Werbung

Nachricht vom 19.03.2019    

„ViaSalus“ ordnet Geschäftsführung neu

Bei der Katharina Kasper ViaSalus GmbH wurde heute infolge der Neuaufstellung des Unternehmens auch die Geschäftsführung neu geordnet. Elisabeth Disteldorf und Ute Knoop werden zum Monatsende aus der Geschäftsführung ausscheiden. Zugleich wird Manfred Sunderhaus, der Geschäftsführer der ViaSalus-Muttergesellschaft Katharina Kasper Holding GmbH, in die ViaSalus-Geschäftsführung eintreten.

Dernbach. Disteldorf und Knoop sind zudem bislang für die Tochtergesellschaften der ViaSalus GmbH als Geschäftsführerinnen verantwortlich. Hier wird zukünftig Dr. Reinhard Wichels zusätzlich zu seiner Funktion als Geschäftsführer von ViaSalus die Geschäftsführung der medizinischen Versorgungszentren übernehmen. Manfred Sunderhaus übernimmt zusätzlich die Geschäftsführung der Ignatius-Lötschert-Haus GmbH und der Katharina Kasper Hospiz GmbH. Zudem bleibt er Geschäftsführer der Holding-Gesellschaft. „Damit hat sich der Wandel, in dem sich ViaSalus befindet, auch in der Zusammensetzung der Unternehmensführung vollzogen“, betonte Sunderhaus, der erst Mitte vergangenen Jahres seine Tätigkeit als Holding-Geschäftsführer aufgenommen hatte.

Holding-Geschäftsführer Sunderhaus dankte den beiden ausscheidenden Geschäftsführerinnen mit Nachdruck für ihre Arbeit während ihrer langjährigen Tätigkeit für die Dernbacher Gruppe Katharina Kasper. „Elisabeth Disteldorf und Ute Knoop haben die Katharina Kasper ViaSalus GmbH über viele Jahre maßgeblich mitgeprägt“, unterstrich Sunderhaus heute in Dernbach. „Aufgrund ihres großen Engagements und Sachverstands haben Frau Disteldorf und Frau Knoop sich hohen Respekt sowohl innerhalb als auch außerhalb der Gruppe verdient. Beiden gebührt unser großer Dank.“

Sunderhaus würdigte insbesondere das große Engagement von Elisabeth Disteldorf für die Fortentwicklung der Altenpflege in den ViaSalus Seniorenzentren. „Frau Disteldorf hat entscheidend dazu beigetragen, dass die ViaSalus Seniorenzentren trotz der schwierigen Marktbedingungen heute auf stabilen Füßen stehen“, betonte der Holding-Geschäftsführer. Bei Ute Knoop hob Sunderhaus exemplarisch ihre Leistung beim Zusammenschluss der beiden Frankfurter Krankenhäuser der Gruppe sowie ihr Engagement in der Gremien- und Verbandsarbeit hervor. „Ihr Geschick in der Zusammenarbeit mit lokalen Entscheidungsträgern hat einen wichtigen Beitrag für den Erfolg vieler Projekte geleistet“, unterstrich Sunderhaus.

Elisabeth Disteldorf ist seit annähernd 25 Jahren für die Dernbacher Gruppe Katharina Kasper in verschiedenen Funktionen tätig. Seit 2002 ist Disteldorf als Geschäftsführerin für alle Einrichtungen in Rheinland-Pfalz sowie die Seniorenzentren in Frankfurt a. M. und in Brühl verantwortlich. Ute Knoop begann ihre Geschäftsführungstätigkeit bei der Dernbacher Gruppe Katharina Kasper im Jahr 2013. Seit 2014 ist sie in der ViaSalus-Geschäftsführung für die Krankenhäuser in Düsseldorf, Wesseling und Frankfurt/M. verantwortlich. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Kommentare zu: „ViaSalus“ ordnet Geschäftsführung neu

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 21.01.2020

Westerwald-Brauerei wächst weiter gegen den Trend

Westerwald-Brauerei wächst weiter gegen den Trend

Auch mit dem Geschäftsjahr 2019 ist die mittelständische Privatbrauerei aus Hachenburg zufrieden. „Gegenüber dem sehr guten Vorjahr konnten wir noch ein bisschen was drauflegen“, so Brauereichef Jens Geimer. Das sei umso erfreulicher da die Branche insgesamt doch ein deutliches Minus zu verzeichnen hat.


