Montabaur

Montabaur. Das Ostereierschießen ist ein Spaß für die ganze Familie. Erwachsene und Kinder ab zwölf Jahren schießen mit dem ...

Hachenburger FDP benennt Kandidaten für Stadt- und Verbandsgemeinderat

Hachenburg. Der FDP-Ortsverband Hachenburg hat seine Bewerberinnen und Bewerber für die Wahl von Stadt- und Verbandsgemeinderat ...

Avitall Gerstetter gastiert in der Christuskirche

Altenkirchen. Am Vorabend der Festlichkeiten rund um die Wiedereröffnung und die Umbennung des Altenkirchener Gemeindezentrums ...

Neuer Vorstand bei Donum Vitae

Montabaur/Region. Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung von Donum Vitae Westerwald/Rhein-Lahn e.V. hat sich der Vorstand ...

Tödlicher Arbeitsunfall in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Am 21. März kam es gegen 14 Uhr auf dem Gelände einer Firma in Bad Marienberg zu einem Arbeitsunfall. Ein ...

Andre Bruch verlängert bei den Rockets

Diez-Limburg. „Ich fühle mich hier einfach wohl“, sagt Bruch, der kein Mann der großen Worte ist. Wenn der Stürmer mit der ...

Werbung