Alexandra Marzi soll Bürgermeisterin der VG Wirges werden

Die CDU Wirges will mit Alexandra Marzi ins Rennen um das Amt des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Wirges gehen. Die Wahl zum Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wirges steht regulär Anfang des Jahres 2021 an. Bürgermeister Michael Ortseifen hatte im Herbst 2019 den Verbandsgemeinderat informiert, dass er mit Ablauf dieser Amtszeit nach dann 24 Jahren als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wirges in den Ruhestand eintreten werde.


Politik, Artikel vom 22.01.2020

Zukunft der Westerwälder Seenplatte besprochen

Zukunft der Westerwälder Seenplatte besprochen

Anlässlich des Eigentümerwechsels der Westerwälder Seenplatte an die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe trafen sich Vertreter des Landes Rheinland-Pfalz, des NABU und der kommunalen Gebietskörperschaften von Selters und Hachenburg.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


Region, Artikel vom 21.01.2020

Zwei LKW kollidiert, beide Fahrer leicht verletzt

Zwei LKW kollidiert, beide Fahrer leicht verletzt

Auf der Autobahn 3 in Höhe Wirges kollidierten zwei Lastkraftwagen, weil ein Fahrer den auflaufenden Stau zu spät erkannte. Beide Brummi-Fahrer wurden leicht verletzt in Krankenhäuser gebracht. Die A 3 war für eine Stunde lang voll gesperrt.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Bad Honnef AG: Zum 5. Mal in Folge Top-Lokalversoger Strom & Gas

Bad Honnef. Mit der Kennzeichnung TOP-Lokalversorger 2020 werden Verbraucher auf verantwortungsbewusste Energieversorger ...

1.580 Euro Spende für den Verein „Kleine-Herzen-Westerwald“

Westerburg. Die Direktionsassistentin, Mona Conrad, übergab den Spendenscheck an Günter Mies, den 1. Vorsitzenden der Kleinen ...

1.600 Euro Spende für das Hospiz St. Thomas

Dernbach. Die Spende in Höhe von 1.600 Euro haben die Geschäftsleute am Montag, 13. Januar, bei einem Besuch in Dernbach ...

Center Sports Staudt: Offene Tür mit Spenden-Event für Tierheim

Staudt. Wie steht es mit den guten Taten bisher? Die Situation des Tierheims Ransbach-Baumbach hat Center Sports bewegt, ...

Sieben Vereine aus der VG Ransbach-Baumbach erhalten Spenden

Ransbach-Baumbach. Norbert Rausch, Kommunalbetreuer bei der EVM, übergab den Spendenbetrag gemeinsam mit Bürgermeister Michael ...

Tierheim-Wünsche werden wahr

Rennerod. Das Fressnapf-Team Rennerod freute sich mit der Tierhilfe und ist stolz auf seine Kunden: „Weihnachten ist die ...

Weitere Artikel


Kostenfreies Seminar für Existenzgründer am 4. April

Montabaur. Das kostenfreie Seminar findet am 4. April von 10 bis 15 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle Montabaur statt. Die Seminarinhalte, ...

Gespräche mit der SPD-Bürgermeisterkandidatin für Wirges

Wirges. Gerne stellt Sie sich ihren Fragen, zum Beispiel woher Sie kommt, was Sie bisher getan hat, warum Sie für ihre Stadt ...

Ackerdemie für junges Gemüse

Montabaur. Denn, frei nach Konrad Adenauer, nur aus Erfahrungen kann Klugheit erwachsen. Die Erfahrungswelt „Gemüsegarten“ ...

Die Läufer lockt es wieder auf die Straßen

Region. Das Angebot könnte kaum bunter sein: Für jeden Fitnesstand, für jedes Alter und für jeden Geschmack findet sich die ...

5G-Versteigerung: IHKs fordern Gesamtstrategie zum Ausbau digitaler Infrastruktur

Koblenz. Heute (19. März) startet in Mainz die Versteigerung der 5G-Frequenzblöcke. Der ultraschnelle Mobilfunkstandard gilt ...

Engagierte Arbeit der Arbeitsgruppe „Tourismus“

Hachenburg. Aktion Sauberer Burggarten - Burggarten „frühlingsfit“ am 30. März
Angedacht ist eine freiwillige Gemeinschaftsaktion ...

Werbung